Hey Leute, darf ich als minderjähriger überwiesen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du ein eigenes Konto hast auf jeden fall. Bei einer bar Überweisung muss man wahrscheinlich geschäftsfähig sein. Aber mit seinen Taschengeld darf man machen was man will auch als Baby.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BurgN
04.02.2016, 02:57

Hallo, 

Nach §104 BGB ist Geschäftsunfähig wer das 7. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. D. h. dieser darf nicht einmal einen Bonbon kaufen, selbst dann nicht, wenn die Eltern dem zustimmen.

Schöne Grüße

0
Kommentar von Papassohnnemann
04.02.2016, 11:00

Das heißt nur das die Eltern den Kauf rückgängig machen dürfen, nicht das man nichts kaufen darf. . Wann dürfen kleine Kinder was kaufen? Hier sollte man berücksichtigen, dass Kinder unter 7 Jahren als "geschäftsunfähig" gelten. Eltern könnten also den Kauf der Waren ihrer Kinder rückgängig machen. Ab 7 Jahren dürfen Kinder dann selbstständig einkaufen (Taschengeld-Paragraph), doch bleibt ein Widerrufrecht für die Eltern erhalten. Der Geldbetrag ist nicht genau geregelt, d.h. wie viel Geld ein Kind mit 7 Jahren ausgeben darf, ist unklar. Teilzahlungsgeschäfte sind aber in diesem Alter generell verboten.

0

Wenn du ein Konto hast ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Traitor,

wenn Deine Eltern (oder andere Vermögenssorgeberechtigten) dem zustimmen, dann darfst Du auch eine Überweisung tätigen. In aller Regel wird die Zustimmungserklärung bereits bei Kontoeröffnung gegeben.

Rechtsgrundlage:

§107 BGB Der Minderjährige bedarf zu einer Willenserklärung, durch die er nicht lediglich einen rechtlichen Vorteil erlangt, der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters.

Schöne Grüße und viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?