Frage von catman1, 34

Hey Leute, bin momentan 13 Jahre alt. Meine stimme ist schon etwas tiefer geworden. aber die stimme wechselt manchmal wiedr zur hohen. bin ich im stimmbruch?

Also. Seit etwa 1 1/2 Monaten ist meine Stimme etwas Tiefer. ich bin Momentan 13 Jahre alt (im juli 2016 geworden) meine stimme ist etwas Tiefer geworden und wenn ich versuche hoch zu singen bzw von einem tiefen ton versuche hochzukommen ist meine stimme nicht irgendwie verzerrt oder anderes. aber irgendwann hört meine Stimme auf und ab einem ganz hohen ton kommt sie wieder. manchmal höre ich mich erkältet an und dann ist es wieder weg. ich hab keine ahnung was das ist... ausserdem habe ich schon sehr lange husten (an die 2 monate) vllt hat das damit etwas zu tun...ausserdem findet man auf google keine brauchbaren informationen dazu. kann mir jemand schreiben wie es bei ihm war. wie er es bemerkt hat oder wie lang es gedauert hat? oder wie es angefangen hat? das thema bringt treibt mich schon halb in den wahnsinn... ich bin nähmlich auch mit anderen leuten in meinem alter am skypen teamspeak usw... die schon wie 17 klingen.. bei manchen freunden von mir ist das auch so... aber man traut sich halt einfach nicht zu fragen.. :c hier habt ihr einen kleinen ausschnitt meiner momentanigen stimme: https://youtu.be/OkB7k_qPSWM Bitte um antworten, brauche hilfe... heut rein catman1 c:

Antwort
von Benjamin999, 15

Wenn du singen kannst könntest du deinen Umfang posten, daraus könnte man evtl schließen ob du im Stimmbruch bist. 

Du hörst dich für mich stimmbrüchig an. Ich hab es bemerkt, indem ich vom einen zum anderen Tag tiefer geredet habe ohne die Stimme zu verstellen. In dem Moment hat meine einstige Sopranstimme nicht mehr gestrahlt und die oberen Töne waren hauchig... naja, jetzt hab ich es fast hinter mir.

Wenn du redest und deine Stimme meist bei Vokalen wie I oder U hochklappt und sich diese Stimme weiter vertieft, dann bist du im Stimmbruch.

Aber schick doch einfach mal deinen Stimmumfang (Vocal Range) hier rein, wenn du halbwegs gut singen kannst. Du musst nicht singen, einfach nur von ...  bis ... das reicht schon. 

Du kannst es in der deutschen Schreibweise oder in der internationalen machen, ich kann beides.

Übrigens falls du bisschen mehr Erfahrung im Gesangsbereich hast: Vocal Fry, Bruststimme und Kopfstimme bitte abgrenzen. Hier ein Beispiel von mir wie du es machen kannst:

Bruststimme: Eb2 (großes Es) bis E4 (e')

Kopfstimme: F4 (f') bis D5 (d")

Vocal Fry, Subharmonics, Growl: D2 (großes D) bis C#1 (Kontra-Cis)

Ja, das ist echt mein echter Stimmumfang. 

Du kannst dir eine Schreibweise raussuchen

Hoffe ich kann/konnte helfen!

Kommentar von Benjamin999 ,

Korrektur: Habe grade ausgetestet

Ich komme in der Bruststimme bis zum C2 oder tiefer und bis zum F4 oder höher

Kommentar von catman1 ,

Vielen dank für deine Antwort.. Leider singe ich nicht und kann auch nicht gut singen. ausserdem weis ich nicht wie man eine vocal range veststellt. und zum thema das die stimme hochklappt. bei mir ist es so, dass das gerne mal bei einem a passiert. aber nur wenn ich laut rede oder schreie. danach schaue ich ob ich das irgendwie absichtlich gemacht hab oder so indem ich es nochmal versuche. dann geht es aber nicht mehr. soll ich mal eine audio hochladen wie meine stimme vor 2 monaten im vergleich zu jetzt ist? bitte wieder um antwort c:

Kommentar von Benjamin999 ,

Ja, also die Audio wäre schon nicht schlecht.

Und dazu, wie man eine Vocal Range feststellt: Man singt einfach mit einem Instrument (bspw. Klavier) die Töne so weit runter und hoch bis es nicht mehr geht. Man kann es aber auch ganz einfach auf YouTube machen:

https://www.youtube.com/watch?v=9IejHKpfHso

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten