Frage von MrNothingKnow, 31

Hey Leute ich habe eine Frage für die Fashionprofi´s :p?

Könnt ihr mir mal ein paar gute Seiten für Kleidung verlinken die billig und gut aussehen ? Kurzangaben zu mir 18 Gewicht Durchschnitt Größe 1,83 Schuhegröße 41 (Männlich) Egal für was Schuhe Jacken Hosen etc. Ich erwarte ein Paar coole und seriöse Link :[]

Antwort
von Racio, 21

Ein anderer Konsumschwein, der neue Kleider braucht, ohne mal an die Folgen zu denken... Gute Arbeit! :D

Dazu noch sollte man bestimmte Sachen wissen, die du gerne haben möchtest: Farbe, Thema, Bestimmte Kleidungsstücke, etc.

Ist genau so wie beim Web Designer: Jemand kommt und sagt ihm: "HEY MACH MIR NE WEBSITE" und geht wieder? Wo sind die Details???

Aber naja... Ich helfe dir sowieso nichts... Als Moralapostel fördere ich nicht die Textilindustrie in Billiglohnländern. :3

Kommentar von MrNothingKnow ,

Wow ich meine der Witz an der Sache ist erstens das ich Web Designer bin und Zweiters der Kommentar war so unnötig wie der 2. Weltkrieg aber danke trotzdem ein Schmunzeln hat es mir schon gebracht  :P Der Warscheinlich Top-Komment für diese Frage .D

Kommentar von Racio ,

Schade, dass du den Sarkasmus nicht verstanden hast... Unnötig war er nicht... sondern ein Rat: Denk mal nach, was für Folgen du in der Welt verursachst!

Daran gedacht, woher die Kleider kommen. Du redest von billigen Kleidern, also schätze ich die werden aus Bangladesh oder ein anderen Billiglohnland kommen... Nun wie viel verdienen sie dort pro, sagen wir mal, ein T-shirt? So ungefähr 1%! 

Sie verdienen nicht genug, um ihre Familie zu versorgen!

Selbst die Kinder müssen meist helfen!

Sie arbeiten viel zu viel für ihren Lohn!

Sie riskieren ihr Leben!

Schon mal von Rana Plaza gehört, das Gebäude das am April 2013 einstützte und rund 11 hundert Arbeitern das leben nahm? Warum eigentlich?

So weit ich mich erinnern konnte, hat man davor herausgefunden, dass das Gebäude instabil war und einstürzen konnte, und die Leiter haben den Arbeitern dennoch gezwungen, zu arbeiten! Also sind sie an diese Massen an Toten verantwortlich!

Falsch! Ich bin einer, der sagt, dass menschen nicht einfach so gut oder böse sind, weshalb ich wahrscheinlich jeden verzeihen kann, egal was für grauenhafte Sachen er gemacht haben.

Hinter jeder Tat liegt ein Grund. Also lass uns mal herausfinden, warum die Leiter sowas gemacht haben:

Erste Antwort: Damit die Arbeiter Kleider herstellen.

Und warum brauchen sie diese Kleider?

Weil sie mit einer Marke (sagen wir hier als Beispiel Nike) kooperieren und Nike Kleider will.

Warum will aber Nike Kleider haben?

Damit sie diese an Konsumenten verkaufen.

Warum verkaufen sie es den Konsumenten?

Weil die Konsumenten die Kleider wollen?

Und warum?

Weil... nun hier können wir nicht mehr weiter.

Jetzt können wir mit diesen Antworten die frage lösen, wer an den Massensterben schuld ist.

Wir fügen alles nacheinander:

Die Arbeiter starben, weil die Leiter Kleider wollten, da die kooperierende Marke diese Kleider möchte, damit sie diese an den Konsumenten verkaufen können, weil die Konsumenten diese kaufen wollen.

Wir bleiben bei den Konsumenten stehen. Und hier haben wir die Antwort! Der Konsument ist Schuld!

Hätten die Konsumenten keine Kleider gewollt, hätte die Marke nicht mit dem Leiter kooperiert, hätte er nicht die Arbeiter gezwungen die Kleider herzustellen, wären die Menschen nicht gestorben!

Der Konsument ist daran Schuld! Er ist die Wurzel alles Bösen! Und der Konsument bist DU! und ICH! und WIR ALLE!

Wir müssen uns also ändern, damit so was grauenhaftes nicht passiert! Und diese frage die du stellst, unterstützt es nur!

Was will ich damit sagen? HÖR AUF SO VIEL ZU KONSUMIEREN! Kauf nur Kleider, wenn du sie wirklich brauchst. Ich rede dabei nicht von Not im Sinne von, weil die es schick ist oder so. Ich rede davon, wenn du nichts anderes hast! 

Ich habe schon seit 1 Jahr nicht mehr Kleider gekauft, da ich alles habe was ich brauche. Nur war ein Mal eine Ausnahme, da ich ein Suit benötigte und ich keins hatte. Ich hatte erst geschaut, ob ich irgendwo ein gebrauchtes anschaffen konnte aber es war nicht möglich. Also musste ich schlucken und billige Kleider kaufen, da ich kein Geld hatte, was schmerzhaft war (da ich ja eine totale Moralapostel bin).

Also was rate ich dir?

  1. SENKE DEIN KONSUM! Kaufe nur, wenn du es wirklich nötig hast! 
  2. ALTE KLEIDER SIND NICHT GLEICH MÜLL! Du kannst sie immer noch benutzen, sei es, indem du es trägst oder du es anders benutzt. Kleider sind nicht Müll, wenn sie kaputt sind!
  3. STEIGE AUF FAIREN HANDEL UM! Wenn du sowieso weniger Konsumierst, hast du auch das Geld, um mehr für ein paar Schuhe zu zahlen. Das Geld sollte für dein Nutzen und für was gutes genutzt werden! Dennoch, wenn du im notfall nicht genug geld hast, dann kann man notfalls auch eine billige Version kaufen.

Ich bitte dich einfach. Mache das! Wenn jeder es macht, diese Utopische Idee, dann wird sich alles bessern, nicht nur für die Industrie, sondern auf für die Menschen! Und auch wenn einer wenig machen kann, wenn einer oder zwei nicht anfangen, dann fängt es nie an und wir leben weiter in eine so grauenhafte Welt!

Wir können kein Krieg beenden oder eine Katastrophe verhindern, aber wir können uns ändern und somit unsere Zukunft! Wir müssen uns nur trauen!

Und zum Thema Webdesign. Ich selber lerne Mediendesign und eine Sache, die für uns vorteilhaft ist, ein Briefing vom Auftraggeber zu erhalten, in dem er mit Details erläutert, was er gerne haben will. Merke dir das nur, dass es ratsam ist, mehr Details reinzustecken.

Naja dir noch einen schönen Tag!

Kommentar von MrNothingKnow ,

totale Moralapostel die zwei besten Wörter dich zu beschreiben würde ich auch mal sagen wenn du keine Antworten auf normale Fragen hast und du einfach nur so dein nutzloses "Wissen" verbreitest hast du niemanden einen Gefallen getahen sondern nur die Zeit von den Anderen  verschwendet  jeder weiss wo die Kleidung prodziert und auf von wem und wie es prodziert wird aber auch bei hochwertigen Waren wir keine Unterschied gemacht nur weil das Kleidungsstück 20€ mehr kostet heißt es nicht das es nicht von kleinen Kinder von 3 Weltländern kommt und wie du dich selber ertabt hast jeder brauch mal Kleidung also weiss hast nun mir dem rumgeschreibe bewirkt richtig nichts... Zum Thema Webdesgin oder wohl ehre Mediendesign natürlich gibt es Briefings aber jeder Kunde hat seinen eigene Geschmack und jeder Kunde möchte auch etwas anderes und auch nach dem Briefing muss dich felksibel sein und musst auch dem Kunden klar machen was du für Möglichkeiten hast (zum Thema Anwendung und Kosten ) aber das lernst du sicher noch mit etwas Berufserfahrung . Ich hoffe duch konntest dir alles von der Selle schreiben aber mach uns alle ein Gefallen und sein das nächste mal einfach nur leise wenn du kein produktiven Beitrag hast . 

Kommentar von Racio ,

Ich habe mich selber als Moralapostel bezeichnet und mit dem Briefing hast du auch recht, doch 2 Fragen habe ich dennoch:

1. Ist es nicht eigenartig, dass T-Shirts meist nur 5-10€ kosten? Wie ist das möglich? An irgendwas sparen sie doch oder?

2. Brauchst du Kleider oder willst du Kleider?

Meine ganze Moralapostel ging nicht darum dass die Kleider nicht von "kleinen Kinder von 3 Weltländern kommt", sondern, dass wir anfangen müssen, menschlicher zu konsumieren, denn es sind nicht nur die Kinder, die daran leiden müssen, sondern jeder der daran beteiligt ist. 

Also denke 2 mal darüber nach, ob du wirklich in Websites billige und trendige Kleider kaufen willst. 

Mit freundlichen Grüßen,
Die totale Moralapostel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community