hey ich wollte mal fragen welche Hunde sich für Kinder/Teenies im alter von 13 eignen :-)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bitte geh ins Tierheim und schaut euch da die ERWACHSENEN Hunde an.

Ein Welpe ist von der Zeit her zu vergleichen mit einem Baby und braucht dauerhafte Betreuung. Das kannst du wenn du in der Schule bist nicht gewährleisten.

Wollen deine Eltern denn einen Hund? Du hast in deinem Alter nicht die nötige Zeit dich ausreichend alleine zu kümmern und deine Eltern müssen die Haupt Arbeit machen.

Was passiert mit dem Hund in ein paar Jahren wenn du von zuhause ausziehst? Dann wirst du erst mal keine Zeit für einen Hund haben.

Wollen deine Eltern ihn dann behalten? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mach mich mal unbeliebt.

Teenager sollten überhaupt keinen Hund für sich haben. Im Alter zwischen 16 und 24 ändert sich meist sehr viel im Leben. Es kommen Ereignisse und Entscheidungen auf einen zu, die man vorher nicht im Plan hatte. Dann muss der Hund bei Papa und Mama bleiben oder der junge Erwachsene muss sich wegen des Hundes selbst beschränken. Erste eigene Wohnung ... mit Hund viel schwieriger. Die große Liebe hat ne Tierhaarallergie ... Mist. Auf in die Großstadt zum und studieren ... schlecht für Fiffi.

Du solltest also unbedingt deine Eltern mit ins Boot holen, die müssen später alles ausbaden und auffangen, was Du dann nicht mehr leisten kannst oder willst.

Dann kommt es nicht auf dein Alter an, sondern auf deine Lebensumstände. Ein mittelgroßer oder großer Hund hat in einer Etagenwohnung nix verloren etc.

Du wirst - um vernünftige Antworten zu bekommen - schon schreiben müssen, unter welchen Bedingungen der Hund dann leben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
13.11.2016, 14:29

Ein mittelgroßer oder großer Hund hat in einer Etagenwohnung nix verloren etc.



Ich hab deine Antwort zwar gelobt, aber mit dieser Aussage kann ich nix anfangen. Hunde sollen ja nicht in der Wohnung hren Auslauf bekommen. Die Wohnung ist zum pennen, fressen und schmusen da, da soll der Hund sich entspannen. Die Party findet draußen statt.

Ich halte sogar 2 große, bewegungsfreudige Jagdhunde in einer Etagenwohung, und in der Wohnung sind die Hunde so entspannt, daß man sie kaum bemerkt. Mit denen könnte ich in einer Schuhschachtel leben.

1

Hi,

Es gibt doch wundervolle Hobbys die mit Tieren zu tun haben :) man muss ja dafür nicht immer direkt ein eigenes Tier haben :) 

Das Naheliegendste wäre im Tierheim nach der Schule hinzufahren und Hunde Gassi zu führen, in den Ferien kannst auch zb freiwillig mithelfen bei der Pflege. 

So musst du kein schlechtes Gewissen haben deinen Hund mit den Alleinsein zu quälen, sondern bekommst das schöne Gefühl was gutes zu tun :) Gleichzeitig ist es ein gutes Training für dich, so lernst du viele viele Hunde kennen, lernst den Umgang, die Sprache und auch Nachteile der Hundehaltung kennen (die Hunde sitzen da ja nicht umsonst).

Und man lernt da viele nette hundeverrueckte Leute kennen mit denen man sich austauschen kann :)  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke, in Deinem Alter ist ein eigener Hund keine gute Idee. Als Hundehalter hat man eine enorme Verantwortung für den eigenen Hund. Du bist sein Lebenmittelpunkt.

Keine Hunderasse ist dafür geboren so lange alleine zu sein. Möchtest Du so lange in einer Wohnung alleine sein, in der nichts passiert? Kein Fernsehen, kein Handy - einfach gar nichts womit Du Dich beschäftigen kannst. Kein schöner Gedanke. Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beschäftige dich erst mal mit dem Wesen von Hunden. Dann mußt du nicht mehr fragen, welche Rasse 7 Stunden allein bleiben kann, das hängt nämlich gar nicht von der Rasse ab. 7 Stunden sind sowieso für jeden Hund zu lang. 

Ansonsten schließe ich mich der Antwort Chinanski zu 100 % an. Klär erst mal, was mit dem Hund wird, wenn du älter wirst, ausziehst, studieren oder arbeiten gehst, vielleicht eine Familie gürndest - rechne mit einer Lebenserwartung eines Hundes von 15 Jahren. Das ist zwar hochgerechnet, aber druchaus ein Alter, das von gesunden Rassen/Tpen erreicht werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab damals mit 14 Jahren einen Golden Retriever bekommen und kann diesen Hund als Familienhund oder Ersthund nur wärmstens empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
13.11.2016, 14:26

Ich weiß ja nicht, wann damals war, aber mittlerweile ist der Goldie zum verzüchteten Modehund degenreirt. Und von Krankheiten behaftet.  Und ich kenn mehr als einen Teenager, der von seinem Goldie durch die Gegend gezerrt wird. Vor kurzem hab ich ne 15-jährige mit Goldie getroffen, die sich nur noch mit einem Vollwürger zu helfen weiß.

0

Keine, denn hunde sind lebewesen mit bedürfnissen, die sich auch keine 7 std. Langweilen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

denkst du das es Hunde gibt die drauf gezüchtet werden lange alleine zu bleiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung