Frage von schmalenski, 63

Hey, ich verdiene in einem Zeitunsjob 12€ am Tag und trage 5 std aus in einem Wohngebiet. Ist das gerecht?

Antwort
von Repwf, 18

Naja, gerecht oder nicht - es ist erlaubt!

Ob DU das für dich okay findest musst du entscheiden! 

Antwort
von Plueschtier94, 47

Das ist normal.
Für die jüngere Generation unter 16 finde ich kann man auch für sein Geld was tun das haben die meisten gemacht. Um als erwachsener davon zu leben reicht natürlich nicht aus. Da sollte man was anderes machen

Antwort
von Repwf, 13

Mal für alle:

ES GIBT KEINEN MINDESTLOHN FÜR U18 JÄHRIGE! 

Kommentar von schmalenski ,

Das is mir klar. :D Ich finde es trzdm ziemlich unterbezahlt

Kommentar von Repwf ,

Das ist super das DU das wenigstens weißt, denn jeder 2. kommi hier spricht vom Mindestlohn!

Klar ist es wenig, aber es ist auch ein Job für "Kinder" und jede Erfahrung mit Arbeit! Und glaub mir, bei manchem and 2,40€ Std Lohn noch Zuviel! 

Wenn du dich damit unterbezahlt fühlst, dann musst du schauen sad du was anderes findest, solange ist das zumindest besser als nichts! 

Antwort
von Nightlover70, 26

Es ist die Frage ob es auch schnell zu verteilen ginge. 12€ für 5 h ist schon ziemlich mickrig

Kommentar von schmalenski ,

wie gesagt ich bin sportlich und hab lange Beine. Ich hab mal das beste versucht rauszuholen und es kame 4 1/2 std raus und ich war danach schweißgebadet

Kommentar von Nightlover70 ,

Dann würde ich das mal beim Auftraggeber ansprechen umschlagen, dass Du da mehr haben möchtest.

Antwort
von derhandkuss, 25

12 € für 5 Stunden Arbeit? Na ja, wäre für mich ein bisschen wenig .....

Antwort
von SimonEugenJosef, 10

Also ich bin 16 und krieg bei meiner Ferienarbeit 8,50 vorher 7,50 für 3€ in der Stunde gehst vorher rasenmähen da kriegst villeicht 5-10 :)

Antwort
von kindgottes92, 34

Gerechtigkeit ist subjektiv. Definitiv ist es wenig.

Ob es legal ist, ist eine andere Frage. Das ist davon abhängig, ob du angestellt oder selbstständig bist.

Wenn du angestellt bist, steht dir der Mindestlohn zu (8,5€/h). Wenn nicht kriegst du ein Honorar, das keinen Bestimmungen unterliegt.

Kommentar von Nightlover70 ,

Ein Minderjähriger der Zeitungen verteilt ist wohl kaum selbständig.

Mindestlohn unter 18 gibt es auch nicht,

Kommentar von kindgottes92 ,

Es gibt auch Scheinselbstständigkeit.

Ich habe als Nachhilfelehrer auch so einen Vertrag, nach dem ich selbstständige Honorarkraft ohne Anstellungsverhältnis bin.

Antwort
von Thisisjonas, 33

Kommt drauf an. Wie alt bist du?

Kommentar von schmalenski ,

ich bin 15 Jahre alt, aber schon ausgewachsen und sportlich. Ich weiß, dass ich nicht den Mindestlohn beanspruchen darf. Ich finde es nur net fair da ich gute Arbeit leiste und auch schnell unterwegs bin und einen Stundenlohn von 2,40€ bekomme.

Kommentar von Thisisjonas ,

Ich kenn mich damit nicht so gut aus. Google mal ab wann man den Mindestlohn beķommt.

Kommentar von schmalenski ,

ja der liegt bei 5,50€ Stundenlohn, wobei das bei Zeitungsausträgern anders läuft steht da.

Kommentar von Repwf ,

...und wenn du weiter liest, dann steht da auch das der Mindestlohn bei u18 jährigen garnicht gilt...

Antwort
von AndreasHoeber, 22

Sprich deinen Chef freundlich darauf an und schildere ihm die Lage und frag ihn ob er etwas machen kann. Also der Mindestlohn beträgt 8,50 die Stunde.

LG

Kommentar von Nightlover70 ,

Gibt keinen Mindestlohn für Minderjährige

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten