Frage von Runner96, 77

Hey ich starte demnächst meine Grundausbildung bei der Bundeswehr, muss ich mir Gedanken um meine Statur machen?

Ich bin 19 Jahre alt 1.82 groß/klein (wie man will) und wiege Ca 72kg. Ich habe einen athletischen Oberkörper allerdings aufgrund meiner Gene lange und weniger muskulöse Beine. Muss ich mir sorgen machen das ich die Fußmärsche nicht schaffe oder ich von den anderen fertig gemacht werde?

Antwort
von PieOPah, 43

Kameradschaft in einer Kampftruppe ist wichtig und wird auch gefördert. Wärst du ungeeignet, hätte man dich nicht genommen. Und bei dem Trainingsprogramm bleibt keine Zeit für Spott und Hohn und ist auch "verboten".

Antwort
von Lisalein14, 43

Also auadauer wird wichtiger sein als muskelbeine ... Und zu dem thema auslachen... Ich denke mal dass keiner sich über dich lustig machen wird. Ihr sitzt alle in dem boot und müsst euch so gut vertrauen können wie mit der eigenen familie. Es kann na schließlich mal um leben un tot gehen.

Antwort
von fairwind27, 42

Du wirst bestehen.

 Kameraden halt

Kommentar von Tenebrae0815 ,

es kann sein, dass es für dich am Anfang reativ hart wird, aber du wirst sehen, dass sich dein Körper sehr schnell anpassen wird. Ich bin am Anfang gefühlt bei jedem kleinen Marsch aus dem Biwakraum zurück in die Kaserne gestorben und am Ende der Zeit waren selbst die 20km mit Gepäck okay. Zum Thema auslachen, es wird Leute geben die noch viel schlechter sind als du, z.B. wir Mädels und außerdem wird das mit dem verspotten nur einmal passieren, weil die Ausbilder bei so was kein Spaß verstehen. die wollen das ihr zusammen arbeitet und das bedeutet nun mal auch, dass die Stärkeren den Schwächeren helfen. übrigens ist es auch gar nicht so schlecht, wenn man nicht so aufgepumpt ist. Ich hab komplett durchtrainierte Kameraden gesehen, die dann bei längeren Matschen umgekippt sind, weil sie nicht genug essen für ihren Körper bekommen haben. LG Tenebrae

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community