Frage von Chihuahua64839, 74

hey... Ich möchte mir einen zweiten Hund anschaffen . Ich habe aber tierisch Angst das ich meinen ersten Hund vernachlässige kann mir jemand Rat geben?

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 23

Du wirst den ersten Hund vernachlässigen, das ist Fakt.

Die Zeit und Aufmerksamkeit, die Du bisher für einen Hund hattest, musst Du dann unter zwei Hunden aufteilen und beide Hunde werden zurückstecken müssen, wenn Du mit dem jeweils anderen alleine läufst, unterwegs bist oder trainierst.

Wenn Du Dir unsicher und eher zart besaitet bist, dann würde ich Dir von einem Zweithund abraten. Gerade wenn ein neuer Hund ins Haus kommt brauchst Du einen klaren Kopf, Du musst beiden Hunden Sicherheit vermitteln können und darfst nicht den Fehler machen, aus rein menschlicher Sicht zu agieren und zu entscheiden.

Sei Dir auch darüber klar, dass Hunde nicht in demokratischen Strukturen leben, in denen jeder gleich viel Liebe und Aufmerksamkeit bekommt. Das musst Du als Halter respektieren.

Bedenke bitte auch, dass Dein Ersthund nicht vor Freude Purzelbäume schlagen wird, wenn Du ihm einen Konkurrenten vor die Nase setzt. In einem bestimmten Rahmen lasse ich es beispielsweise zu, dass meine Hunde sich über bestimmte Dinge selbst verständigen. Gerade zwischen einem erwachsenen Hund und einem Welpen kann das ziemlich übel klingen und aussehen, obwohl (bei gut sozialisierten Hunden) niemandem ein Haar gekrümmt wird. Wenn Du in solchen Situationen aus falsch verstandenem Mitleid den zurechtgewiesenen Welpen tröstest und bemitleidest, weil er gerade ein- und zurückstecken musste, ziehst Du Dir massive Probleme ran.

Angst ist ein schlechter Ratgeber, also überdenke noch einmal genau, ob Mehrhundehaltung wirklich das richtige für Dich und Deinen Ersthund ist.

Antwort
von Lilo626, 41

Vielleicht freunden sich beide Hunde an?
Also wenn du wirklich genug Zeit für beide hast, dann mach dss ruhig.
Und zur Vernachlässigung:
Merke dir "aktiv" ob du mir dem einen Hund einen Spaziergang mehr gemacht hast. Dann weisst du dass der andere Hund dran ist (zb).
Ansonsten kommen sicherlich Anzeichen von eimem der Hunde, dass sie mehr Liebe von dir brauchen oder Ähnliches.
Mach dir nicht so viele Gedanken! :)

Antwort
von LukaUndShiba, 34

Du musst halt nur Bedenken das du genug zeit brauchst um je nach dem mit jedem Hund auch alleine laufen zu gehen um zu trainieren. Das geht nämlich nicht mit beiden Hunden auf einmal.

Also frisst es das doppelte an Zeit. 

Antwort
von brandon, 31

Wenn Du diese Sorge von vornherein hast solltest Du von einem zweiten Hund Abstand nehmen.

Ich bin der Meinung man sollte sich nur dann einen Hund nach Hause holen wenn man genau weiß das man das richtige macht.

Wenn man daran zweifelt sollte man es besser sein lassen.

LG

Antwort
von MiraAnui, 33

Machs einfach nicht....

IIch habextra lunazeit und murphyzeit   

Antwort
von Boxerfrau, 35

Ein Hund reicht völligst aus. Warum willst du einen zweiten?  Du hast ja schon zweifel und die sind auch begründet.. Ich  würde es lassen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten