Frage von Vegan123, 74

Hey, ich habe eine Farbratte seit fast 2 jahren, das Problem ist trotz langer Beschäftigung ist sie NIE handzahm geworden sondern immer noch so ängstlich und?

schüchtern wie am ersten tag. Damals bin ich mit ihr immer raus gegangen und hab sie dazu am schwanz genommen um auf meine schulter zu setzen nur das Problem ist das ich sie an keiner anderen stelle nehmen kann weil sie sonst beißt. Wie kann ich sie nun am besten auf die schulter nehmen ohne ihr zu schädigen ect?

Antwort
von ITsUnacceptable, 49

Kein Wunder warum das so ist...

Du hast dich anscheinend nie damit auseinander gesetzt wie man Ratten hält...

Mann sollten ratten mind  zu dritt  besser zu viert halten, 3 ratten brauchen ein Käfig in der mind Größe von 50cm breite 100cm länge und 100cm in der Höhe, je mehr Ratten desto größer muss der Käfig sein. ( das kann schon der Grund sein warum die nicht zahm ist)

Ratten nimmt man nicht mit nach draußen diese licht stärke vertragen die nicht, es  ist so ob wir die ganze Zeit in die Sonne starren würden. 

Man sollte die nicht mal schwant packen es sein den es ist ein wirklicher Notfall und dann nur ganz nah am Körper.

Ratten brauchen auch Auslauf täglich 1 h. Frischfutter und vernünftiges trocken Futter was nicht aus dem zooladen  kommt, denn das ist nur Schrott.

Dann lässt du die Ratte ein bisschen Zeit setzt dich nur vorm Käfig und sprich ruhig mit ihm. Dann nimmst du bisschen malzpaste ( oder ähnliches, am esten was wenig Zucker hat) und schmierst du etwas auf den handrücken. Ballst deine Hand zur Faust und streckst die vorsichtig ins  Käfig und wartest ab. Du darfst die auch nicht zur der Hand hin drängen, einfach warten kommt sie an kann es sein das sie beißt, aber  lass die ruhig schrei nicht rum und sprich sanft zu ihr. Sie wird schon merken das sie die Hand ablenken muss. Und das wiederholst du. Irgendwann kommt sie freiwillig zu dir aber das dauert auch. Schließlich Hast du sein vertrauten ziemlich zerstört.

Kommentar von Szerpia ,

Vielen Dank! Ich kann mich der Antwort nur anschließen. Einzelhaltung bei Ratten ist reinste Tierquälerei! Sie brauchen Artgenossen zum spielen, kuscheln und putzen. Das kannst du als Mensch der Ratte nicht so geben wie sie es aber unbedingt braucht! 

Die Ratte ist wie es aussieht bereits total desozialisiert und verhaltensgestört. Ich denke es macht eher weniger Sinn das Tier nun noch mit anderen Artgenossen zusammenzubringen, die Ratte ist schon sehr alt. Ratten werden immerhin höchstens 2,5-3 Jahre alt. 

Du hast den Fehler gemacht dich vorher nicht ausreichend zu informieren, das ist ein allgemeines Problem, versuchs das nächste mal besser zu machen und informiere dich unbeding jetzt über Ratten, damit du deiner Ratte trotzdem noch ein angenehmes Restleben bereiten kannst, soweit das jetzt noch im Bereich deiner Möglichkeiten ist.

Kommentar von Vegan123 ,

Meine Ratte war nartürlich NICHT alleine gehalten, sie hatte eine Gehirntumor und verstarb daran!

Antwort
von Ri123, 14

Wie du hast nur EINE Ratte?? Das kann auch schon der Grund sein, dass sie nicht zahm ist, weil die arme total desozialisiert ist. Und aus deiner Frage entnehme ich, dass du keine Ahnung von Ratten hast also tu deiner Ratte bitte den Gefallen und informiere dich! Und vor allem nicht alleine halten!!

Antwort
von xXxoxo, 23

Ich hoffe, dass du ein Troll bist :|

Kommentar von sneakqx ,

ich auch.

Antwort
von sarahmudda, 1

Nur ein nagetier ist nicht gerade eine gute zahl...aber das weißt du ja jetzt.

ich selber habe handzahme farbmäuse.

-oft da sein

-sie nicht dazu drängen h-zahm zu werden

-lass sie langsam zutraulich werden

Viel spaß :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community