Hey, ich bin 18 Jahre alt, bekomme zurzeit Bäfog, besuch eig ne Schule hab diese aber abgebrochen, bekomme ich dann trzd noch hartz 4 nach den neuen Regelungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Nimm am Montag die Kündigung unbedingt zurück!!!

2. Gehe so oft als möglich nach der Schule zum BIZ = Berufs-Informations-Zentrum. Sorge auf diese Weise dafür, dass Du eine Berufsrichtung findest. 

Stelle auf dieser Grundlage fest, ob die IHK oder die Handwerkskammer zuständig ist. Wende Dich an diese mit der Bitte um einen Ausbildungspaten.

Versuche mit der Unterstützung des Ausbildungspaten noch eine Lehrstelle zu finden. Alternativ einen bezahlten Job an einem Platz, wo Du im nächsten Jahr dann verbindlich mit der Ausbildung beginnen kannst. Verbindlich im Sinne, es gibt keinen schwerwiegenden Gegengründe. 

-----------------

Es sollte für Dich in allererster Linie darum gehen, so wenig als möglich mit diesen Ämtern zu tun haben zu müssen. Denn 1. sind die Bescheide zu mehr als der Hälfte fehlerhaft. Und 2. mahlen deutsche Behördenmühlen sehr langsam. 

Beide Stressfaktoren erspare Dir. 

Und wenn Du dann eben für die 11. Klasse nur schlechte Noten hast, am Ende aber einen Ausbildungsplatz für nächstes Jahr, dann ist Deine Zukunft auf jeden Fall gesichert. 

So kann Dich die ARGE jetzt in jede noch so sinnfreie Maßnahme stecken. Womit Du dann sehr wahrscheinlich bedeutend weniger Zeit haben wirst, Dich tatsächlich um Deine Zukunft zu kümmern. 

------------------

45% aller Studierenden haben aktuell kein Abitur. Dafür können sie praktische Berufserfahrung nachweisen. 

Du bist eben noch in der Pubertät. Da baut sich auch das Gehirn um. 60% sind es, sagen die Fachmenschen. Gehe also bitte nicht davon aus, dass Lernen zu schwer für Dich ist. Es ist nur jetzt nicht der richtige Zeitpunkt und für Dich nicht der richtige Weg. 

Abitur war noch nie eine Garantie für besseren Lohn, sichereren Arbeitsplatz. Aktuell gehen die ersten Studierten mit guten bis sehr guten Abschlüssen in Rente, die nie einen Cent in die Rentenkasse einzahlen konnten. 

Mache Dich also bitte stressfrei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desiresweb
08.10.2016, 15:13

Das Problem ist, ich würd gern umziehen und mein Abitur da auf einer Gesamtschule meine AHR weitermachen, im Übergang quasi. Als Wechsel nicht als Abbruch.

0

Hallo.

Du lebst in der Bedarfsgemeinschaft deiner Mutter. Am Hartz 4 Anspruch ändert der Abbruch an sich noch nichts. Die Änderung zum 01.08. Ist für dich auch nicht wesentlich.

Die Änderung die dadurch entsteht ist die, dass das Bafög und ggf Kindergeld nicht mehr bezahlt werden wird uns das Jobcenter dadurch auch nicht mehr von den Leistungen abziehen wird. 

Das negative daran ist natürlich, dass dadurch der 30-Euro Freibetrag entfällt, der dann auch auf dem Konto fehlt. 

Eine Sanktion musst du nur fürchten, wenn du in der Eingliederungsvereinbarung unterschrieben hast, dass du die Schule fertig machst - und dann schilderst du in der Anhörung eben deine Gründe. 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desiresweb
08.10.2016, 14:01

Ich bin aber nicht Vorstand der Bedarfsgemeinschaft. Und ich beziehe momentan keinerlei Leistungen vom Jobcenter. Müsste aber nach dem Schulabbruch, wieder Leistungen von denen beziehen.

0
Kommentar von Jolug3189
08.10.2016, 14:27

... Dann kommst du in deren Bedarfsgemeinschaft (zurück)...

0
Kommentar von Jolug3189
08.10.2016, 16:10

Nein, auf keinen Fall! Das ist rechtlich nicht möglich. Trotzdem würde ich dir raten, eine Alternative zu suchen, denn ansonsten musst du vllt in eine Maßnahme die dir noch weniger gefällt.

0
Kommentar von Jolug3189
08.10.2016, 17:20

dann ist doch alles gut

0