hey habe viele fragen über "Kpop"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1) Um ehrlich zu sein, stehen die Chancen, bei einem Entertainment dort zu landen (vor allem bei den großen drei) nicht super hoch.
Denn: Du musst immer bedenken, das du, um Trainee zu werden, tausende andere Bewerber "übertrumpfen" musst.
DU musst hervorstechen.

Die Entertainments können die Besten der Besten auswählen.
Sie haben da mit einer riesigen Wahrscheinlichkeit Bewerbungen aus sämtlichen Ländern der Welt, da Viele sich so eine Chance erhoffen. 
Natürlich bewerben sich auch immens viele Koreaner. Die im Prinzip mehr oder weniger zum Schönheitsideal passen (notfalls eine Schönheitsoperation), fließend Koreanisch sprechen, verstehen und schreiben können (und auch singen/rappen) ohne es erst lernen zu müssen etc.

Du siehst, dagegen musst du "antreten". Es ist schwierig und die Prozente sind wie gesagt auch nicht sonderlich hoch, aber hey - wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Du kannst es nur wissen, wenn du es ausprobierst. 

Ich will dir nicht den Mut oder die Zuversicht nehmen, keinesfalls, aber realistisch sollte man trotz allem bleiben (nicht, das du es von vornherein nicht schaffst - einfach, das die Chance nicht riesig ist - aber das gilt mehr oder weniger für jeden Bewerber).
Dazu kommt, dass das immens anspruchsvoll ist. Immerhin: Schon mehrere Idols haben ihr Entertainment verklagt, weil die die Menschen mehr oder weniger wie Sklaven behandeln. 
Sicherlich sind nicht alle Entertainments so wie dieses (SM), aber gewisse Ansprüche haben alle.

Und das schreibt Wikipedia dazu:
» Insbesondere die drei großen Talentagenturen SM Entertainment, YG und JYP nehmen schon in sehr jungen Jahren Kinder unter Vertrag und bilden diese aus. Sie bekommen Fremdsprachen-, Tanz- und Gesangsunterricht sowie allgemeine Schulbildung. Außerdem lernen sie tadelloses Benehmen und den Umgang mit Fans und Journalisten. 
Dafür bekommen die Trainees Punkte, und diejenigen mit den höchsten Punktzahlen werden schließlich für eine Popgruppe ausgewählt. Für die so entstandenen Castingbands wurde der Begriff „South Korean idols“ oder kurz „Idols“ geprägt.
Bezüglich der Behandlung der Stars von ihren Talentagenturen kommt es in Südkorea immer wieder zu Kontroversen. So unterschreiben die Trainees oftmals „Sklavenverträge“, durch die die Talentagentur großen Einfluss auf das Privatleben der Personen erhält, während der Trainee/Star kaum Einfluss auf seine finanzielle Vergütung hat. Ein bekanntes Beispiel ist die Gruppe TVXQ, die 2009 SM Entertainment verklagten, da die 13-Jahres-Verträge zu lang seien und sie für ihren Erfolg kaum Geld bekämen. 
Das Gericht gab ihnen Recht, woraufhin drei der Mitglieder SM Entertainment verließen und JYJ gründeten. Durch den internationalen Erfolg von K-Pop und den größeren Einfluss ausländischer Unternehmen kommt es jedoch immer mehr zu einem Umdenken bei den Beteiligten, und langfristige Verträge über 13 Jahre werden immer seltener. Die Bezahlung der K-Pop-Sänger und Sängerinnen bleibt jedoch weiterhin schlecht, da das Management die Ausbildung, das Tanztraining, die Choreographen, Assistenten, Songschreiber und das „Wohnheim“ bezahlen und diese Kosten von dem Gehalt der Stars abgezogen werden. Auch wird über systematische sexuelle Ausbeutung berichtet. «

Vorraussetzungen? Du musst SM/JYP/YG/Big Hit überzeugen - von DIR überzeugen.

2) Da bin ich mir nicht so sicher - aber ich schätze schon, das die nicht unterirdisch sein sollten. Aber du würdest eh, als Trainee, (siehe Text von Wikipedia) "Fremdsprachen-, Tanz- und Gesangsunterricht sowie allgemeine Schulbildung" bekommen.

3) Mh...Schlimm vielleicht nicht, aber die Chancen sinken ggf. Denn: Wie viele nicht-Koreaner kennst du, die in erfolgreichen Gruppen unterwegs sind? Meistens ist mind. "Halbkoreaner" dabei.
Dennoch würde ich keinesfalls behaupten, das es unmöglich ist.

Nebenbei, schau dir deswegen vielleicht mal Videos von CLC's Sorn an. Sie kommt aus Thailand und hat es geschafft, eine Show (?) zu gewinnen und Trainee bei Cube Entertainment zu werden und schließlich ein Member von Crystal Clear.

Es kommen immer mal Videos von ihr auf Arirang, wo es genau darum geht, das sie als nicht-koreanischer-Mensch ein Idol wurde.

4) Puh, das weiß ich nicht - schätze aber schon. Immerhin ist dann dein "Arbeitsgebiet" in Südkorea. Was nützt du denen, wenn du in DE und die in SK sind?
Also, mag sein, das man paar Tage noch hat, aber dennoch bald rüber muss.
Das sind aber reine Vermutungen.

(weiter im Kommentar :o))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HARUMIN
05.07.2016, 22:48

5) Man sollte glaube ich nicht "zu viel" auf den Rippen haben - auch wenn das Ansichtssache ist. Als Trainee ist das ggf. noch nicht soo wichtig, trainierst ja erst noch und abnehmen wirst du vermutlich so oder so, aber wenn man sich dann mal die "richtigen, fertigen" Idols anschaut, ist der Großteil doch arg dünn. In SK gehört es zum Schönheitsbild, dünn zu sein. Sogar teilweise schon zu dünn zu sein...

6) Du würdest es dort lernen (siehe dazu auch Nr. 3) - aber die Chancen sinken dadurch vermutlich wieder. Schließlich bewerben sich auch, wie gesagt, viele Koreaner, die perfekt Koreanisch sprechen, singen, lesen, schreiben und rappen können. Du müsstest das erst alles lernen.
Und um eine Sprache so gut (oder annähernd so gut) wie ein Muttersprachler sprechen zu können, dauert es Jahre.

Hoffe das hilft dir weiter.

LG

0
Kommentar von honeybaexGirl
06.07.2016, 00:19

Vielen Dank für deine Antwort *-*

0

ja auf das achten die größe nun net so
Ja sie achten auf schulisches (is korea was erwartest du)
YG nehmen so weit ich weiß keine nicht koreaner oder eher ungerne aber bei den anderen sollte es kein problem sein      

davon kanns du ausgehen wegen dem training und die bezahlen dein traning nur ausstieigen is angeblich teuer auser du machst es wie einer der nct mitglieder der hat anfangs nur in den sommerferien bis zum abschluss trainert

die trainees werden angeblich vorallen gewogen.

ne da sind einige die die sprache noch lernen(zumindest bei sm)

ich würde aber auch kleinere companys im hinterkopf behalten

und für mehr antworten hier auf gute frage gibt es viele ähnliche fragen mit sehr guten antworten deswegen möchte ich auch nicht wirklich so einen roman schreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?