Hey! Habe als Aufgabe ein bestimmtes Integral: (-x*cos(n*x))/n von -pi (untere grenze) zu pi (obere g.). Ich erhalte Null. Als Lösung ist aber 2*pi*(-1)^(n+1)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist eine Nullstelle dazwischen?
Wenn es dir gelungen ist durchzuintegrieren und die Hälfte der Fläche ist oberhalb, die andere Hälfte unterhalb der x-Achse, kommt als Ergebnis immer 0 heraus. Man darf immer nur von Nullstelle zu Nullstelle integrieren bzw. von Untergrenze zu Nullstelle und wieder von Nullstelle bis Obergrenze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab auch 0 raus, denn es gilt ja:

Wenn f(x)=-f(-x), dann ist das Integral dieser Funktion im Intervall von -a bis a =0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akashaaaa
30.04.2016, 21:41

vielen dank, werde gleich dem jenigen eine email schreiben - falsche lösungen sind immer so verwirrend =(

0

Nachfrage:

Ist (-x * cos(n * x))/n bereits das Ergebnis der Integration oder ist
y = (-x * cos(n * x))/n die Funktion, die integriert werden soll ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo. Da ist sind n Nullstellen drin. Dass dann Null raus kommt, klingt erst mal logisch.

Die angegebene Lösung passt definitiv nicht zu dieser Aufgabe.

Grüße,

Tanja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung