Frage von Arak3, 71

Hey, für ernstgemeinte Antworten im vorraus Danke! Was kann man tun wenn man wegen dem Knochenbau (Genetik) nicht weiter abnehmen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von putzfee1, 26

Dann lässt man seine Magersucht mittels einer Psychotherapie behandeln.

Kommentar von Arak3 ,

Ja, eigentlich schon, aber es geht mir gut weil ich die Kontrolle über etwas habe und ich möchte auch nicht das meine Eltern das wissen.

Kommentar von putzfee1 ,

Deine Eltern werden es früher oder später sowieso heraus finden. Eltern haben für sowas in der Regel ein relativ feines Gespür.

Und die Kontrolle über dein Essverhalten hast du schon lange nicht mehr, wenn du magersüchtig bist. Du wirst von Zwängen bestimmt. Die Kontrolle über dein Essverhalten bekommst du erst dann wieder, wenn deine Magersucht erfolgreich therapiert ist.

Dass es dir gut geht, redest du dir nur ein.

Antwort
von sozialtusi, 43

Ja, dann bleibt man halt bei dem Gewicht ;)

Macht vielleicht Sinn, dann beim Sportmediziner wirklich mal die Anteile von Fett, Muskeln und Knochen bestimmen zu lassen, wenn der Verdacht in die Richtung geht. Übergewicht kann man allein der Knochen wegen eigentlich nicht haben.

Antwort
von Ronox, 32

Was soll der Knochenbau mit der Reduzierung von Fettgewebe zu tun haben?

Kommentar von Arak3 ,

Ich komme von 54 kg nicht runter. Und um weiterabnehmen zu können müsste ich meinen Knochenbau verändern.

Kommentar von Daoga ,

Laß Dir was wegamputieren. Am besten den Kopf, der ist vermutlich das überflüssigste Teil. [Ironie/off]

Antwort
von Nordstromboni, 36

Dann bist du schon so aus gehungert und extremst Mager süchtig

Kommentar von Arak3 ,

Ja ich bin magersüchtig, allerdings noch nicht untergewichtig und ich fühle mich immer noch nicht wohl in meinem Körper.

Kommentar von Nordstromboni ,

Du wirst dich NIE in deinem Körper wohlfühlen. Du willst immer dünner und dünner werden und siehst selber gar nicht was für Schäden du dir antust!

Kommentar von Daoga ,

Das wirst Du auch nie, wenn Du schon darüber nachdenkst, wie Du Deine eigenen Knochen aus dem Weg räumen könntest, um noch dürrer zu werden. Wo willst Du Dich denn hin-hungern, bis Du nur noch ein Gespenst aus Geist und Bettlaken bist oder was? Deinen Körperbau mußt Du akzeptieren, aus einem geborenen Nilpferd (metaphorisch gesprochen) wird nie eine schlanke Gazelle!

Antwort
von Daoga, 18

Weiter abnehmen kannst Du schon, nur bleibt dann irgendwann nur noch das Gerippe von Dir übrig und sonst nichts. Ist das Dein Ziel, ein wandelndes Skelett zu werden, so ein halbverhungertes Möchtegern-KZ-Opfer wie manche von den Tussis auf den Laufstegen? Die inzwischen von den Modeschöpfern gar nicht mehr akzeptiert werden, weil sie ein krankhaftes Bild verbreiten?

Kommentar von Arak3 ,

Nein, und um ehrlich zu sein ist die Geschichte etwas länger. Aber fest steht, ich hasse meinen Körper und bin magersüchtig, auch wenn ich noch kein Untergewicht habe.

Kommentar von Daoga ,

Willst Du in ein paar Jahren tot sein? Denn das ist das Schicksal, das vielen Magersüchtigen blüht. Selbstmord auf Raten, weil man sich nicht traut, sich vor den Zug zu werfen oder sich aufzuhängen, stattdessen hungert man sich lieber grammweise weg aus der Welt. Oder wen willst Du mit deiner Magersucht "beeindrucken" oder "bestrafen"?

Antwort
von user6363, 31

Knochenbau, ja ne. Okay gehen wir mal davon aus, nichts, du könntest nichts dagegen machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten