Frage von lauradt, 39

hey, also ich wollte fragen wie die Tonerzeugung beim Schlagzeug funktioniert. Ich muss nämlich ein Plakat dazu halten. Iwelche Links?

Antwort
von Marko212, 28

Diese Frage erklärt sich weitestgehend von selber.

Man schlägt auf die Straffgespannte Haut (wie auch immer das heißt) und durch die Vibrationen entsteht dann der Ton. Bei den Becken das selbe nur das hier halt das Becken schwingt.

Antwort
von Frage648, 29

Wie wärs wenn du es einfach selbst googelst?!

Kommentar von lauradt ,

gehts noch? vllt finde ich nichts gescheites?!

Kommentar von Frage648 ,

Die ganze Trommel ist ein Resonanzkörper. Bestandteile:

a)Trommel ohne alles (Fachleute reden von Sound Shell), b)Innendämpfer, c)Schraubböcke, d)Spannreifen, e)Einstellschrauben, f)Schlagfell, g)Resonanzfell h)Luftsäule innerhalb der Trommel.

Zunächst ist ein genaues Stimmen des Schlag- und des Resonanzfelles erforderlich. Dies geschieht mit den Einstellschrauben. Dabei übt der Spannreifen durch Anziehen der Schrauben gleichmäßig Druck auf das Fell aus. Jede Trommel hat bei einer bestimmten Frequenz, nämlich bei der sogenannten Resonanzfrequenz, das optimale Lautstärke sowie das optimale Ausschwingverhalten. Wenn die Trommel auf die Resonanzfrequenz genauestens abgestimmt ist, klingt die Trommel am lautesten (Amplitude) und auch am längsten (Sustain). Diese Resonanzfrequenz gilt es durch Ausprobieren beim Stimmen herauszufinden. Dabei muß sowohl Schlag- als auch Resonanzfell absolut genau gestimmt werden.

Nun schlägt man vorzugsweise mit einem Holztrommelstock auf das Schlagfell (Membran). Je nach Stärke des Schlages erfahren die Felle ein Ein/Ausschwingverhalten, welches sich über die Luftsäule im Innern der Trommel im Takt der Resonanzfrequenz auf die Soundshell überträgt und das komplette System (Soundshell - Luftsäule - Felle) zu einer möglichst lauten und langen ungedämpften Schwingung anregt.

Dieser Ton klingt normalerweise viel zu laut und zu lang. Deshalb werden Trommeln, nachdem sie gestimmt wurden, hinterher noch gedämpft. (Innendämpfer, Außendämpfer, Papiertaschentuch, Klebeband etc.) Beim Dämpfen der Trommeln kann man dann am besten seinen eigenen Wunschsound kreieren. Es ist auf diese Weise möglich mit jedem Holz-Schlagzeug, egal wie billig es auch sein mag, noch e

inen guten Sound zu bekommen.

Stick haut auf die aufgespannte Membran, Membran bewegt sich schnell hin und her , ich glaube das hieß Amplitude oder Elongation und bewegt dabei die Luftpartikel, die miteinander verkettet sind und die feinen Haare in deinem Ohr bewegen. Diese wiederum werden in elektrische Signale umgewandelt und ans Hirn geschickt. Der Rest ist Biologie. Übrigens funktioniert das alles nur durch die Atmosphäre, also unsere Luft, die aus Teilchen besteht. Im Weltall könntest du neben ner ganzen Bande von Buschtrommlern stehen und nichts hören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten