Frage von LaraLita 07.11.2012

Hexenschuss beim Hund

  • Antwort von aotearoa01 07.11.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der Arzt wird hoffentlich etwas schmerzlinderndes und entzündungshemmendes gespritzt haben? Habt Ihr noch Schmerzmittel für zuhause mitgebracht? Schaut einfach, dass der Hund immer schön warm liegt, ich würde für solche Fälle sogar an einen Hundemantel für die ganz kalten Tage denken, es sei denn, Ihr habt einen langhaarigen Zottel ;)..

    Bei meiner wurde das relativ flott wieder besser, also dass man ihr die Schmerzen nicht mehr angemerkt hat, allerdings hatte sie danach zeitlebens eine verspannte Rückenmuskulatur. Das kann Euch mal der Tierarzt zeigen, wie man an der Wirbelsäule entlangfahren kann mit beiden Händen (beide Daumen zur WS) und dann immer so Hautfalten hochnehmen. Wenn die locker hochzunehmen sind, ist auch alles "locker". Meine hatte eine Stelle am Rücken, da hat man keine Hautfalte hochbekommen, so verhärtet war alles. Sie hat dann Massagen bekommen (erst einmal von der Tierärztin die Anleitung, später von mir ;)) und Termine für die Magnetfeldtherapie, das war ziemlich gut....

  • Antwort von ordrana 07.11.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    was hat der hund denn nun? nen hexenschuß? ne schiefe wirbelsäule? ...?

    meiner hat sich zweimal nen nerv eingeklemmt und ist dann nur noch gekrochen, tut wohl höllisch weh. der tierarzt hat ihm ein entzündungshemmendes und schmerzstillenes mittel gespritzt, dann hieß es abwarten und tee trinken, bis sich das wieder normalisiert hat.

    beim erszen mal, war der spuk direkt nach dem TA besuch vorbei, beim zwieten mal hatte er fast ne woche schmerzen, es wrde aber vom ersten T besuch an, tag für tag besser.

  • Antwort von schmookiepoop 07.11.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    meinst du hexenschuß oder einen buckel? das ist nicht das selbe. wenn dein hund hexenschuß hat sollte er möglichst keine treppen laufen,und er muß sich ein paar tage schonen.

  • Antwort von chevybernie 07.11.2012

    Solltest Du einen Tierheilpraktiker in der Nähe haben, probiers´aus. Ich bin einer. Ein Hexenschuß ( Lumbago) tut höllisch weh. Hatte ich schon 3 mal. Du kannst nicht sitzen, stehen, liegen. Egal , es schmerzt immer. Jede kleinste Bewegung. - Also mit homöopathischen Spritzen und Schmerzmittel zusätzlich eine Akupunktur, dann wird es besser. Eine Woche Schmerzen wird er aber immer haben und es bessert sich dann langsam. Vor allem Langrückige Hunde ( Dackel, Basset, Beagle) sind dafür empfänglich. Vorsicht beim Treppensteigen!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!