Frage von CBELIEBER, 19

Hexenfälle in Deutschland aufgrund der Kirche?

Hey Leute, es besteht ja die These, dass die Geringschätzung der Frau in der Lehre der Kirche als Ursache des Hexenwahns und der Hexenausrottung. Kennt ihr vielleicht passende Beispiele bzw. Hexenfälle, wo die Kirche eine Rolle mitgespielt haben könnte?

Antwort
von matmatmat, 7

Ohne Kirche / Christlich-Monotheistischen Hintergrund, keine Hexenprozesse. Alles was den Christen nicht recht war an Bräuchen und Wissen ist als "Teufelspakt" umgedeutet und im wahrsten Sinn des Wortes "Verteufelt" worden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung#Kulturgeschichtlicher\_Hintergrund

Es hatte sicher nicht jede Anklage einen christlichen Hintergrund, aber der ermöglichte die Anklagen überhaupt erst. Daher müßte die Frage wohl eher lauten: Bei welchem Prozess spielte sie keine Rolle...?


Antwort
von CountDracula, 6

Hallo,

Hexenprozesse wurden  zwar mit der Bibel (2. Mose 23, 17: "Eine Zauberin darf nicht am Leben bleiben.") begründet, aber vor weltlichen Gerichten abgehalten - die Kirche hat sich nur dafür interessiert, wenn auch Ketzerei vorgeworfen wurde. 

So ein Fall war Jeanne d'Arc.

Kommentar von Meatwad ,

Danke CountDracula, ich suchte diese Bibelstelle gerade in einem anderen Zusammenhang. Aber ich musste doch noch kurz weitersuchen: 2. Mose 22, 18   ;)

Kommentar von CountDracula ,

Lol. Ich habe die Stelle gerade nachgeschlagen. "Wer mit einem Tier Verkehr hat, wird mit dem Tod bestraft."

Antwort
von Ickewarsnicht, 7

Jean D'Arc

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community