Frage von Konstamoc, 136

Heutiges Datingverhalten sehr unschön?

Hi gf.net communty

Gleich ma im vorraus , dass soll hir kein gender-war-thread werden. Feminazis und Machos die sich getriggert fühlen mögen bitte garnicht erst eine Antwort auf diese Frage verfassen.

______________________

Wer kennt nicht die heutigen Plattformen wo auf Partnersuche gegangen wird ?

Lovoo , Parship ,tinder , Friendship 24 und wie sie alle heißen mögen.

Hinter allen dieser Plattformen verbrigt sich mehr oder weniger das gleich Prinzip und die gleichen möglichkeiten neue Menschen kennenzu lernen.

Auch ich hab mir ma eine dieser Plattformen genauer angeschaut und war sehr ernüchtert was dort teilweise abgeht.

______________________

Pros:

  • Schöner Zeitvertreib für zwischendurch.

  • gernige aber mögliche chance jemanden kennenzulernen.

  • man kann seinen E-Benis aufpollieren wenn mans nötig hat

Cons:

  • Versteckt bezahlmechaniken die schnell viel Geld verschlingen können

  • Viele Mitglieder haben vollkommen falsche vorstellungen wie man sich kennenlernt

  • Unverschämt viele gefakte Profile

  • Teilweise unhöffliche und kindische Mitglieder

  • Algorythmen zum Matchen sind stark auf exzessiven nutzen der Plattformen ausgelegt

  • Mitglieder stellen sich oft unrealistisch gut da (Bildbearbeitung , nur Fotos aus bestimmten perspektiven usw.usw.usw)


Alles in allem kann man sich mit solche Plattformen gut seine Zeit verstreiben aber ich persönlich hab bisher noch keine guten erfahrungen mit diesen gemacht.

Einige Dates haben sich zwar dadurch ergeben aber keine davon würde ich wiederholen wenn ich nochmal die möglichkeit dazu hätte.

______________________

Auswahlkriterin und Verhalten bei der Partnersuche :

Was auch sehr ins Auge springt sind die geschlechtsspeziefischen Unterschiede die bei der Auswahl des Partners.

Wo Frauen absolut unrealistisches von Männern erwarten und schon innerhalb von 5 geschriebenen von allen positiven Attributen des Chatpartners überschwämmt werden wollen , verhält sich eine nicht unerhebliche Anazhl an Männer wie die letzten Affen und wollen nur auf ne schnelle nummer aus.

Was bei Frauen noch sehr auffällt ist , dass sie auf diesen Plattformen oftmals nur zum "Attention-Whoring" auf diesen Plattformen unterwegs sind was auch nerven kann wenn man wirklich neue leute kennenlernen will.


Was ich mich frage , ob das Daiting verhalten dieser Generation einfach nur komplett daneben ist und man sich gerade auf diesen Plattformen kaum bis gar kein realistisches Bild von dem Menschen machen kann mit dem man schreibt.

Alle wollen sich unrealistisch gut zeigen und erwarten von dem gegenüber endweder viel zu viel oder einfach garnix.

Ich finde es traurig , dass es inzwischen so sehr auch hir zu Lande auf das amerikanische Niveau geht wo das virtuelle Selbst dem wahren Selbst vorgezogen wird.

______________________

Was sagt ihr dazu ? Ist das alles quatsch was ich hir schreibe oder gibt es einige die die gleichen erfahrungen wie ich gemacht haben ?

Schreibt mir gern eure Erfahrungen und eindrücke

Mfg Konstamoc

Antwort
von Kitharea, 25

Die Erfahrung hab ich auch gemacht ja. Allerdings - darf man sowieso nicht zu viel erwarten. Ich hab damals gemerkt dass viele dort einfach abgestumpft sind - die Frauen übervorsichtig und nichts-mehr-ernst-nehmend - und die Männer entweder extrem anmaßend oder fordernd.

Alles in Allem ging mir das Alles viel zu schnell - dieser gefühlte Druck dahinter - sich möglichst schnell mit möglichst wenig Worten treffen zu wollen führt dazu dass man den Anderen gar nicht kennenlernen kann. Und die Erfolgsquoten die da oft publiziert sind - kann ich nicht glauben. Ich selbst hatte ein paar Treffen und - letztendlich - sitzt man da - wird begutachtet und fängt selbst auch damit an. Beziehung stelle ich mir anders vor. Sich zu treffen ist in Ordnung - aber dann sofort zu entscheiden ob das was für's Leben sein könnte eher weniger. Das funktioniert auch gar nicht - außer man hat Glück und sitzt jemandem gegenüber wo es halt sofort passt. Ansonsten ist es - wenn man es gut erwischt - eine nette Unterhaltung.

Männer und Frauen - die Frauen mit denen ich geredet habe waren extrem vorsichtig. Es sind viele Scammer unterwegs und man muss echt aufpassen, wem man was sagt. Viele Männer nützen das anfängliche Interesse auf diesen Plattformen auch gut für sich aus. Danach ist man Datingportalgebrandmarkt und kann das Ganze gar nicht mehr so richtig ernst nehmen. Generell findet man jeden vorstellbaren Typ Mensch dort - allerdings will man sich nicht mit jedem unterhalten.

Ich nenne das aber absolut nicht Datingverhalten. Das ist wie Arbeit unter Zeitdruck. "Verlieben" braucht Zeit (mMn) - das hat man dort nicht. Und sorry wegen aller Männer die ich dort beleidigt habe, weil ich mich erdreistet hatte nicht mehr zu antworten. Aber wer ein Postfach voller "Hallo" hat ... weiß spätestens beim 10. auch nicht mehr was er schreiben soll.

Kommentar von Konstamoc ,

sich möglichst schnell mit möglichst wenig Worten treffen zu wollen

Das finde ich aber ehrlich gesagt besser , als einen Monat zu schreiben und dann beim ersten Date erstmal vollkommen falsche Vorstellungen zu haben und nichts mehr worüber man reden kann.

Ich sehe die Plattformen eher als eine Art "Vermittlung" und nicht als Möglichkeit die "kennenlernphase" zu überspringen.

Es ist in fast allen Fällen extrem kontraproduktiv zu lange miteinander nur zu schreiben.

Das ist ungefähr wie im Schwimmbad zu stehen und 3 Stunden am Beckenrand zu gammeln und andauernt nur den klenen Zeh reinzustecken weil man zu viel schiss hat das dass Wasser zu kalt sein könnte.

Dabei geht viel Spaß und Zeit flöten und in den meisten fällen werden unrealistische Erwartungen an den gegenüber aufgebaut.

Ich hab inzwischen den Grundsatz wer sich nach 2 Wochen nicht Treffen will , will sich auch danach nicht Treffen.

Und sorry wegen aller Männer die ich dort beleidigt habe, weil
ich mich erdreistet hatte nicht mehr zu antworten. Aber wer ein Postfach voller "Hallo" hat ... weiß spätestens beim 10. auch nicht mehr was er schreiben soll.

Na ja nicht Antworten ist ja keine beleidigung.

Ich kann das schon verstehen , dass man dort als Frau schon teilweise etwas in die Ecke gedrängt wird und man auf solchen Portalen erheblich mehr Nachrichten bekommt als ein Mann.

Mir hat im Monat vllt eine Frau geschrieben und ich hab im Monat vllt 40 Frauen angeschrieben.

Zwar hab ich mir immer mehr einfallen lassen als ein einfaches "Hi" aber von den 40 Frauen haben vieleicht 1-2 zurück geschrieben die dann auch eher unintressant daher kamen.

Als Frau hat man dort zwar eine höhere chance jemanden kennenzulernen, aber in den meisten fällen sind dass dann eher Spackos so wie ich das von meinen weiblichen Freundinnen vernehmen konnte.

Kommentar von Kitharea ,

Also ja - kann dir da eh nicht viel sagen dazu. Ich finde es allerdings nicht kontraproduktiv zu viel zu schreiben. Zumindest nicht auf solchen Portalen. Die "Kennenlernphase" geht auch zum Teil online. Man überspringt diese mit schnellen Treffen aber gefühlt viel schneller - beim 1. "Date" sitzt man doch ohnehin nur da und wird von oben bis unten beurteilt. Das ist kein Kennenlernen - das ist abchecken ob ich besser bin als der Andere. Zumindest kommt es einem oft so vor. Und ich bin auch nicht bereit mein ganzes Leben nach einem Tag vor wem auszubreiten, nur weil der ne Stunde mit mir geschrieben hat wenn überhaupt. Aber - das darf jeder sehen wie er will. Ich hab einfach nur gemerkt dass diese Portale für mich zu schnell sind. Dass das nicht meine Welt ist. Da geh ich lieber Klamotten kaufen die packen mich nicht in einem Schachten und kleben ein "gut" oder "schlecht" drauf.^^ Aber das muss ohnehin jeder für sich entscheiden

Kommentar von Kitharea ,

Und zu dem "Hallo" *augenroll*. Es gibt auch Männer die so etwas nie schreiben würden. Die schreiben gar nicht bevor sie sowas auf die Tastatur klatschen. Da kommt beim 1. Satz schon so viel Persönlichkeit rüber, dass es interessant ist. Sie erwarten nicht, dass Frau anfängt zu erzählen sondern erzählen von sich - nicht mal unbedingt von Beziehungserwartungen oder so - genau das würde man erwarten. Nein - sie reden über keine Ahnung was. Es ist sogar mitunter recht spannend wenn einer mit dem Satz anfängt "Ich muss das jetzt loswerden aber ich hab mich grade tierisch über den Busfahrer geärgert weil der Typ jedes Schlagloch genommen hat und ich auf der Rückbank bis nach Timbuktu gesegelt bin". Es ist einfach anders. Man fühlt sich nicht so gezwungen wie bei einem "Hallo schreib mal was von dir". Es ist möglich ein lockeres Gespräch zu führen, ohne dieses eingeengt Gefühl von wegen "der will was von mir wissen ich kenn den doch gar nicht".
Ob das eine Beziehung wird oder nicht sei dahingestellt. Aber zumindest war das Gespräch nie langweilig. Nur so als Beispiel.

Antwort
von frax18, 25

Morgen,

ich war auch eine ganze Weile auf Dating-Portalen unterwegs (12 Monate), einerseits auch sehr unerfahren damit, andererseits auch recht erwartungsvoll, dass man dort jemanden außerhalb seiner Kreise kennenlernen kann und sei es erstmal nur für Unternehmungen wie ein gemeinsames Essen, ein Spaziergang oder was auch immer. Ich musste aber schnell feststellen, dass es nicht so leicht ist, viel Zeit und Geduld und vor allem auch Glück benötigt. Im Ergebnis muss ich dir absolut zustimmen, denn genau das gleiche Gefühl hatte ich auch. 

Mir ist auch aufgefallen, dass sehr viel Unhöflichkeit auch bei den Frauen herrscht und dich nach zwei Nachrichten anscheinend schon besser kennen als du selbst. Dort kommt es schnell zu Umgangstönen, die ein Mensch, wenn er dir direkt gegenübersteht, nicht so wahllos und unüberlegt verwenden würde. Was für eine Falschheit...

Das mit den Fake-Profilen ist auch so eine Sache, die mich nicht mal stören würden, wenn sie mich nicht mit sinnlosen Google-Übersetzer-Texten u. ä. zuspammen würden.

Ich nutze Dating-Portale inzwischen nicht mehr. Nicht nur, dass mir die Fotos und Texte nichts über die Person erzählen, sondern durch die Unpersönlichkeit und Distanz über die Technik auch viel Schund betrieben wird. Ich muss den Menschen in echt erleben und entdecken, ihre Körpersprache, ihr Lächeln, ihr Art und Weise über Dinge spontan zu reden, sich zu bewegen und auszudrücken und ihre Einstellungen preiszugeben. Das kann man nicht über ein Dating-Portal erreichen und das benötigt genauso Zeit, aber die es wenigstens Wert ist, um Gegensatz zum Texten auf Dating-Portalen. Das kostet mich zu viel Nerven. Viele Nachrichten und geringe Erfolge. Man kommt sich vor wie in einem großen Warenhaus mit riesiger Auswahl an portenziellen Partnern, und so verhalten sich die Menschen dort dementsprechend auch.

Zum Schluss kann ich nur sagen, dass die deutschen Datingseiten allgemein sehr lächerlich aufgebaut sind. Warum ich das sage? Nun, ich war im Anschluss mal auf einer internationalen Datingseite (Cupid). Zunächst ist mir aufgefallen, dass die Plattform dort viel genialer durchdacht ist, als z.B. Lovoo, Parship oder Finya und zum anderen haben die Frauen auf internationaler Ebene einen viel besseren Umgangston. Man lernte schnell sehr nette Kontakte kennen. Dieser Kontrast hat mich ehrlich gesagt total umgehauen. Seitdem sind die deutschen Dating-Plattformen ohnehin für mich gestorben.

Antwort
von TeeTier, 24

Gleich ma im vorraus , dass soll hir kein gender-war-thread werden. Feminazis und Machos die sich getriggert fühlen mögen bitte garnicht erst eine Antwort auf diese Frage verfassen.

Das ist ja mal lustig formuliert, so als seien die Genannten die eigentliche Zielgruppe deiner Frage. :)

Ansonsten danke für allgemein gehaltene Rezension gängiger Datingportale. Das ist eine mir völlig unbekannte Welt.

Ich denke, bei so etwas würden sich nur Leute anmelden, die sich auch bei so etwas anmelden würden. ;)

Naja, soll jeder das tun, womit er glücklich wird ...

Schönen Tag noch! :)

Kommentar von Konstamoc ,

Das ist ja mal lustig formuliert, so als seien die Genannten die eigentliche Zielgruppe deiner Frage. :)

Heutzutage wird wirklich alles zu einer Geschlechterdiskussion umgebaut wenn Feministen und Machos aufeinander treffen.

Ich kann beide Lager nicht leiden und will gleich ausschließen das sich so ein "rumgebitche" hir ausbricht.

Ansonsten danke für allgemein gehaltene Rezension gängiger Datingportale. Das ist eine mir völlig unbekannte Welt.

Nichts zu danken hab ich gern gemacht (:

Antwort
von BTyker99, 15

Ich kenne die vier genannten Plattformen nicht persönlich, habe mich aber bei zwei anderen angemeldet (allerdings hatte ich dann doch noch keine Lust, das Profil vollständig auszufüllen).

Diese habe ich mir aber ganz bewußt nach Kriterien ausgewählt, die deine Angebote, soweit ich weiß, nicht erfüllen. Sie sind beide kostenlos, ohne versteckte, unvermeidliche Zusatzkosten (vermutlich werbefinanziert). Zumindest die eine der Seiten geht auch viel stärker auf innere Werte ein, und hat einen fast unerschöpflichen Vorrat an Fragen zu sehr unterschiedlichen Themen, anhand derer man auch die gemeinsamkeiten zu anderen Personen einschätzen kann.

Vermutlich locken die von dir genannten eher attention-whores an, da dort die Bilder einen höheren Stellenwert haben. Auch ist bekannt, dass viele Profile von dem Unternehmen selbst kreiert werden, vor allem weibliche auf Plattformen, die einen hohen Männerüberschuss haben.

Die eine Seite die ich meine heißt Okcupid und ist sehr international, den anderen Namen habe ich gerade nicht greifbar. Wie das Verhalten der Nutzer da ist, kann ich leider nicht sagen, die meisten machen aber aufgrund ihrer Profile einen seriösen Eindruck. Was Fake-Profile angeht, denke ich, dass das heute sinnvoll ist. Man möchte ja nicht mit echtem Namen im Internet stehen. Aber zumindest der ungefähre Wohnort und die korrekt ausgefüllten Fragen sollten schon stimmen. Was Photos angeht, würde ich auch eher nur anonymisierte hochladen, was natürlich recht schwierig ist, da man ja in gewisser Weise doch etwas von sich selbst zeigen möchte.

Was bedeutet eigentlich "E-Benis"?

Kommentar von Konstamoc ,

hi BTyker99

Was Fake-Profile angeht, denke ich, dass das heute sinnvoll ist. Man möchte ja nicht mit echtem Namen im Internet stehen

Wenn ich von "Fake-Profilen" rede mein ich nicht ein Profil eines Menschen der sich annonym auf dieser Plattform bewegt.

Ein Fake-Profil ist ein Profil , was in keinem einzigen Punkt auf die Person schließen lässt die sich dahinter verbrigt.

1.) Profile mit geklauten Bildern von anderen Menschen

2.) Bot Profile die einen nachdem man sie angeschrieben hat versuchen auf unseriöse Webisten weiter zu leiten damit man sie dort "besser kennenlernen kann".

Wenn jemand seinen Namen nicht angeben will ist es ja ok , aber sich für jemanden anders auszugeben oder gar Bot´s die einen dann mit Werbung nach Anfragen zuspammen geht ma garnicht.

Was bedeutet eigentlich "E-Benis"?

"E-Benis" wird oft im Gamerslang verwendet und bedeutet so viel wie "Elektrischer Pennis" und soll eine humorvolle anspielung auf den Schwanzvergleich zwischen Männern.

In dem Fall werden aber eher virtuelle Profile vergleich und es geht drum wer die meisten Likes hat oder am besten ankommt.

Antwort
von valiadale, 33

Du hast so recht . Ich bin sowas von in der falschen Generation geboren.. traurig diese ganzen Social Medien die versuchen jeden zu manipulieren und die Menschen die zu sehr auf aüssere achten .

Antwort
von Vanma1998, 44

Hii

Klar gibt es viele leute auf diesen seiten die nur auf das eine hinaus wollen doch es gibt auch manche die es wirklich wollen, also eine freundin oder einen freund

Ich hab die erfahrung gemacht mit jungs die nur das eine wollten doch ich hab auch schon Leute persönlich getroffen un sind jetzt super befreundet und denke auch mit einem kann noch etwas laufen igwann

Nach einigen fehlversuchen habe ich leute getroffen die mir heute sehr am herzen liegen und auch nicht verlieren möchte

Es gibt viele vor und nachteile da geb ich dir recht aber hätte ich es nicht gewagt wäre mein freundeskreis jetzt ein bisschen kleiner

Lg :)

Antwort
von meterano7, 45

Habe eprsönlich keine Erfahrung mit Datingseiten, aber man sieht ja an Social Media, was da abgeht. Sehe es genau so. MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community