Frage von Regi1990, 53

Heute meine1ste Fahrprüfung vergeigt, fühle mich total schlecht?

Hallo Leute, Wie es in der Überschrift steht, habe ich meine erste Fahrprüfung vergeigt.
Ich muss dazu sagen, dass erste mal habe ich mit 17 angefangen, kam mit dem Fahrlehrer absolut nicht zurecht, da er mich zur Prüfung schicken wollte, ohne dass ich überhaupt einmal auf der Autobahn gefahren bin. Naja statt die Fahrschule damals zu wechseln hab ich aufgegeben, jetzt und heute bin ich 25 und habe einen Versuch gestartet in einem Intensivkurs, der 7 Tage geht. Fahrlehrer ist okay, alle anderen sind super nett im grossen und ganzen eine super Fahrschule. Mein Fahrlehrer hat zu mir immer gesagt das schaffst du schon Mensch. Theorie mit einer Frage falsch beantwortet insgesamt 3 Fehlerpunkte. Ich War richtig motiviert, gut, heute Morgen tieriiisch nervös, Prüfer kam eine Stunde zuspät, hab gedacht sche drauf kann passieren, dann nicht mal ordentlich begrüßt, nicht mal Hand gegeben, hat sich nur kurz vorgestellt, habe ich gedacht gut egal, hätte zwar ein besseres Gefühl gehabt, wenn er einbisschen freundlicher wäre, aber egal. Es kommt ja in erster Linie auf mein können an. So losgefahren, ich fühlte mich ganz gut, hatte sogar das Glück bei einem kleinen Fußgängerüberweg eine Radfahrerin rüber zu winken die sich ganz nett bedankt hat, Geschwindigkeiteiten gut eingehalten, nix überschritten nix unterschritten. Gut ein paar Kleinigkeiten beim abbiegen, ich bin mir nie ganz sicher soll ich im ersten oder doch lieber im zweiten, aber auch das "relativ" gut gemeistert. Viel geguckt, einparken hat supi geklappt, wenden ebenfalls, rechts vor links beachtet, Gefahrenbremsung auch wunderbar. Dann kam Autobahn , dass erste mal geschafft richtig gut drauf zu kommen, (dann sehe ich später im Protokoll, nicht angepasste Geschwindigkeit auf der Autobahn)hääää??? An der Lichttafel stand 100 , gut ok bin dann etwas langsamer weil ich hinter einem LKW getuckert bin, aber ich sollte nicht überholen. So jetzt kommts, bin auch einigermaßen gut rausgekommen, nächste links, alles klar geguckt, keiner zu sehen, dann kommt von rechts einer mit einer Mordsgeschwindigkeit, Vorfahrt genommen, ich sehe es ein, Prüfung vorbei , fahren Sie rechts ran, dann sagt der was machen sie denn mit uns??? Wollen Sie uns umbringen? ?? Alles klar ich total im Ar* mein Fahrlehrer sah ich an, dass ich ihm einfach nur Leid tat. Ich fühle mich heute einfach besch***, wollte das mit Leidensgenossen teilen, weil ich jetzt schon wieder total Schiss habe vor der zweiten Prüfung. Vllt habt ihr ja ein paar Tips.

Antwort
von AaliyahMalika, 24

ok das versteh ich total dass du dich jetzt nicht gut fühlst! Das war ja wirklich nicht deine schuld wenn da einer angerast kommt!!!

hast du schon mit deinem fahrlehrer darüber gesprochen? Was sagt der denn dazu? Natürlich kann der auch nichts dagegen machen dass der prüfer dich nicht bestehen lassen hat, aber dir vielleicht ein bisschen mut machen dass du alles richtig gemacht hattest und das einfach blöd gelaufen ist.. Ich kenne auch einige leute die einfach pech hatten und sich zwar richtig verhalten haben aber due prüfung nicht bestanden haben

wegen den fehlenden autobahnstunden: Soweit ich weiss gehören die doch zu den pflichtstunden? Weisst du warum die bei dir ausgelassen wurden?

kopf hoch und viel glück beim nächsten mal!!!

Kommentar von Regi1990 ,

Hey vielen Dank für deinen Zuspruch,  die fehlenden bzw gar nicht vorhanden waren in der ersten Fahrschule,  da wo ich einfach abgebrochen habe. Hier in dieser Fahrschule hatte ich alle PflichtStunden gehabt.  

Antwort
von Almalexian, 33

Mach dir mal keinen zu großen Kopf. Ich hab bei A1 auch zweimal versagt und beim dritten Mal bestanden. Du bist ja erst noch beim zweiten Versuch.

Kommentar von Regi1990 ,

Danke, man fühlt sich wahrscheinlich unglaublich schlecht am ersten Tag. Klar. Ich hoffe einfach,  dass ich es beim zweiten mal nicht vergeige,  habe jetzt schon Panik, obwohl es erst in 2 Wochen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten