herzstück bass?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi

Das ist sehr unterschiedlich je nach Zeit und Ort. Das "Generalbasszeitalter" dauert von ungefähr 1600-1750, eine lange Zeit und es gibt viele unterschiedliche nationale und regionale Gewohnheiten.

------

Beispiel Johann Sebastian Bach: Der wirkte gegen Ende der Barockzeit. Bei ihm weiß man das ziemlich genau, weil er auch so gut erforscht ist und trotzdem ist nicht in jedem Fall klar, welche Generalbassinstrumente er benutzt oder sich vorgestellt hat.

Bachs Basso Continuo besteht normalerweise aus dem Cembalo, dem Violoncello und dem Violone (welches Instrument das genau war weiß man in dem Fall nicht, auf jeden Fall ein tiefes Streichinstrument), gelegentlich kommt ein Fagott dazu und in der Kirche die Orgel (anstatt oder zusätzlich zum Cembalo). 

Welches davon jetzt das Herzstück ist.... ? Kann man nicht sagen. 

Da Bach eine Vorliebe für sehr bewegte Bassstimmen hatte ist es nachvollziehbar, dass er wohl keine Lauteninstrumente mehr eingesetzt hat. Die können das nicht so gut. Das hindert aber heutige Lauten-/Theorbenspieler nicht daran regelmäßig bei Bachaufführungen mitzuwirken.

------

Andere wichtige Continuoinstrumente waren z.B. die Viola da Gamba (meist einstimmig, aber auch mehrstimmig!) und verschiedene Lauten. Je weiter man sich dem frühen Barock nähert desto größer wird die Vielfalt der Instrumente: So war im hochbarock der seltsame Klang des Regals noch beliebt, und im Frühbarock kamen gelegentlich Harfen, die Lira da Gamba (ein mehrstimmiges Streichinstrument) und Barockgitarren und Cistern dazu usw usf.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
15.11.2016, 18:10

Welches davon jetzt das Herzstück ist.... ? Kann man nicht sagen.

Ich führe das mal noch aus:

Bei größeren Barockbesetzungen  braucht man die mehrstimmigen Continuo-Instrumente genau so wie die einstimmigen. 

Die mehrstimmigen Instrumente wie das Cembalo füllen mit ihren Akkorden harmonisch auf- Passagen wo nur eine Stimme und Basso Continuo spielen/singen (z.B. Rezitative) wären sonst leer und unvollständig.

Ein Cembalo allein wäre aber nicht in der Lage, ein dickes Bassfundament für ein Orchester in den Passagen zu bilden, wo alle Zusammenspielen- dafür braucht man dann Violone und ggf. Fagott, sonst würde man die Bassstimme nicht hören. 

1

Cembalo, Orgel, Viola da gamba, evtl Cello

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung