Frage von Titleist01, 64

Kann man Herzrythmusstörung mit 15 bekommen?

ich bin 15 und eig sehr sportlich.

Am Samstag hab ich aus Zufall mal Blutdruck gemessen und seit dem öfters gemmessen. Blutdruck ist optimal und puls 80-90.Das Gerät zeigt eig bei fast jeder messung anzeichen auf herzrythmusstörung. Wenn ich meinen Puls fühle spüre ich immer konstant das beim einatmenschneller das Herz schlägt und dann direkt beim ausatmen schlägt es IMMER plötzlich ziemlich langsamer und immer wieder das gleiche

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von garfield262, 17

Moin,

zunächst erkläre bitte kurz, wie das Blutdruckmessgerät eine Arrhythmie anzeigt. Da stehe ich grad vor einem Rätsel... Wieso misst du eigentlich deinen Blutdruck? Natürlich kann man das mal aus Jux und Laune machen, jedoch solltest du es damit nicht übertreiben. Blutdrücke können auch mal schwanken und aus einer Situation heraus Werte annehmen, die dir als zu hoch erscheinen. Du tust dir und deinem psychischem Wohl damit möglicherweise keinen Gefallen; pass auch, dass du damit nicht möglicherweise in die Hypochondrie abdriftest.

Was die Variation der Herzfrequenz angeht: Dieses Phänomen wird als "respiratorische Sinusarrhythmie" bezeichnet. Es gibt zwei Erklärungsansätze für deren Auftreten: Eine ältere Theorie stützte sich auf die Veränderung des intrathorakalen (also im Brustkorb vorherrschenden) Drucks bei Ein- und Ausatmung. Dadurch verändert sich das über die Hohlvenen zum Herz zurückfließende Blutvolumen und das Herz reagiert auf eine erhöhte Vorlast mit einer Frequenzsteigerung.

Aktueller ist jedoch die Theorie, dass spezielle Rezeptoren in der Brustkorbwand deren Dehnungszustand registrieren und über eine Verschaltung im verlängerten Rückenmark (der Medulla oblongata) die Aktivität der Nervenfasern des Nervus vagus, die das Herz betreffen, hemmen. Möglicherweise steigt die Herzfrequenz aus diesem Grunde, die medizinische Forschung ist sich in diesem Punkt noch nicht ganz einig.

Diese Arrhythmie ist jedenfalls ein Normalbefund und hat keinen Krankheitswert. Sie kann bei Erwachsenen die Herzfrequenz um bis zu ±15% und bei Kindern z.T. um bis zu ±50% variieren lassen.

Um jedoch auf deine Kernfrage einzugehen: Ja, auch 15-Jährige können an Herzrhythmusstörungen leiden. Dass dies bei dir vorliegt, ist anhand deiner Schilderungen jedoch nicht ersichtlich.

Ich hoffe, dir soweit geholfen haben zu können. Falls noch etwas unklar ist, frag natürlich gern weiter!

Lieben Gruß ;)

Antwort
von 1995sa, 21

Bei mir hat das auch so angefangen. Hieß es ist normal. Mittlerweile hab ich einen Herzschrittmacher, und das mit 20 Jahren. Also lass das überprüfen beim Arzt. Und lass nicht locker.

Antwort
von Adrian593, 24

Herzrythmusstörungen sind normal, bin 13 und habe ebenfalls welche. Solange es keine Tachykardie etc. ist, sind Herzrythmusstörungen oder auch mal Extrasystolen unbedenklich. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann las ein EKG machen. Häufig steigt die Herzfrequenz, wenn man aktiv auf den Puls auchtet, unabhängig vom Sinusknoten, der den Impuls für unseren Herzschlag gibt. Da ist einfach die Psyche dran Schuld. Beste Grüße,Adrian13J:) Bei Fragen rund um Arrythmien kannst du gern auf mich zurückkommen:)

Kommentar von Adrian593 ,

lass* achtet*

Antwort
von Juca0603, 26

Hab ich auch ist normal.

~Juca

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten