Frage von Annsoline, 22

Herzrhytmusstörung oder doch nur stress?

Hallo ihr,

seit ca 3 Wochen schiebe ich schon stechen in der linken Brust, atemnot und Übelkeit vor mir her. War auch schon kurz vor der Ohnmacht, war deswegen auch Montag bei meinen Hausarzt der meinte es sei nur der Stress auf der Arbeit. Dazu muss ich sagen das vor ca. einem Jahr bei mir eine Herzrhytmusstörung festgestellt wurde bei einer OP, aber mein Hausarzt bei der Nachuntersuchung meinte es sei nix weiter schlimmes. Bin auch diese Woche nicht arbeiten gegangen.

Aber wie oben beschrieben ging es mir die letzte zeit schlechter und heute beim Duschen bin ich einfach Ohnmächtig geworden und hab beim " wach " werden nach Luft geschnappt. Zum Glück war mein freund in der nähe und hat mir geholfen, darauf ging es mir wieder besser.

Sollte ich einfach mal ins Krankenhaus? Weil Gedanken mach ich mir schon. Hat jemand die selbe Erfahrung oder kann mir was dazu sagen?

Antwort
von Schedixx, 8

Du solletest auf jeden Fall nochmal zu einem anderen Arzt. Das können auch Anzeichen von einem Herzinfarkt sein.

Kommentar von Annsoline ,

Ich bin gerade süße 18, aber der Arzt hat damals auch gesagt das sowas unwahrscheinlich ist in meinem alter ein Herzinfarkt zu bekommen aber es natürlich trotzdem passieren kann wegen der Herzrhytmusstörung.

Antwort
von Purplez, 12

Du solltest dringend deinen Arzt wechseln, der ist ne Pfeife.

Kommentar von Annsoline ,

:D Ich denke das werde ich machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community