Herzklappen verkalkung! Könnt ihr mir helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn ich Dich richtig verstanden habe hat der Kardiologe überhaupt nicht von einer OP gesprochen. In den meisten solcher Fälle wartet man erst mal ab und beobachtet ob es schlimmer wird. Es gibt bei Herzklappenfehlern immer drei Kategorien, leicht-, mittel- und hochgradig. Leichtgradige operiert man normal überhaupt nicht, mittelgradige beobachtet man eher. Bei hochgradigen in Verbindung mit dazu passenden Symptomen kommt eventuell eine Operation in Frage. Ich kenne jetzt natürlich den konkreten Befund nicht. Aus welcher Ecke kommst Du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen dank für eure lieben Antworten und Tipps. Das mit der Einweisung in eine Klinik hatte ich auch schon überlegt. Den Tipp mit dem Magnesium werde ich auf jedenfall mit meinem Hausarzt besprechen, danke dafür.

Werde euch berichten was bei den Terminen raus kam. Vielen Dank nochmal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich doch mal in eine Fachklinik einweisen. Und löchere die Ärzte - bis du über deinen Zustand alles weißt. Les nicht so viel in den Foren, denn das macht dich nur verrückt.

Warte den Termin bei dem Kardiologen ab und notiere dir die Fragen, die du hast. Alles Gute und wenn du magst, dann lass mich wissen, wie es dir ergangen ist und ob man dir helfen konnte. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich gut verstehen.... und  ich möchte dir gerne vorschlagen dass du die 2. Meinung abwartest.

Ferner solltest du nochmal  mit deinem Hausarzt über das Untersuchungsergebnis sprechen. Wenn du am kommenden Donnerstag einen Termin dort hast- ist sicher der ganze Untersuchungsbericht vom Kardiologen auch dort. Bei der eigentl. Untersuchung reden sie (meist) nicht so viel, es folgt ein  ausfühlicher Bericht an deinen Hausarzt.

Ansonsten würde ich auf jeden Fall auf eine weitere Untersuchung bestehen und das solltest du auch mit deinem Hausarzt besprechen.

Lg und gute Besserung

P.S. Noch ein kleiner Tipp: Nicht so viel im Internet nachlesen ;-)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Herzklappen austauschen, wäre ein schwerer Eingriff mit Herz-Lungenmaschine und mit einem Schlaganfallrisiko.

Der Kardiologe geht wohl von einer Therapie mit Cholesterinsenkern aus, warum diagnostiziert er das als Facharzt nicht selbst?


Mein Rat fürs Erste:

Entlaste dein Herz mit täglicher Gabe von Magnesium Granulat aus der Apotheke. Schätze 600mg - 900mg wirst du brauchen, evtl. mehr - mit Apotheker und Arzt sprechen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
25.05.2016, 16:35

Isoliert Mg hat so keinen Nutzen für das Herz, hierbei darf das Kalium nicht vernachlässigt werden. 

Bevor man sich aber mit Mineralstoffen " zudröhnt " sollte abgeklärt werden ob das überhaupt nötig ist ( großes Blutbild inclus. Elektrolythe ) . 

Vorsicht ist stets geboten wenn spezifische Herzmedikamente oder Cholesterinsenker genommen werden. 

0

Was möchtest Du wissen?