Herz Schmerzen, Atemnot, ziehen bis in den Rücken. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was sagen denn die Ärzte? Klingt für mich nach ner Panikstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amanda99
08.01.2016, 00:00

panikstörung? was ist das?

0

ich tippe mal auf  einen verschleiss  der  brustwirbelsäule, die erzeugt  genau solche schmerzen -mein  mann hatte  das  zwei mal   -jedesmal  verdacht auf herzinfarkt  und dann  die diagnose  brustwirbelverschleiss.

 also bitte   es wird langsam zeit, dass dein freud sich mal in die hände eines guten arztes begibt--mit dem herzen hat  er  bestimmt nichts .auch wenn er atemnot hat  und kribbeln   --ein orthopäde  wäre  die erste anlaufstelle  --aber  er muß da schon mal selber  die initiative  ergreifen-- vom  langsamen  atmen  kommt  da nichts  in ordnung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amanda99
18.03.2016, 18:09

Vielen Dank für Deine Antwort. Er ist jetzt auch schon seit einiger Zeit beim Arzt und wird beobachtet was das sein könnte.

1

!!! Mein Freund hat schon Jahre ständig extrem Schmerzen im Herz !!!

da frage ich mich, warum er leidet anstatt einen Arzt aufzusuchen ?

Schick ihn in die Notaufnahme der nächsten Klinik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von garfield262
08.01.2016, 11:59

So, und jetzt die Frage, die jeder aufnehmende Orthopäde/Unfallchirurg einer Notaufnahme (und ich auch) dem Jungen stellen würde: "Wenn diese Schmerzen seit Jahren bestehen, weshalb haben Sie diesbezüglich nie Ihren Hausarzt aufgesucht?"

Die meisten Notaufnahmen haben ein immenses Arbeitsaufkommen. Es ist an der Bevölkerung, diesem Trend entgegenzuwirken und sich mit Beschwerden, welche schon lange bestehen oder nicht bedrohlich sind (Erkältung etc.), an ihren Hausarzt zu wenden. Andernfalls sind die Kapazitäten der Notaufnahmen bald erschöpft und wirkliche Notfälle können nur noch eingeschränkt einer adäquaten Versorgung zugeführt werden!

1