Frage von r00r00,

Herstiche und "Brennen" in der Herzgegend

Hallo,

seit einiger Zeit leide ich unter sporadischen Herzstichen und einem fiesen "Brennen" im Bereich des Thorax und des Herzens.

Die Schmerzen kommen und gehen und haben keinen bestimmten Zeitraum. Meistens äußert es sich so, dass ich ein leichtes (wie bereits beschrieben), brennendes und "ziependes" Gefühl, knapp rechts oberhalb des Herzens verspüre. Solange die Stelle unberührt bleibt, hält sich der Schmerz in Grenzen. Sobald ich aber auch nur mit dem kleinen Finger dagegen tippe, äußert sich das Ganze in einem fiesen Stechen, welches dem Brennen einer Brennessel ähnelt. Dieser Schmerz tritt sehr sporadisch auf. Mal bleibt er 3-5 Minuten, mal verspüre ich ihn nur leicht und er verschwindet nach 20 Sek. wieder.

Dazu kommt, dass ich Abends manchmal richtig fieses Herzstechen bekomme. Das Stechen kann direkt in der Herzgegend, oder aber auch im Brustbereich liegen. Heute, als ich vom Einkaufen zurück kam, war es so drückend und schwerz, dass ich kaum noch Luft bekam. Ich atme dann automatisch immer ganz tief (reflexartig) ein, was das Ganze aber irgendwie manchmal nur noch schlimmer macht.

So geht das jetzt seit etwa 2 Wochen, eigentlich jeden Tag. Es kam urplötzlich von einem Tag auf den Nächsten.

Folgende Fragen:

Auf was können diese Symptome hindeuten?

Arzt ist klar, aber welcher?

Hilfreichste Antwort von zitronenmelisse,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Beim Kardiologen bist sehr wahrscheinlich gut aufgehoben. Es können schon verschiedene Krankheitsbilder dahinter stecken.

Hier habe ich eine link für Dich, ggf hilft Dir dieser weiter -> http://de.wikipedia.org/wiki/Angina_pectoris

Gute Besserung !

Kommentar von r00r00,

Danke. Den Artikel habe ich mir auch schon durchgelesen. Das klingt alles nicht ausschließbar, aber irgendwie bin ich mir mega unsicher. Ich will mich einfach etwas informieren, ehe ich morgen zum Arzt gehe (was ich aber 100%ig tun werde).

Kommentar von zitronenmelisse,

Das kann ich gut nachvollziehen, ich will auch immer alles wissen ;-) Na ich wünsche Dir, dass alles bestens läuft.

Kommentar von r00r00,

Danke sehr. Könnte das Rauchen ein Grund sein? Ich bin jetzt 19 Jahre alt und rauche etwa 3 Jahre.

Kommentar von zitronenmelisse,

Ja, gerade Rauchen ist Gefässschädigend. Es kann auch sein, dass Du zu wenig getrunken hast. Magnesium oder Kaliummangel können eine Rolle spielen. Aber auch zu wenig Schlaf weil der Körper sich dann nicht ausreichend erholt. Da gibt es so viele Faktoren, morgen weißt Du etwas mehr. Toi toi toi

Kommentar von r00r00,

Danke, danke. Habe um 18 Uhr einen Termin, muss also gleich los.

Ich trinke eigentlich mindestens 2 - 3 Liter Wasser am Tag (1.5 L auf er Arbeit und den Rest zu Hause). Schlafen tue ich leider eher wenig... :P

Kommentar von zitronenmelisse,

Grins, das kommt mir bekannt vor.

Kommentar von r00r00,

So, EKG hab ich hinter mir. Alles bestens. War wohl nur ein Nerv eingeklemmt oderso. Tut auch nix mehr weh. War wohl doch recht viel Psyche im Spiel... wir machen in 2 Wochen noch mal son Belastungs-EKG und dann haben wir die Sicherheit.

Kommentar von zitronenmelisse,

Super das sind Gute Nachrichten, das freut mich dass es "nur" ein Nerv war und nichts schlimmeres

Antwort von schlossgeist,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da eine Ferndiagnose unmöglich ist, solltest Du schnellstens einen Arzt aufsuchen. Nur der hat die Möglichkeit, Dich zu untersuchen.

Antwort von Brombaerin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Erster Anlaufpunkt ist immer der Hausarzt - es könnte sich womöglich um einen ganz fiesen Reflux handeln. Dann geh mal lieber morgen früh und warte nicht noch zwei Wochen!

Kommentar von r00r00,

Reflux?

Kommentar von Meelia,

beim Reflux schließt der Mageneingang nicht komplett und es gelangt Magensäure in die Speiseröhre. Dadurch gibt es häufig Sodbrennen oder eine Entzündung der Schleimhaut in der Speiseröhre. Das verursacht brennende Schmerzen und verstärkt sich im Liegen und bei Belastung. Geh zu deinem Hausarzt und schildere deine Beschwerden, der findet die Ursache für deine Beschwerden und/oder überweist dich an einen Facharzt wie Internisten oder Gastroenterologen usw.

Kommentar von r00r00,

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal Sodbrennen hatte. Trotzdem danke für die Antwort.

Kommentar von zitronenmelisse,

Umgangssprachlich ist Reflux Sodbrennen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community