Frage von theartistlina, 29

Herrscht in eurem Freundschaftskreis/unter Mitschülern auch so ein extremer Leistungsvergleich?

Hallo :) Ich (w) bin 17 Jahre alt und besuche ein musisches Gymnasium. Meine Schule hat einen sehr guten Ruf und in jeder Klasse gibt es ein paar Lehrerkinder oder Arztkinder usw., also sehr viele haben sehr erfolgreiche und intelligente Eltern. Was mich schon immer total an meiner Schule stört ist, dass es allen immer nur um Noten geht und darum, besser als andere zu sein. Zu einem gewissen Grad ist das ja normal, aber ich finde das bei uns einfach schrecklich. Die Lehrer vergleichen uns. Unsere Mathelehrerin regt sich ständig auf, dass wir der schlechteste Kurs wären und der von Lehrerin XY viel besser wäre als unserer und wir uns doch mal mehr anstrengen sollten. Wenn wir Klausuren und Exen rausbekommen laufen die Schüler panisch im Klassenzimmer umher und geben alles dafür, von jedem Mitschüler die Note zu erfahren. Ich habe sogar schon mitbekommen, dass sich manche die Noten der Mitschüler aufschreiben!? Und dann wird natürlich hinter dem Rücken von den Schülern mit schlechteren Leistungen richtig abgelästet, von wegen wie leicht die Klausur ja gewesen wäre und ob die Person eigentlich dumm wäre. Ich halte das nicht mehr aus, ich finde das so schlimm. Und dabei gehöre ich eigentlich zu den Schülern mit den durchschnittlich besseren Leistungen und habe daher das Glück, dass nicht so über mich gelästert wird. Eine "gute Freundin" von mir hat sich total von mir distanziert, weil ich in Musik 14 Punkte hatte und sie nur 12. Sie ist total notengesteuert und kann überhaupt nicht damit umgehen, dass ich in manchen Fächern besser bin als sie. Ich finde das echt schrecklich, wie alle sich mit anderen vergleichen müssen. Ich sage schon niemandem mehr meine Noten, weil ich das so bescheuert finde. Das sind nur Noten und außerdem meine Noten, ich finde das geht niemanden etwas an😁 Kennt ihr das auch? Ist das an eurer Schule/ im Freundeskreis genauso? LG :)

Antwort
von Nordseefan, 4

Die Lehrerin: schiebt wahrscheinlich so eine Art Panik, es könnte ja an IHRER Unfähigkeit liegen, das die Noten so schlecht sind.

Die Schüler: Einfach nur kindisch und unreif: Es ist ja ok, sich über eine gute Leistung zu freuen. Wer tut das nicht? Und eine gewisse Neugier ist auch "erlaubt". Aber mehr auch nicht. Dann ablästern ist einfach nur dumm. Man muss sich nicht noch größer machen nur weil man eine gute Note hat. Und das noch in der Art und Weise in dem man andere nieder macht.

Bei uns (Realschule) war es in der einen Klasse eher umgekehrt: Viele Kinder aus normalen Familien auch aus der Unterschicht. Und da wurde dann kräftig über die "Streber" gelästert. Komischerweise von denen aus besseren Hause.....

Antwort
von PlanckEinstein, 9

Also bei uns es ist es überhaupt nicht so. Die Lehrer bemängeln zwar auch unsere Noten, aber mit Recht. Wir sind einfach schlecht. Aber die Schüler interresiert das nicht so sehr. Eher werden die Besten abfällig "Streber" genannt, als das die Schlechtesten  ausgelacht werden

Antwort
von MrHilfestellung, 9

Bei uns war das größtenteils nie so.

Antwort
von Knoerf, 7

Meine Mutter war Managerin bei einem Großkonzern und mein Vater hoher Beamter bei der Landesregierung (beide sind heute in Pension). Trotzdem war ich in der Oberstufe und im Studium kein Musterschüler und hatte oft nicht die besten Noten ;) . Geld haben wir heute auch nicht wirklich. Also was hat das heute zu sagen? Nichts ;) . Wenn es so "Schwanzvergleiche" in der Schule gibt dann klink dich einfach aus und versuche einfach nur durchzukommen.

Antwort
von Duschvorhange, 9

Ach du S* was geht denn bei euch ab :D
Bei uns ist absolut gar kein Leistungsdruck und es wird wegen sowas auch nicht über wen gelästert. Gibt schließlich immer mal ein welche die nen bisschen schlechter sind. Bei dir is es ja echt der Horror ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community