Herrenlose gechipte Katze vermitteln. Was passiert dann?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Seht zu, daß ihr ein neues Zuhause für sie findet.

Die alten Besitzer interessieren sich offensichtlich nicht mehr für sie und haben den Besitz an ihr aufgegeben.

Sollte einer von denen wagen, den Mund aufzumachen oder die Katze wiederhaben wollen, mit Anzeige wegen der Aussetzung eines Tieres drohen. (Im Zweifelsfall nicht nur drohen, sondern wirklich machen). Das ist strafbar. Damit sollte das Problem gelöst sein.

Der Tierarzt ist nicht der Handlanger der alten Besitzer und auch nicht der Polizei. Er liest den Chip aus, und nimmt sie so in seine Kartei auf. Er ist nicht verpflichtet, die Besitzverhältnisse zu klären und tut es auch nicht. Sonst die Geschichte erzählen, er wird Verständnis haben, bzw. es hat ja niemand etwas illegales getan, außer den ehemaligen Besitzern.

Also, wo ist das Problem?

Wünsche der Maus von Herzen endlich ein warmes Zuhause, bei lieben Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
26.10.2015, 14:21

Na dann beweise mal, das er "den Besitz aufgegeben hat". Bei Freigängern kann man im nachhinein immer behaupten das einem das Tier geklaut wurde!

1

Hallo,

geht zum Besitzer (kann a aus dem Chip auslesen lassen) und frage ihn was mit der Katze ist. Es ist sein frei verfügbares Eigentum. Solange er die Aufgabe daran nicht bekundet, steht es dir nicht zu, diese weiter zu vermitteln. 

Das kann dir vom Besitzer, sowie seitens demjenigen, dem du sie andrehst zu Konsequenzen führen.

Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden. Also erst fragen und dann ggf. agieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
26.10.2015, 09:14

Er hat hier gefragt und jetzt kann und sollte er agieren und zwar ohne Angst und zum Wohl des Tieres.

0

Hi,

erstmal: bist du ganz sicher das sich niemand um die Katze kümmert?

Wenn du den Vorbesitzer kennst, sprich ihn drauf an, ob er bereit ist, das Tier zur Vermittlung freizugeben, und lass dir das auf jeden Fall schriftlich geben, sonst bist du wegen Diebstahl dran.

Dann solltest du auch dringend beachten, das Katzen ziemlich reviergebunden sind, und wenn sie jetzt quasi "wild" draußen lebt, wird sie von einem neuen Besitzer aus versuchen in ihr altes Revier zurückzukommen. Also wäre es am besten, jemanden aus der Gegend zu finden der sie nimmt.

Wenn der Chip gefunden wird, aber keine "Vermisstenanzeige" bei Tasso zu der Nr. offen ist, passiert garnichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss mit dem Vorbesitzer geklärt werden. Da werdet ihr wohl nicht drumrum kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
25.10.2015, 23:16

Da die Katze offensichtlich ausgesetzt wurde, hat der Vorbesitzer da keine Aktien mehr drin. Er sollte sogar vor einer Anzeige wegen Aussetzung eines Tieres Angst haben.

0

Was möchtest Du wissen?