Frage von Lilian060186, 98

Herr Müller ist froh, dass die Autoreparatur nicht mehr als 20 € kostete. wird da "dass" mit Doppel s geschrieben?

Und wenn ja warum oder warum nicht

Antwort
von alexandrag8, 52

Es wird 'dass' geschrieben da du es nicht mit jenes , welches oder dieses ersetzen kannst. Wenn du es mit einen der 3 ersetzen könntest würde es 'das' heißen. Die einfache Form von dem ganzen ist wenn du es nicht mit 'des' ersetzen kannst schreibst du 'dass' wenn schon dann 'das'

Antwort
von taniavenue, 51

Ja das "dass" wird mit Doppel ss geschrieben weil es in dem Falle einen Nebensatz einleitet und sich nicht auf das Nomen "autoreparatur" bezieht, dann würde man es nämlich mit nur einem s schreiben(relativpronomen)
Den Nebensatz erkennst du daran, dass das Verb an letzter stelle steht. Im Hauptsatz steht es immer an erster oder zweiter satzgliedstelle.
Ich hoffe ich konnte dir helfen

Kommentar von beangato ,

Das, was Du schreibst, hat überhaupt nichts mit Nebensätzen zu tun.

Es gibt nämlich eine Regel, wann "dass " mit Doppel-Es geschrieben wird. Die findets Du im Duden - oder in anderen Antworten hier.

Kommentar von Dultus ,

Er hat recht. In diesem Falle wird "dass" als Konjunktion gebraucht.

das "dass" wird mit Doppel ss geschrieben weil es in dem Falle einen Nebensatz einleitet

Kommentar von beangato ,

Es hat NICHTS damit zu tun, ob es einen Nebensatz einleitet. Es gilt die Regel, die im Duden steht.

Beispiel:

Es ist das (Artikel), das (Einleitung Nebensatz, kann aber durch "dieses, jenes, welches" erstzt werden) meiner Oma gehört.

In dem Fall ist "dass" falsch.

Kommentar von Dultus ,

"Es ist das, das meiner Oma gehört"? Was soll das für ein Satz sein? Das kannst du drehen und wenden wie du magst. Der Satz macht keinen Sinn.

Kommentar von beangato ,

Dann schreib einfach nach dem ersten "das" ein Wort hin, dann macht der Satz Sinn.

Du kannst

Ding, Haus, Auto, Telefon, Fernsehgerät usw. einsetzen - ganz wie Du möchtest.

Antwort
von beangato, 34

"Dass" wird IMMER eingesetzt, wenn nicht dafür "diese, jenes, welches" schreiben kann.

Wenn Du Dir das (dieses, jenes, welches) merkst, musst Du nie mehr fragen.

In Deinem Satz ist "dass" korrekt.

Antwort
von Gerneso, 30

Ja, in dem Fall mit Doppel s.

Warum? Weil es nicht durch "dieses" oder "welches" ersetzt werden kann.

Hier z. B. einfach s:

Das Haus, das am Ende der Strasse steht, ist unseres.

Antwort
von thetee99, 22

Das "dass" schreibt man mit einem "s", wenn man "dass" durch "jenes, welches oder dieses" ersetzen kann. Wenn nicht, dann mit "doppel s".

Antwort
von FrankFurt237, 38

Ja. Und es ist mehr als verständlich, dass er sich da freut!!  :-D 

Antwort
von Groessenordnung, 34

Hallo Lilian060186,

erst einmal finde ich es schön, dass du dir darüber Gedanken machst, denn das ist meiner Einschätzung nach bei 90 % der "gutefrage.net"-Benutzer nicht der Fall ...

Die Frage ist ganz klar mit "JA!" zu beantworten; mache doch einfach mal die Gegenprobe, dann merkst du ja schon, dass es keinen Sinn ergibt, denn es kann maximal ein Artikel davor stehen, also entweder "das" oder "die" Autoreparatur (was davon richtig ist, kann man ganz einfach z. B. in der Onlineversion des DUDEN nachschlagen.

Das ist zwar nicht immer zu 100 % richtig, aber du kannst ja beim nächsten Fall wieder eine Frage stellen. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Grüße

Groessenordnung

Kommentar von beangato ,

Deine Antwort ist falsch.

Es gibt nämlich eine Regel, wann "dass " mit Doppel-Es geschrieben wird.

Die findest Du im Duden - oder in anderen Antworten hier.

Kommentar von Groessenordnung ,

Oh ja stimmt, wird doch mit nur einem "S" geschrieben ...

Kommentar von Dultus ,

Nein. Im Grunde ist die Antwort korrekt. Denn sie ist in sich selbst korrigiert:

Das ist zwar nicht immer zu 100 % richtig, aber du kannst ja beim nächsten Fall wieder eine Frage stellen.

Auch wenn letzteres nicht wirklich eine Lösung ist.

Man muss nicht auf die Regel achten,um sie einzuhalten.

Kommentar von beangato ,

@Dultus

Natürlich muss man bei der Rechtschreibung Regeln beachten - es gibt sie ja nicht umsonst.

@Größenordnung

Mit Doppel-Es ist schon richtig - nur Deine Begründung dafür ist falsch. Sorry, wenn mein Kommentar "komisch" rüberkam.

Kommentar von Dultus ,

Natürlich muss man bei der Rechtschreibung Regeln beachten - es gibt sie ja nicht umsonst.

Da hast du mich missverstanden. Du musst nicht "die eine Regel" befolgen, um auf das Ergebnis zu kommen. Wenn ich mir merke:"ich kann's anfassen, also schreibe ich es groß" ist keine Regel aber eine Brücke die funktioniert.

Es geht aber auch eher darum, dass die Antwort korrekt ist, da sie, sich selbst korrigiert.

Diese Eselsbrücke kann zu gegebenen Situationen funktionieren.

Kommentar von beangato ,

ich kann's anfassen, also schreibe ich es groß"

Ähm - nee.

"Hitze", "Kälte", "Durst", "Hunger", "Land", "Sommer", "Winter" usw. kannst Du eben nicht anfassen - da hilft auch keine Eselsbrücke.

Du solltest Dich wirklich nochmal mit dem Duden befassen.

Kommentar von Dultus ,

Das ist eine alte KIinder Eselsbrücke... Fass mal auf einen Herd. Dann merkst du's.

Du verstehst auch den Sinn hinter meinen Antworten nicht und versuchst immer weiter zu diskutieren. Anscheinend ist dir auch noch nicht aufgefallen, dass ich keine Rechtsschreibfehler/dass bzw. das Fehler o.Ä. habe.

Mir brauchst du so einen Müll nicht erklären. trotzdessen ist dem so: Alles was du anfassen kannst, wird groß geschrieben oder nicht? nicht nur 1+2 ergibt 3. Auch 2+1 tut's. Trotz, dass dort etwas Fehlt, gilt die Eselsbrücke.

Außerdem:

Diese Eselsbrücke kann zu gegebenen Situationen funktionieren.

Fang erstmal an zu lesen. Dann reden wir weiter.

Kommentar von beangato ,

Das ist eine alte KIinder Eselsbrücke

Nicht mal ich (und bin schon Oma) habe das so in der Schule gelernt, auch meine Kinder und Enkelkinder nicht.

Kommentar von Dultus ,

Du kannst es auch nicht lassen oder? Du gehst allen Schlichtungsversuchen aus dem Weg.

Hier nochmal für Blöde:

http://realschule-juelich.de/deutsch/files/grobschreibung\_v2a.pdf

Alles, was man anfassen oder sehen kann, schreibt man groß: Wolken, Blitz, Hai, Giftschlange, Boa constrictor, Igel, Piranha, Stachelschwein, Psychiater, Chrysantheme, Enzyklopädie, Chirurg, Skorpion.
Kommentar von beangato ,

Seit wann kann man

Wolken, Blitz,

und die anderen Wörter, die ich geschrieben habe, anfassen?

Man schreibt alles groß, wo ein Artikel davor geschrieben erden kann. So ist es richtig.

Kommentar von Dultus ,

Ich kommentiere hier drauf nicht mehr. Ist mir langsam zu blöd, dass du nicht einmal dir die Quelle ansiehst geschweige meine Kommentare nicht vernünftig liest.

Kommentar von Groessenordnung ,

@ beangato: Wow, jetzt bin ich endgültig davon überzeugt, dass du etwas schwer von Begriff bist ... Ich fand ja deinen ersten Kommentar zu meiner Antwort noch gerechtfertigt (es ist eben nicht immer möglich, sich schriftlich so auszudrücken, dass jeder versteht was gemeint ist und deshalb, u. a. durch weitere Kommentare, Dinge erläutert oder berichtigt werden können/müssen), aber wie stur du den Weg der einzig wahren Regel verfolgst (ich möchte nicht bestreiten, dass es so eine gibt) und dabei absolut ignorierst, dass es eben NICHT UM IMMERWÄHRENDE REGELN ging, sondern um Wege, diese zu verstehen und besser anzuwenden. So ist es richtig.

Antwort
von Rumo1980, 26

Ersetze das (s) mit dem Wort dieses, jenes oder welches. Wenn es möglich ist, also ein sinnvoller Satz entsteht, schreibst du nur ein s.

Antwort
von JabbaTheNut, 30

Ja. Das dass steht nach dem Komma und bezieht sich nicht auf einen Gegenstand.

Antwort
von HansH41, 41

Ja.

Eselsbrücke: wenn du das "dass" einigermaßen sinnvoll mit "wegen" ersetzen kannst, dann mit zwei s.

Kommentar von Dultus ,

Ergibt kaum Sinn. "Dass das Auto repariert wurde(...)" "wegen das Auto repariert wurde(...)"? Das ergibt keinen Sinn und ist unzuverlässig.

Kommentar von JabbaTheNut ,

Richtig lustige Eselsbrücke ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community