Frage von Spongifreak01, 94

Herleitung des Formel des Reibungskraft?

Die Formel ist ja Fr= my * Fg * cos (Alpha)
Aber warum nimmt man den kosinus und nicht den Sinus ? Bei der hangabtriebskraft nimmt man ja auch den Sinus und die reibungskraft ist ja eig das gleiche nur in die entgegengesetzte Richtung oder?

Antwort
von JHaus, 93

Hallo,

der Betrag der Reibungskraft ist immer proportional zum Betrag der Normalkraft, also einer Kraft senkrecht zur Kontaktfläche - deshalb der Cosinus. Die Richtung der Reibungskraft entspricht der Gegenrichtung zur wirkenden Kraft, also hier der Richtung parallel zur schiefen Ebene, aber nach oben gerichtet. Deshalb ist die von dir angegebene Formel keine Vektorgleichung!

Gruß
Jörg

Antwort
von Halswirbelstrom, 81

 F(R) = µ ∙ F(N) = µ ∙ F(G) ∙ cosα ,  weil  F(N) = F(G) ∙ cosα  ist.

LG

Kommentar von Spongifreak01 ,

Und woher weiß ich dass F(R)= µ * F(N) ist?
Hast du da Vllt eine logische Erklärung parat ? :D

Kommentar von Halswirbelstrom ,

Es handelt sich um eine Definitionsgleichung mit der Festlegung (Vereinbarung), dass die Reibungskraft und die Normalkraft einen rechten Winkel bilden. Definierte Größen kann man nicht begründen, sondern man bedient sich einfach ihrer empirisch ermittelten Zweckmäßigkeit. Das bedeutet, dass man sie wie eine Vokabel lernt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten