Frage von Ilyana, 33

Herd/Ofen kaputt, keine Mikrowelle, was kann ich zu Essen machen?

Fogendes Problem, leider ist mein Herd seit ca. 2 Wochen defekt, so dass ich nichts kochen und im Ofen aufbacken kann. Leider kann ich es mir nicht leisten, jemanden kommen zu lassen, der nachschaut wo das Problem liegt, geschweige denn mir einen Ersatz leisten (bekomme Hartz IV und das ist einfach nicht möglich, auch nicht auf Raten) Eine Mikrowelle habe ich bei mir zu Hause leider auch nicht. Allerdings gibt es eine Mikrowelle am Standort, wo ich derzeit eine Umschulung mache. Mein Problem ist jetzt aber, dass mir so langsam nicht mehr einfällt, was ich noch zu Essen machen kann, ohne Herd. Es ist einfach nur ätzend, wenn man es gewöhnt ist zumindest ein paar Mal die Woche warm zu essen. Und Mikrowellengerichte oder 5 Minuten Terrinen fürs Büro kann ich langsam nicht mehr sehen. Da dies wohl noch eine langfristige Angelegenheit wird, dachte ich, ich frage mal bei euch nach, ob ihr noch geniale Ideen habt, was ich mir unter diesen Umständen noch zu Essen machen könnte.

Antwort
von Vivibirne, 5

Kauf dir was beim Bäcker zb n leberkässemmel, die ist warm..
Oder du machst dir nudeln mit dem wasserkocher , reis oder tiefkühlgemüse

Antwort
von jerkfun, 11

Da gehste mal zum Rewe und isst was von der Heißtheke.Und morgen dann ab ins Bürgerbüro und so eine Reparatur bzw.Ersatz ist Sonderbedarf.Solltest Du auf einen Hardliner treffen,so könntest Du Dir einen 2-Platten Herd,ggf.gebraucht im Second Hand Laden holen.Auch neu,müßte das zu machen sein,wenn Du nur ein Brot isst,schon seit Tagen?^^ Vielleicht hast Du auch noch einen Holzkohlengrill oder leihst mal einen? Bei der Witterung kannst Dir also Fisch und Fleisch und Gemüse auch noch grillen.Beste Grüße

Antwort
von Vanelle, 2
geschweige denn mir einen Ersatz leisten

Ist ja schrecklich :-(

In jedem (!) Elektro- oder halbwegs gut sortieren Supermarkt erhält man Kochplatten für ab etwa 20 €.

Ein Besuch eines Sozialmarktes z. B von der Caritas (findet man in jeder größeren Stadt) zaubert womöglich für das gleiche Geld oder wenig mehr, einen einfachen (!) kompletten Herd zutage.

Antwort
von derhandkuss, 7

Neben den bekannten Fertiggerichten aus dem Kühlregal solltest Du auch mal in die Tiefkühltruhen sowie bei den Konserven schauen. Ein Erbseneintopf aus der Dose ist mal was anderes als Kartoffelpüree mit Sauerkraut aus dem Kühlregal. Genauso habe ich mir gestern eine Folienkartoffel mit Dip aus dem Kühlregal mitgebracht. Da muss nur noch die Kartoffel in der Mikrowelle warm gemacht werden. Ein Glas Rot- oder Grünkohl kannst Du auch mal in der Mikrowelle warm machen.

Antwort
von Repwf, 9

Wenn du Hartz 4 bekommst solltest du mal auf m Amt vorbei gehen und fragen ob die dir einen Gutschein für einen Ofen (zB aus dem sozialkaufhaus) geben, ich meine das das zur "Grundausstattung" gehört und daher übernommen wird! 

Kommentar von Ilyana ,

Habe ich schon gemacht, da gibt es nichts für. Vor kurzem ist meine Waschmaschine defekt gewesen, für die gab es auch nichts. Man kann zwar ein Darlehen bekommen...aber das muss man mit mindestens 40 Euro monatlich zurückzahlen. Das ist nicht mal ansatzweise machbar. Vom Amt heisst es immer, das wäre ja im Regelsatz mit drin und dafür müsste man sparen. Weiss nicht ob ich dadrüber lachen oder weinen soll. 

Antwort
von Richard30, 4

Also für 20 Euro gibts schonmal einzel Herdplatten, sowas wäre schonmal Schritt eins, das kann man sich auch mit H4 leisten. Dann gibts auch relativ günstige Mini-Backofen, die dann aber schon so um die 50 euro kosten.

Nen Herd ist aber schonmal was wichtigste, aber komm bitte nicht auf die Idee in der Wohnung zu Grillen oder sowas, das wäre sehr gefährlich.

Es ist ja bald wieder Monatsende, dann bekommst du Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten