Frage von rescuefuchs 04.05.2011

Herdanschluss hat nur 2 Phasen!?

  • Hilfreichste Antwort von Markus1803 05.05.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wie so häufig bei derartigen Fragen fehlen hier Angaben ;-)

    Wieviele Leitungen (Adern) kommen denn am Anschlußkasten an?  Bei 3 Phasen müssen das sw/br/sw/bl/ge-gr/ sein.

    Wie hast Du denn geprüft? Lügenstift (Phasenprüfer)  oder 2poliger Spannungsprüfer  (Duspol)?

    Wenn die "Lage" (1Automat für den Herd) Ist wie Du beschreibst würde ich vorsichtig denken, dass da ein ehemals an 3Phasen angeschloßener Herd an einen "nur" Wechselstomanschluss gestrickt wurde - sprich die Brücken vergessen wurden. Ich würde den Vermieter um Prüfung und Neuanschluss bitten und ihn darum bitten Dir nicht mehr einen solchen Pfuscher zu schicken [vorsicht falls es der Vermieter selbst war ;-) ]

    Falls Du da aber selbst dran gehen willst hier mal ein Bild wie es aussehen sollte:

     

    Herdanschlussbilder
    Herdanschlussbilder
  • Antwort von Ponypeter 05.05.2011

    Hallo ich grüße dich !

    Den Elektroherd darfst du gar nicht selbst anschließen. Wenn bei dir was brennt hast du schuld.Sofort

    deinen Vermieter informieren. Der Herd muß alleine abgesichert werden.Die Kosten muß der Vermieter

    tragen.Mfg. Ponypeter !

  • Antwort von DerHans 05.05.2011

    Eigentlich ist es Standard, dass für den Elektroherd eine eigens abgesicherte Starkstromsteckdose vorgehalten wird. Wenn du die Wohnung aber so angemeitet hast, kannst du auf den Kosten sitzen bleiben. Wenn du selbst den Elektriker bestellst sowieso.

  • Antwort von Markus1803 05.05.2011

    Mist 2. Bild vergessen

    Herdanschlussbilder1
    Herdanschlussbilder1
  • Antwort von dompfeifer 04.05.2011

    Es ist technisch unmöglich, mehrere Phasen über einen Automaten abzusichern. Es ist wohl so, dass Dein Herd an einer Phase angeschlossen wurde. Möglicherweise verfügst Du gar nicht über einen dreiphasigen Anschluss in der neuen Wohnung. Für mich war die Situation viel ärgerlicher:

    Ich ließ mir vor Jahren auf eigene Kosten einen dreiphasigen Anschluss (sog. "Vierleiterzähler" in die Wohnung legen. Im Rahmen der Wohnungssanierung während meiner Abwesenheit wurde der neue Herd einphasig angeschlossen (ohne Kostenersparnis!). Ich hielt das zunächst für unzulässig und rief bei der Elektro-Innung an (in Berlin). Dort wurde mir gesagt, in meiner Wohnung sei zweifellos ein grober technischer Unfug installiert worden, das sei aber hierzulande legal. Ich hätte als Mieter keinen Anspruch auf eine sinnvolle Nutzung meines Stromanschlusses. Ich vermeide es, alle Platten plus Backofen gleichzeitig zu nutzen. Darauf habe ich keinen gesetzlichen Anspruch. Das scheint regional unterschiedlich geregelt zu sein. Manche Energieversorgungsunternehmen dulden nicht derartige asymmetrische Belastungen ihres Netzes.

  • Antwort von astortom 04.05.2011

    Nicht jede Wohnung verfügt über einen 3 phasen Herdanschluss. Da nur eine Sicherung vorhanden ist, handelt es sich bei euch wohl um einen 1 phasen Herdanschluss.

  • Antwort von unknown1966 04.05.2011

    Der Vermieter soll seinen Haus-und-Hof-Elektriker mal vorbeischicken. Der weiß wahrscheinlich ganz genau was er da fürn Bockmist abgeliefert hat und wird dem Vermieter nichts in Rechnung stellen.

  • Antwort von Stadtreinigung 04.05.2011

    Der Vermieter ist dran,ob er will oder nicht

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!