Frage von helelein, 61

HELP! Ist das Blinddarm?

Hallo ihr. Mich plagt etwas seit ein paar Tagen. Vor 4 Tagen hatte ich nach dem Abendessen starke Krämpfe im ganzen Bauch, sodass ich mich gekrümmt habe. Den Tag darauf das selbe. Vor 2 Tagen war ich nach dem Mittagessen sehr aufgebläht und hab auch dann naja.... "Winde gelassen". Spätnachmittags kam ein stechender Schmerz im rechten unteren Bauch also beim Blinddarm. Dieser hält bis jetzt an. Der Schmerz ist aushaltbar, ich spüre ihn mehr bei Bewegung, z.B. wenn ich mein Bein anziehe, wenn ich mich setze und wenn ich mich nach links lehne. Wenn ich drauf drücke tut es auch weh. Gestern Abend wurde mir dazu noch total schwindlig und schlecht, konnte nur noch schwer atmen. Das macht mir alles total die Angst. War gestern bei der Ärztin, ich sollte von der Liege springen, nachdem ich da keine Schmerzen hatte, sagte sie es sei keine Blinddarmentzündung. Die verläuft ja auch eigentlich viel schneller. Mir hilft auch nichts, weder Tee noch Iberogast oder so. Jetzt zum Beispiel spüre ich gerade gar nichts, meist nur bei Bewegung. Meine Mutter sagt, vielleicht ist es ein "Wind" der irgendwie feststeckt aber das kann ja wohl nicht sein seit 2 Tagen :D Noch ein paar Dinge zu mir: Ich habe öfters mal einen aufgeblähten Bauch, jedoch noch nie sowas wie jetzt. Meine Periode hatte ich nebenbei vor 1 1/2 Wochen, sind also nicht diese Schmerzen, das wüsste ich auch sicher :D Ich steiger mich in alles sehr rein, also wenn ich Bauchschmerzen hab, merke ich da immer total drauf. Was soll ich nur tun? KH? Oder was?:( Das soll endlich weggehen.

Edit: Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich vor 3 Tagen bei einem Fußballspiel 2 Stunden in der Kälte mit dünner Jacke gesessen war... Denke zwar nicht, dass das damit zutun hat, aber falls, kann ich es ja mal erwähnen.

Antwort
von Pangaea, 20

Nachdem deine Ärztin eine Blinddarmentzündung ausgeschlossen hat, ist das kein Notfall und du musst nicht ins Krankenhaus.

An deiner Stelle würde ich mir erstmal in der Apotheke ein Mittel gegen Blähungen kaufen (Lefax oder Sab-Simplex), und dann würde ich mal ein, zwei Wochen alle Milchprodukte weglassen.

Vielleicht hast du eine Laktoseintoleranz, die ist ziemlich häufig und entwickelt sich einfach so (oft im Teenageralter). Falls es dadurch besser wird, solltest du nur noch laktosefreie Milchprodukte essen bzw. ausprobieren, was du verträgst und was nicht

Kommentar von helelein ,

Ich trinke schon seit Monaten nur Soja-Milch und sonst eigentlich auch nicht viele Milchprodukte, nur wenn es sich nicht vermeiden lässt :/

Antwort
von Sabsil8, 9

Rechne dir im Internet mal deinen Eisprung aus und gucke ob du deine Fruchtbaren Tage hast. Ich hatte das auch plötzlich und habe auch immer schmerzen auf der rechten Seite wenn ich meine fruchtbaren Tage habe. Die meisten Frauen die ihren Eisprung merken haben den Schmerz auf der rechten Seite.

Hoffe konnte dir damit etwas weiter helfen

Antwort
von helelein, 12

Mittlerweile sind die schmerzen beim Blinddarm weg, jetzt sind es nur noch die drückenden Schmerzen in der Magengegend bei Bewegung und Bein anziehen... Ich überlege die ganze Zeit ob ich trotzdem mindestens zur Abklärung ins KH fahren sollte.. Meine Mutter fände das besser. :D

Antwort
von Ailxxn, 31

Vielleicht hast du eine Verstopfung oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Aber ich bin kein Arzt.

Kommentar von helelein ,

Verstopfung kann nicht sein, habe normalen Stuhlgang. 

Und essen tu ich nichts anderes als sonst auch seit Monaten :(

Kommentar von Ailxxn ,

Oh hmm sonst geh doch mal zu einem anderen Arzt in deiner Nähe und mach auf die ganzen Symptome aufmerksam.:o

Kommentar von helelein ,

Wenn es nicht besser wird, fahre ich mal zu einem Arzt, der vor 2 Jahren meine Magenspiegelung durchgeführt hat. Der war sehr nett und hat sich Zeit für seine Patienten genommen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten