Helix piercing wer kennt sich aus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du darfst es dir auf keinen Fall schießen lassen! Dabei könnte der Knorpel splittern und das möchtest du echt nicht erleben! Lass dir das Piercing punchen oder stechen, aber NIEMALS ein Knorpel-Piercing schießen!!!

Ob es weh tut, kommt auf dein persönliches Schmerzempfinden an. Mir hat es kaum weh getan-für mich waren die ganz normalen Lobes/ Ohrlöcher viel schlimmer! :'D

Wenn du lange Haare hast, musst du beim Haarewaschen-und auch so aufpassen-, dass sie nicht am Piercing hängen bleiben.

Es muss jeden Tag gereinigt werden (das Übliche also).

Zu Anfang musst du auch beim Schlafen aufpassen-je nach Heilungsprozess, kannst du schon nach ca. 8 Wochen wieder auf dem Ohr schlafen. Es kann aber auch länger dauern. Wenn du ein Fransenkissen o.ä. hast, solltest du aufpassen, nicht hängen zu bleiben.

Ein Helix hat eine sehr auseinandergehende Heilungsdauer (8 Wochen - 1 Jahr). Wenn alles gut ist, kannst du es aber theoretisch schon nach zwei Wochen wechseln lassen (ich würde trotzdem länger warten)

Und lass dir zu Anfang lieber keinen Ring einsetzen. Nimm den ganz normalen Stab. Der Ring ist umständlicher zu pflegen und allgemein erschwert er den Heilungsprozess.

LG :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also: wie weh es tut, kommt ganz auf dich drauf an (: Das gilt sowohl bei Piercings als auch bei Tattoos. Dem einen tuts mehr weh, dem anderen weniger.

Helix lässt man sich beim Piercer stechen, bei einem wirklich professionellen Piercer, der sich da auskennt, also höre dich gut um (: 

Was ich von vielen anderen gehört bzw mitbekommen hab ist, dass sich das Helix schnell entzündet hat oder einfach nach Wochen noch weh tat oder schrecklich beim Schlafen z.b. genervt hat. Andere widerrum haben null Probleme. Also solltest du dir bewusst sein, dass es sein kann, dass es sich entzündet und du es wieder raus machen musst. 

So einfach bei nem Piercer infomieren, der klärt dich auf, auch was pflege usw angeht und dann kannst ja entscheiden, ob dus willst oder nicht (:

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also lass es dir auf KEINEN Fall schießen! 
Das stechen an sich: ist schon eins der unangenehmeren Piercings.
Es verheilt echt langsam (mit nem halben jahr musst du mindestens rechnen)
Mach es wirklich,wirklich gut und regelmäßig sauber ( hab es schonmal entzündet gehabt und das ist echt sehr unangenehm).
Und du musst halt dran denken das du auf dem Ohr die GANZE Heilungsphase (6Monate +) nicht schlafen darfst.
Mir passiert das ab und zu mal und es wird sofort dick und pochert und entzündet sich ein bisschen.
Also irgendwie ist das das schwierigste Piercing in der Heilung das ich hab..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von C1i2n3d4y
06.06.2016, 19:59

Oha klingt nicht gut

0

Also grundsätzlich würde ich dir schießen nicht empfehlen. Ich hab selber ein Helix und ich konnte 2Monate nicht auf dem Ohr schlafen, außerdem hast du einen kleinen Hügel auf der Außenseite deines Ohres und es heilt total mies ab. Also lass dich beraten beim Piercer deines Vertrauens und bezahl lieber etwas mehr für ein schöneres Ergebnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzen sind subjektiv.

Du solltest es definitiv stechen lassen.

Den Rest beantwortet dir dein Piercer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem seriösen Piercer stechen und nicht schießen lassen. Vom seriösen Piercer vorher aufklären und beraten lassen. Das Piercing während des Heilungsprozesses nie drehen oder bewegen, egal was andere dir raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?