Frage von CookieAnni, 89

Helix Piercing ist leicht entzündet und eitert leicht. Was tun?

Ich habe mir vor etwa 5 Monaten ein Helix stechen lassen. Die ersten 6 Wochen lief alles super damit hat auch in der 6. Woche nicht mehr weh getan. Hab es auch immer jeden Tag 2x mit dem Prontolind Spray eingesprüht. Als ich dann zur Nachkontrolle bin sagte der Piercer dass es nicht schöner sein könnte und hat es nochmal sauber gemacht. Ab dem nexten Tag gings los. Es tat wieder weh. Ich dachte es könnte davon kommen dass der Piercer am Votrag doch etwas fester hin langte. Aber es hörte nicht mehr auf. An Silvester lies ich mir jetzt ein Rook stechen und hab das Helix nochmal begutachten lassen weil es einfach nicht besser wurde und er sagte es ist an den Rändern leicht entzunden aber er müsse noch nichts machen ich soll einfach weiter pflegen. So und nun hab ich Vorgestern festgestellt dass wenn ich am Ohrläppchen ziehe ein kleines Tröpfchen Eiter raus kommt. Was soll ich tun? Zu meinem Piercer kann ich erst in 2 Wochen. Es schmerzt auch nur wenn man ran kommt. Ich hab Angst dass er es raus nehmen muss. Würde es helfen wenn ich mir dann einen Stecker einsetzen lasse anstatt des Ringes den ich seit Anfang an drinnen habe?

Antwort
von Schocileo, 50

Der Piercer scheint da etwas grob oder mit unsauberen Fingern/Material rangekommen zu sein.

Ich kann mich dem anderen Tipp hier nur anschließen: Besorge dir Tyrosur Gel, aber geh auch schnellstmöglich zu deinem Piercer und lass das kontrollieren.

Antwort
von jakkily, 66

Besorg dir in der Apotheke mal Tyrosur Gel, das wird in Piercingkreisen empfohlen bei entzündeten Piercings. Halte es sauber und gehe möglichst nicht mit schmuddeligen Fingern dran...

lg, jakkily

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten