Frage von Horzi96, 45

Helix Piercing habe ein paar Fragen- wer kann mir helfen?

Hallo :) Ich möchte mir nächste Woche ein Helix Piercing stechen lassen und habe noch ein paar Fragen... Ich weiß, dass man es nicht schießen sondern stechen lassen soll und dass die Abheilzeit 3-6 Monate ist. Ich gehe zum Studio meines Vertrauens, wo ich auch schon tätowiert wurde. Meine Frage ist nun, wie das mit dem duschen und Haare waschen funktioniert, einfach ganz normal? :D Außerdem würde ich gerne wissen, ob man es nach der Abheilung auch mal zum schlafen draußen lassen kann, oder ob es immer drin sein muss. Und mich würde noch interessieren, ob man es nach dem abheilen auch selbst wechseln kann, also vielleicht nicht gleich beim ersten Mal aber später dann...

Danke für die Infos :)

Antwort
von Schocileo, 16

Erstmal: DIe Abheilzeit beträgt 6-12 Monate.

Wasch am besten vor deinem Piercing Termin die Haare, dann hast du erstmal Ruhe. Versuch dann so wenig Schaum wie möglich dran zu lassen.

Nein, auch nach der Abheilphase wird es ziemlich schnell zuwachsen.

Antwort
von Niemannd, 24

Ich hab alle meine Piercings und Implantate professionellstechen lassen (Lippe, Backenknochen, Nasenflügel, Bridge und Septum Nase) vorsichtig beim Duschen Wasser darüberlaufen lassen, danacg dessinfiziert, hat sich nichts entzündet, ich trage seid ein paar Monaten keine Piercings in den Löchern, Septum gedehnt auf 6mm gewesen hab noch ca 3mm die anderen Löcher sind alle offen.

Jederzeit kann ich ein Piercing reiun machen wenn ich möchte egal ob Lippe oder sonst wo, die Piercings hatte ich mindstens 5 Monate drin nach 8 Wochen hab ich das eine meistens rausgenommen um gründlich zu reinigen und wieder rein gemacht.

nach 6-8 Wochen kannst du meistens den Schmuck wechseln, würde ich aber vom Piercer machen lassen wenn du keine Erfahrung damit hast, Implantate brauchen ein bisschen länger so ca. 8-12 Wochen

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von Arwen15, 7

Das Duschen ist kein Problem, solange du nicht direkt nach dem Stechen deine Haare waschen möchtest ;-) Aber bereits am Tag danach ist das unproblematisch. Achte darauf, dass kein Shampoo in den Stichkanal kommt und sei darauf vorbereitet, dass deine nassen Haare schwerer sind und das Gewicht der Haare auf dem Piercing schnell unangenehm sein kann. 
Lege deine Haare am Besten auf die andere Seite zum kämmen und sei vorsichtig beim Föhnen. 

Das erste Wechseln würde ich deinen Piercer übernehmen lassen, danach ist es kein Problem deine Piercings selbst zu wechseln. Es ist zwar oft eine Fummelei mit den kleinen Kugeln, aber mit der Zeit hat man den Dreh raus. 

Und wieso möchtest du das Piercing später zum Schlafen rausmachen? Sobald dein Helix weitgehend abgeheilt ist spürst du ihn nicht mehr und kannst wie gewohnt auf der Seite schlafen. Ich habe bereits in der ersten Nacht unbewusst auf meinem Helix geschlafen und das war kein Problem. 

Viel Spaß mit deinem Piercing! 

Antwort
von TabeaSGD1953, 9

hallo :) ich habe auch ein helix seit Oktober oder November 2015.

stechen tat an sich nicht weh, bloss danach war es sehr heiss ist ja auch normal :D konnte auch 1 bis 2 Monate nicht auf der linken seite schlafen weil da ja mein Piercing war. Beim Duschen hab ich das ganz normal gemacht bloss hab nach dem duschen dann mein Piercing gründlich gereinigt. Zum schlafen nehme ich es bis jetzt noch nicht raus.

Mich stört das Piercing beim schlafen auch nicht mehr.

ich hoffe ich könnte dir helfen :)

Antwort
von NamiyoChan, 7

Hallo!

Ich habe mir vor ca. 2 Jahren mein Helix stechen (!) lassen. Das Stechen Ansicht verlief Problemlos. Ich konnte mir einen Punkt am Ohr aussuchen dann wurde das Ganze überprüft, ob die Stelle auch geeignet ist. Nachdem das alles geklärt war wurde sie Stelle am Ohr fixiert und ich muss sagen, dass das fast am unangenehmsten war. 

Der Stich Ansicht tat nicht weh, aber als ich 5 Minuten später ins Auto gestiegen bin hat es angefangen zu Pochen und zu brennen das hat sich allerdings auch nach 2 Tagen wieder gelegt.

Es hat gut 1 Jahr lang gedauert, bis das Piercing wirklich unempfindlich war. Dazu muss ich sagen, dass ich erst ein normales Labert Piercing hatte, was mir allerhand Probleme bereitet hat. Das könnte auch daran gelegen haben, dass ich lange Haare habe.

Irgendwann nach 5 Monaten habe ich mir einen Ring eingesetzt und ab dem Zeitpunkt war alles super. Die Abheilung verlief dann relativ flott. 

Desinfiziert habe ich das Piercing anfangs öfter am Tag mit Octenisept und danach immer nach Bedarf.

Bitte beachte, dass sich es bei dir komplett anders sein kann. Zum schlafen gehen darfst du das Piercing auf keinen Fall rausnehmen! Die Gefahr, dass es zu Entzündungen kommen kann ist viel zu groß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten