Helix Loch zu klein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja schießen ist ja sowieso alles andere als geeignet...du solltest die Tage mal bei einem richtigen Piercer vorbeischauen und dir geeigneten Schmuck einsetzen lassen. Die sog. "medizinischen Stecker" sind weder medizinisch gut noch als Ersteinsatz geeignet. 

Kommt drauf an mit welchem Durchmesser geschossen wurde. Durch meine alten Ohrlöcher (leider auch geschossen) bekomme ich 1,2mm Studs locker durch, aber da nicht seriös gearbeitet wurde kann man mit fast allem rechnen, auch 1mm/0,8mm wäre möglich. Das sollte sich ein Piercer ansehen und dir weiter helfen. Vielleicht ist es möglich, das eh schon "zerstörte" erste Loch zu überpunchen (in 1,2 oder 1,6mm), dadurch wärst du dann auch den ausgefransten Stichkanal los ^^. Lass dich von einem erfahrenen Piercer beraten wie du nun am besten vorgehen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das müsstest du dir dann praktisch aufdehnen lassen von einem richtigen Piercer, was nicht ohne ist. Aber dafür solltest du aufjedenfall warten bis es abgeheilt ist, was bei normal gestochenen Knorpelpiercings so 6-12 Monate dauert, manche haben sogar mehrere Jahre damit Probleme.
Bei geschossenen dauert es meistens länger mit der Abheilung, wenn es dann überhaupt abheilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten leute, die das helix schießen haben ja total keine ahnung.. außerdem war schießen lassen wohl nich die beste entscheidung aber das schreiben wohl viele Das problem ist, dass dein schießmensch wohl ganz normale ohrlochstecker benutzt also keine piercings.. Du kannst es entweder dehnen lassen oder normale ohrringe tragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?