Helft mir bitte, unkontrolliertes Zucken?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wir können dir hier viele Tipps geben aber ganz ehrlich ab zum Arzt. Das muss ja eine Ursache haben, hast du in letzter Zeit zu wenig getrunken? Stehst du unter Stress, das dein Körper dir damit ein Warnsignal geben möchte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schwer zu sagen und klingt schon so, dass es ärztlicher Abklärung bedarf. Von einem Exorzismus würde ich vorerst dringend abraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die genaue Diagnose kann nur der Arzt oder ggf. Neurologe stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such so bald wie möglich mal einen Neurologen auf, der kann sich um so etwas kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratatoesk
23.09.2016, 09:42

Bei der Frage wohl eher einen Psychologen

0
Kommentar von Sternenmami
23.09.2016, 09:59

Fürs Erste ist der Hausarzt der richtige Ansprechpartner. Zuckungen müssen nicht zwangsläufig auf ein neurologisches Problem hindeuten. Im Rahmen der in der Frage genannten Erkältung kann es durchaus auch mal zu Elektrolytverschiebungen kommen, was dann diese unkontrollierten Zuckungen auslösen kann. Da kann ein Neurologe dann auch nicht helfen.

Somit ist der Facharzt immer erst die zweite Wahl. Zunächst kommt der Hausarzt und dieser stellt dann fest, ob die Konsultation eines Facharztes notwendig ist.

0

Klingt nur nach Kreislauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?