Helft ihr anderen, wenn ihr helfen könnt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Immer hilfsbereit, heute kann man teilweise nicht erkennen wer echt hilfsbedürftig ist. Bei offensichtlicher Bedürftigkeit greife ich ein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld gebe ich denen nur im Notfall ,da finde ich es schöner ihnen Essen und ein Getränk zu kaufen und sich mit ihnen zu unterhalten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Problem, das mich auch beschäftigt. Ja klar hilft man, wenn man den Eindruck hat, das macht Sinn.

Es gibt, egal wo man hinkommt, immer wieder mal Obdachlose, die auf den Gehwegen sitzen und betteln. Und es gibt welche, die Musik machen z.B. Mit einer Gitarre, die schon viel bessere Zeiten gesehen hat, mit einem Akkorden dessen Balg schon da und dort geklebt und trotzdem nicht dicht ist, oder sie singen... gar nicht schlecht!

Die bekommen immer was! Die, die nix tun, bekommen nix. Kann ja niemand etwas dafür, wenn er unmusikalisch ist, ich weiß. Aber ich habe gegeben und habe den armen Obdachlosen nur Minuten später aus dem Supermarkt kommen sehen mit einem großen Tetrapack Wein.... Super Hilfe, wirklich! Deshalb hab ich damit aufgehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Geldspenden sitzen sie aber immer noch dort und wenn sie sich von dem Geld wenigstens etwas kaufen können, wieso nicht, außerdem sind die meisten sehr sehr nett und haben krasse Geschichten zu erzählen, es reicht auch schon Menschen anzuhören wenns sonst keiner tut.

Man muss nicht die Welt retten, hier und da, unter Freunden zb, sei es nur emotionale Unterstützung, einfach gute Intentionen haben und aus tiefem Herzen helfen wollen, nicht weils irgendwie Bestätigung dafür gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
28.08.2016, 21:48

Klar - das ist auch schon was...

Nur - wenn es viele Obdachlose gibt, dann wird es eben ein wenig "viel"....

und da verweis ich lieber auf die Suppenküche und ich bin schon mehr dafür, dass man das Problem auch bei der Wurzel packt. Das geht sonst ja für immer und ewig so weiter. Die brauchen ja auch täglich Essen und trinken... wenn es möglich ist.

0

Wegen deiner Frage willst du jetzt geholfen kriegen. Wozu eigentlich? Du kannst es doch selber hinkriegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
28.08.2016, 21:45

Es interessiert mich, wie andere damit umgehen... ev. kann ich da noch etwas dazu lernen... 

0

Hallo, DBKai.

Die Schnorrer, welche ich rum sitzend finde, werden von mir ignoriert, denn sie gehören zu 99% der Bettlermafia an.

Letzthin kam mir ein ganz besonders unverschämtes Exemplar unter: die Tante hatte sich eine Tüte voller Pfandflaschen ersammelt (Wert vom Klirren + Umfang her sicher 2 €), liess sich vor dem Bahnhof nieder und schnorrte mich sogleich an, merkend, dass ich sie im Blick hatte: Hallo, 1 €.

Da ging es mit mir durch und ich schimpfte: Gib deine Flaschen ab, hol dein Geld selbst!, wobei ich auch frech fand, dass sie 1e €rone will statt bescheiden um 50 ct zu bitten.

Diese Art der Bettler will nie Essen sondern stets Geld, um ihren riesigen Clan zu versorgen, wobei die Meisten müssen statt zu wollen, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel schon, wenn ich jemanden mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

Kann mich allerdings auch verweigern wenn ich bemerke, dieser Mensch ist durch und durch beratungsresistent!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amdros
28.08.2016, 21:35

Ach je..nun habe ich deinen zweiten Absatz übersehen. Das tu ich nicht! Ich mußte, um an Geld zu kommen, dafür auch arbeiten!

6

Wenn ich weiß, daß ich helfen kann dann mach ich das auch.

Mit den Bettlern hab ich Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wurde ich jedenfalls von meinen Eltern erzogen.

Ich gebe nicht jedem Obdachlosen Geld aber schon sehr oft. Da ich mir die Leute auch anschaue.

Bei mir ist es zumbeispiel so : 

Sehe ich einen Obdachlosen der nach Geld fragt,dabei aber Alkohol säuft dann denke ich mir,wieso ist er denn obdachlos ? 

Sehe ich jemanden der mit seinem Hund da sitzt und nicht gerade säuft und nach Geld bettelt dann gebe ich schon was.

Aber obdachlose bei uns sieht man zum Glück sehr selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DBKai
28.08.2016, 21:46

Wo wohnst du denn? Also - hier bei mir in Salzburg - sehe ich so was öfters... wenn man da jeden täglich etwas geben würde, ist man am Ende auch schon wieder arm dran... da verweis ich schon lieber auf die Suppenküche... ich gebe nur manchmal was...

1