Frage von ingrita,

helft bitte-will sie nicht mehr haben!-.-

hallo mein verlobter und ich haben uns im juli 2011 zwei katzen angeschafft. was ich jetzt bereue..seit november wissen wir dass wir im juli eltern werden. und vor 2 wochen haben mich die tiere angefangen so anzukotzen...:( hab keine lust mehr auf sie.weiss nicht vielleicht liegts auch an den hormonen aber der dreck regt mich einfach auf...will sie nicht mehr.aber er will sie ncht weggeben.was tun? müss ma uns etz deswegen trennen oder wie? helft....

Antwort von Salviadivina,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mir wird richtig übel, wenn ich deine Launenhaftigkeit + Verantwortungslosigkeit lese !!!

Gib' die Katzen ab + dein Kind gleich zur Adoption frei !!

Kommentar von Aredhel,

Ganz genau das hab ich auch gedacht. Bei so wenig Verantwortungsgefühl und auch Mitgefühl (wie kann man sagen, dass Lebewesen, die man sich selbst angeschafft hat, einen ankotzen??) tut mir das Kind jetzt schon leid.

Antwort von twix182,
10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wegen Leuten wie euch sind so viele Tierheime überfüllt von Tieren, die man nicht mehr haben wollte! Man muss sich das vorher überlegen, dachtest du, die machen ihren Dreck selber weg? Mit viel Glück findest du vielleicht einen netten Bekannten, der sich um die armen kümmert!

Antwort von EddardStark,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

sowas hätte man sich vorher überlegen sollen.... tiere sind lebewesen und sollten nciht behandelt werden wie sachen ....

Kommentar von ingrita,

ja wer hätte geglaubt dass die so unstubenrein sind....

Kommentar von twix182,

Sagmal geht´s noch?? Du kannst nicht erwarten, dass die Kleinen stubenrein auf die Welt kommen! Das ist ne Erziehungssache...

Ich würde das alles lustig finden, deine Dummheit, wenn mir die armen Tiere nicht so leid tun würden!!!!

Kommentar von ingrita,

ja also bitte rede du net so dumm wenn du unsere situation net kennst! anstatt dass er die erzieht erlaubt er denen alles..gug ma wies bei uns aussieht.

Kommentar von EddardStark,

ich seh schon, du wirst mal bestimmt ne super mama :D

Kommentar von minkerl58,

Warte mal bis dein Kind alles ausräumt,gibst du das dann auch weg?

Kommentar von kuechentiger,

Es gibt keine "unstubenreinen" Katzen, du Trampel. Nur Leute, die nicht im Stande sind vernünftig mit den Tieren umzugehen!

Kommentar von Streetcat666,

du sprichst mir aus dem herzen kuechentiger!!!!!!!!!!!!

Antwort von kuechentiger,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Katzen werden 20 Jahre alt, die schafft man sich nicht als Lückenbüßer an, bis die Kinder kommen. Katzen machen auch nicht viel Dreck, wenn man das anständig handhabt und ihnen eine katzengerechte Umgebung bietet.

Und - eine vollgekackte Kinderwindel ist wesentlich ekelhafter als jedes Katzenklo!

Gib die Tiere ins Tierheim, und zwar möglichst bald, bevor sie einen nicht wieder gutzumachenden psychischen Schaden kriegen.

Antwort von moebi64,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bleibt nur zu hoffen, dass dich die vollgesch.... Windeln nicht auch anko...

Wenn Katzen nach 5 Monaten immer noch nicht stubenrein sind, wurden sie falsch oder vermutlich gar nicht erzogen ... wenn man Kinder falsch oder gar nicht erzieht ... ach du grüne Neune das kann ja heiter werden.

Ob ihr euch deswegen trennen müsst, wird wohl an deinem Verlobten liegen, ich an seiner Stelle wäre schon weg und würde mir das Sorgerecht fürs Kind notfalls erstreiten.

Antwort von NeuesGlueck2012,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Moin

Deine Kinder tun mir jetzt schon leid! Was meinst Du, wie es sich mit einem Baby/Kleinkind/Kind/Jugendlichem verhält? Legste das dann geknebelt und gefesselt in den Kellerraum und holst es raus, wenn du mal Bock drauf hast`?

Ich denke aber, wenn Du die Katzen abgibst, es es für SIE das Beste.... Traurig traurig! Ware Tier....unglaublich!

Antwort von Affia,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du bist ja schnell dabei mit Trennung, egal ob von den Katzen oder von deinem Verlobten.

Als ihr euch die Katzen angeschafft habt, da wusstet ihr bestimmt beide, dass Katzen recht alt werden können. Man sollte auch wissen, dass man eine Verantwortung übernimmt, wenn man sich Tiere anschafft. Tiere und Verlobte sind keine Spielzeuge, die man aus Lust und Laune entsorgen oder in die Ecke schmeißen kann. Du bekommst ein Kind, du wirst wahrscheinlich in den nächsten 18 (oder mehr) Jahren verantwortlich sein und irgendwann wird dein Kind sich vielleicht auch ein Haustier wünschen.

Es wäre doch schön, wenn ein Kind von Anfang an Tiere um sich hat. Es wird schneller lernen, wie man mit Tieren umzugehen hat, was man darf und was man unter gar keinen Umständen darf.

Bitte deinen Verlobten einfach, sich in der nächsten Zeit um die Katzen und deren Versorgung zu kümmern und mach dich schlau darüber, was positiv und was negativ ist an Haustieren und Babies.

Darf ich mal fragen, wie alt du bist?

Kommentar von kuechentiger,

Es wird schneller lernen, wie man mit Tieren umzugehen hat

aber nur, wenn es entsprechende Eltern hat.

Kommentar von Knarff,

Laut ihrem Profil 20 oder 21 Jahre.

Antwort von maxi6,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Na toll, schon wieder 2 so arme Katzen, die angeschafft werden und dann einfach weggeschmissen, wenn sie einen nicht mehr in den Kram passen. Eine Schwangerschaft Deinerseits ist keine Entschuldigung und wenn der Dreck Deiner Katzen Dich aufregt, kannst Du ja putzen!

Du hättest Dir besser ein Plüschtier angeschafft, für das muss man keine Verantwortung übernehmen, das braucht kein Fressen und kein Wasser, macht keinen Dreck, braucht nicht Deine Zeit und wenn es einem nicht mehr in den Kram passt, kann man es in ne Ecke stellen und da verstauben lassen.

Dein Verlobter hat da anscheinend mehr Verantwortungsgefühl als Du.

Wirst Du auch Dein Kind weggeben, oder zur Adoption freigeben, denn auch das wird Deine Zeit beanspruchen, wahrscheinlich mehr als Du Dir jetzt vorstellen kannst, auch das wird Dreck machen und sicher noch einiges mehr, als Deine Katzen es jetzt tun.

So leid es mir tut, aber Dein Verlobter ist in meinen Augen mehr wert als Du und ich denke, dass Du einen solchen Menschen auch nicht wert bist, vor allem, da Du ja jetzt auch schon wegen einer Trennung fragst. Seltsame Tier- und Menschenliebe; ich kann nur den Kopf schütteln.

Antwort von Arienette,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sind es Hauskatzen oder dürfen sie raus? Wenn sie raus dürfen solltest du sie auf jedenFall, allein der Schwangerschaft wegen, abgeben. Google mal Toxoplasmose.

Kommentar von ingrita,

mittlerweile lässt sie mein partner in den hof .ja habe ich gegoogelt auch mit meinem arzt gesprochen.er meinte ist ok.einfach ihn das katzenklo machen lassen..ich habe da auch angst deswegen.finde es nehmen viele auf die leichte schulter :(

Kommentar von Affia,

Wahrscheinlich hast du längst Antikörper gebildet, warst also schon infiziert. Das kann dein Hausarzt feststellen.

Was ich nicht verstehe: Wieso sind die Katzen nicht stubenrein? Katzen sind so ziemlich die saubersten Tiere und sind am besten stubenrein zu bekommen. Habt ihr die Katzenklos vielleicht nicht sauber gehalten?

Im übrigen sind junge Katzen reine Irrwische und wenn sie dann noch zu zweit sind, dann kann ein Wohnung schon ein bisschen darunter leiden. Warum sucht man sich keine Infos bevor man ein bestimmtes Tier anschafft? Wer einen Rassehund kauft, der tut auch gut daran, sich über den Charakter dieser Rasse zu informieren. Katzen sind auch nicht alle gleich. Es gibt ruhige und außerordentlich lebhafte.

Noch sind die Katzen jung. Wer weiß, ob sie sich bei euch überhaupt wohlfühlen, wenn sie bis jetzt immer noch unsauber sind. Katzen 'setzen' mit ihrer Unsauberkeit auch Zeichen. Vielleicht ist es doch besser, den beiden ein besseres Zuhause zu suchen.

Ich hoffe für dich, dass du dein eigenes Kind nicht irgendwann auch über hast. Du hörst dich nicht sehr erwachsen an.

Kommentar von kuechentiger,

DH!

Kommentar von kuechentiger,

Die Hauptansteckung für Toxoplasmose sind nicht Katzen, sondern Fleisch.

Kommentar von Arienette,

Aber der Endwirt sind immer Katzen.

Antwort von odinundaris,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich gehe mal davon aus, dass es eine hormonelle Sache ist. Sprich mit Deinem Verlobten, dann soll er erst mal den dreck der Katzen wegmachen und bitte ihn um ein Zimmer, in das die Katzen nicht reindürfen. Aber die armen Tiere jetzt einfach so abzuschaffen halte ich für falsch, das kannst Du ja nachher mit Deinem Kind auch nicht machen, und glaube mir, Kinder machen mehr Dreck als Katzen.

Antwort von Kassandra0815,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kommt drauf an. War das damals eine gut überlegt Sache gewesen und magst du Katzen sonst immer sehr gerne??

Was muss die Tiere nicht rund um die Uhr aus ganzem Herzen lieben.Ist der Partnerschaft gibt es ja auch Flauten.

Kümmer dich um sie und überleg das gut,was du tust.Schnellschüsse sind sowohl bei der Anschaffung,als auch andersherum nicht so prall.

Vielleicht hast du ja nur etwas Angst,das plötzlich soviel Verantwortung auf dich zu kommt.

Antwort von Schummler,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

zum glück hast du dir keine kinder angeschafft die kann man auch nicht einfach weggeben. das sind doch lebewesen. ein japanisches restaurant nimmt sie vielleicht

Kommentar von kuechentiger,

zum glück hast du dir keine kinder angeschafft

Falsch - sie ist ja gerade dabei. das ist doch die Ursache für den plötzlichen Katzenhass!

Antwort von crazygirlnadi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

was ? denkst du wirklich so ? rede mit ihm und warte doch einfach die zeit ab

Antwort von thunfischopfer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich würde sie erstmaa l behalten wenn die kleinen ca. 2-4 wochen alt sind könnt ihr sie ja an freunde verschenken,so wisst ihr dass dsie ein gutes zuhause haben und könnt sie jeder zeit sehen !

Kommentar von rsa1996,

Das hast du glaube ich falsch verstanden ;)

Antwort von Daisy1996,

wie kann man nur so drauf sein. katzen sind so wundervolle tiere die liebevolle menschen verdienen und nicht solche wie euch. erst katzen anschaffen und wenn man kein bock mehr drauf hat einfach abgeben wie abgebrüht muss man sein. versetz dich mal in ihre lage die müssen auf die menschen zählen di geben dir sogesehen ihr ganz leben in deine hand und du trittst wie mist drauf nur weil sie aufeinmal zu anstrengend werden ....würde dir am liebsten ins gesicht spucken

Antwort von Lina55,

Dieses Mädel spinnt irgentwie!!! Vor weniger als 2 Monaten hatte sie eine Fernbeziehung mit einem 30 Jährigen,der bei seinen Eltern wohnt. Dann wollte sie Web Cam Girl werden. Dann war sie auf einmal verlobt und jetzt erwartet sie ein Baby?!??! Mit 20 Jahren heiraten? Ok, das muss jeder für sich entscheiden, aber anscheinend ist ihr Verlobter ja TV-Süchtig und sie hat keinen Job er aber schon. Dann weiß sie nicht was es bedeutet wenn ihre Periode überfällig ist und sie davor Sex hatte. Dann macht sie 2 Schwangerschafst Test und fragt was es heißt wenn beide Positiv ausfallen!!! Dann haben sie und ihr Verlobter sich im JULI 2011 2 Katzen besorgt, aber im Oktober hatte sie noch ihre Fernbeziehung! Ich glaub die verarscht uns hier voll!

Antwort von Knarff,

Sich ein Tier anzuschaffen, bedeutet freiwillig Verantwortung auf lange Zeit zu übernehmen. Sich ein Kind anzuschaffen, bedeutet dasselbe noch umso länger.

Sollten die Tiere wirklich ans Tierheim weggegeben werden, was schon schlimm genug ist, dann habt ihr denen hoffentlich im Vorfeld eine anständige, tierärztliche Betreuung gegönnt - das bedeutet, sie bekamen bisher hoffentlich alle nötigen Impfungen, sind entwurmt und kastriert. Ich hoffe auch mal inständig, dass ihr die Katzen euch frühestens ab der 12. Lebenswoche zu euch geholt habt, sofern es Jungtiere gewesen sind.

Antwort von danny17021975,

Geb die Katzen einem guten Bekannten, der sie pfleglich und liebevoll behandeln kann. Habe meinen Kater erst im Juli letzten Jahres bekommen, weil die Vorbesitzerin ein Kind bekommen hat und sie Angst hatte, dass der Kater sich um den Hals des Babys legen könnte. Erstickungsgefahr. Er sollte ursprünglich ins Tierheim. Aber ich habe vorher schon angekündigt, dass ich ihn dann nehme. Fürs Tierheim ist er mir einfach zu Schade.

Bitte gebe die Katzen nicht ins Tierheim. Sie können nichts dafür. Mein Kater ist gott sei Dank stubenrein. Habe bis jetzt noch keine Probleme mit ihm gehabt.

Kommentar von kuechentiger,

sie Angst hatte, dass der Kater sich um den Hals des Babys legen könnte

Manche Leute sind aber doch irgendwie im Zeitalter der Hexenverbrennungen stehen geblieben...

Antwort von jockl,

Diese Verhaltensweise einer werdenden Mutter ist verständlich. Denn das Schutzbedürniss für den eigenen Nachwuchs hat da Vorrang. Wer da was anderes denkt, sollte das hier nicht kundtun.

Kommentar von kuechentiger,

Bitte?! Solche Verhaltensweisen sind bei keinem verständlich und nicht mit irgendeinem "Schutzbedürfnis" zu entschuldigen. Das ist charakterlos und sonst garnix!

Kommentar von jockl,

Ok, dann hast Du keine Ahnung davon dass in der freien Natur noch sehr viel rauhere Sitten herrschen. Es gibt die Redewendung: Wenn es um die eigenen Kinder geht, werden Mütter zu Hyänen

Kommentar von Affia,

Wovor will diese Mutter denn ihr Kind schützen???? Es gibt sicherlich Dinge, die man beachten muss aber ein strikte Trennung zwischen Baby und Haustier muss wirklich nicht sein.

Wir hatten damals einen großen Mischlingshund und Kater und Katze. Wir haben immer darauf geachtet, dass sich keine der Katzen ins Kinderzimmer bzw. ins Kinderbett schlich und natürlich haben wir bei Krabbelkindern darauf geachtet, dass sie nicht an das Katzenklo und die diversen Futternäpfe kamen.

Der Hund wurde so ziemlich in alles mit einbezogen. Er durfte sofort die Kinder abschnüffeln und beide Kinder waren sofort (aus Sicht des Hundes) Familienmitglieder. Der Hund guckte beim Wickeln und Baden zu und er war außerordentlich geduldig als die beiden anfingen zu krabbeln und das nicht selten über den Hund weg.

Nur allein gelassen haben wir unsere Kinder NIE mit Hund und Katzen, jedenfalls nicht in den ersten 3 Jahren. Auch Kinder müssen erst lernen, dass man Tieren nicht die Ohren und Schwänze lang zieht.

Jedenfalls können meine Kinder jetzt als Erwachsene mit fast allen Tieren gut umgehen aber sie schaffen sich selbst keine Tiere unüberlegt an. Lediglich meine Tochter hat eine Katze und die wird sicherlich dort alt werden dürfen.

Unsere Tiere sind übrigens alle bei uns alt geworden, keines wurde weggegeben wegen der Kinder.

In unserer Wohnung konnte man vielleicht nicht vom Boden essen aber es sah trotz der Tiere und der Kinder immer gut und sauber aus. Ich verstehe hier das Problem einfach nicht.

Kommentar von kuechentiger,

Es geht ja gar nicht um die eigenen Kinder hierbei!

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community