Frage von Xsharper2015, 45

helfen Spaziergänge wirklich gegen Depressionen?

also mir wurde gesagt also mein Hausarzt hat es mir mal selbst gesagt das wenn man Depressiv ist ob mittel leicht oder schwer man sich viel Bewegen muss als immer zuhause zu bleiben weil es ist dann noch schlimmer also er hat empfohlen 2 mal am tag zu Spazieren an der frische Luft soll ein bisschen die Laune und Humor verbessern stimmt das wirklich oder kann man Depressionen nicht so ganz heilen.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von webernils, 29

Dies ist wissenschaftlich erwiesen. Die frische Luft in Kombination mit dem Sonnenlicht regt deinen Kreislauf an und führt dem Körper Vitamine zu. Demnach verbessert sich das Körpergefühl insgesamt und per Neurotransmitterausschüttung wird deine Laune gehoben.

Kommentar von tappsel ,

Das ist die Top Antwort!

Kommentar von Xsharper2015 ,

vielen dank Top

Antwort
von xRobsnx, 18

Rausgehen und im besten Fall auch noch ein Sport machen ist Gold wert!... Das einzige Problem ist die antriebslosigkeit. Da spreche ich aus eigener Erfahrung, ich habe für mein Leben gerne Fußball gespielt aber dann "plötzlich" aufgehört und mich nichtmehr dazu bringen können anzufangen.. Seit 2 Wochen bin ich wieder dabei und hab auf dem Spielfeld mit meinem Tränen gekämpft da es so schön war. Man muss sich dazu zwingen... Aber es lohnt sich.

Antwort
von Achwasweissich, 24

Es funktioniert wirklich. Ich habe mir auf eben genau diese Empfehlung hin auch noch eine gute Kamera zusammengespart und ziehe jetzt recht häufig fotografierend durch die Landschaft. Früher bin ich auch schon rausgegangen, muss ja sein wegen dem Hund aber jetzt achte ich mehr auf Details und bin immernoch erstaumt wie viele kleine Wunder es zu sehen gibt.

Das hebt ganz eindeutig die Laune, lässt die Zeit schneller vergehen und bringt Abwechslung in den Tag, gibt ja schließlich viele Wege zu entdecken. Die Depressionen lösen sich davon nicht auf, so einfach ists nicht aber es tut (auch dem Rest vom Körper) gut.

Antwort
von dandy100, 22

Es stimmt, dass Bewegung absolut wichtig ist. Leben ist Bewegung - das ist ein Grundelement von allem, was lebendig ist. Bei Depressionen ist es ganz oft der Fall, dass der Bewegungsdrang immer mehr abnimmt und man sich nicht nur immer antriebsloser sondern auch wie gelähmt fühlt. Das kann bei schweren Depressionen sogar zu einer echten  psychisch bedingten Lähmung führen, die therapeutisch behandelt werden muss.

Traurigkeit, Kummer, Trauer und Depressionen bedeuten immer auch psychsiche Bewegungslosigkeit - sich körperlich zu bewegen setzt dieser Starre etwas entgegen, deshalb ist es so wichtig, sich dazu zu zwingen, damit der innere Motor sozusagen wieder anspringt. Spazierenzugehen ist natürlich auch noch mit frischer Luft verbunden und regt die Lebensgeister noch zusätzlich an.

Antwort
von nonamestar, 19

also er hat empfohlen 2 mal am tag zu Spazieren an der frische Luft soll
ein bisschen die Laune und Humor verbessern stimmt das wirklich

Ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten