Frage von Corinna4959, 80

Helfen Nahrungsergänzungsmittel bei Unterernährung?

Hallo Ich Frage mich ob alle Menschen die Unterernährung haben (erzwungen oder auch nicht) Haarausfall bekommen? Und kann man das vorbeugen durch Nahrungsergänzungsmittel?

Antwort
von andie61, 57

Es kann durch Mangel zu Haarausfall kommen,da helfen die im Handel erhältlichen Präparate aber nicht,die sind wie eine Schrotflinte,streuen breit aber mit viel zu geringer Wirkung.Kommt es zu Manelerscheinungen muss durch ein Blutbild genau festgestellt werden was für ein Mangel vorliegt,und dann gezielt dosiert behandelt werden,und diese Präparate gibt es nur in der Apotheke,und dann sogar auf Rezept.Und vorbeugen mit dem Zeug aus dem Drogeriemarkt gegen Mangelerscheinungen kann man nicht,aber sich damit schaden sogar sehr gut!

Antwort
von Odenwald69, 21

Nein , funktioniert nicht , ohne den Baukasten "richtige ernährung mit z.b. Nudel, Fleisch , Gemüse" funktioniert das nicht. Nahrungsergänzungsmittel sorry für die derbe wortwahl sind die größte Vera*rsche die es gibt da diese "ergänzungsmittel " nie getestet werde müssen anders wie Medikamente in studien, vollkommen wertloses zeug wird teuer verkauft für nix. Ein Apfel am Tag kostet fast nix und und hält trotzdem dem Doktor weg...

Antwort
von moopel, 32

Also entgegen der anderen Aussagen haben bei mir Hausmittel und Nahrungsergänzungsmittel bei Haarausfall geholfen. Bei mir fielen vermehrt Haare aus und wurden auch dünner. Ich habe dann eine 10 Wochen Intensiv Kur mit Kieselerde gemacht und habe Bierhefe genommen. Parallel habe ich Floradix Kräuterblut/ Drachenblut genommen um Eisen wieder in den Körper zu bekommen. Nach gut 3 Monaten wurden meine Haare wieder voller und waren nicht mehr so stumpf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten