Frage von sky71974 12.09.2009

Helfen Medikamante aus der Drogerie gegen Konzentrationsstörungen?

  • Hilfreichste Antwort von baer1 12.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Kommt auf die Dosierung an.Wenn sie hochdosiert sind,helfen sie.

  • Antwort von Maryline 12.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Vitamin B12 hilft. Das würde ich aber nur in der Apotheke kaufen. Am besten gleich den "Vitamin B Komplex". Ich nehme es seit kurzem, weil ich Probleme mit etwas wunden Mundwinkeln hatte, und ich fühle mich seit der Einnahme dieser Vitamine total ruhig, ausgeglichen und konzentrationsstärker als vordem. Das Mittel kann die der Arzt zwar verschreiben, doch es wird nicht von der Krankenkasse übernommen. 60 Kapseln kosten in etwa 8 Euro, nicht viel für 2 Monate. Noch besser wirken Vitamin-B-Spritzen, die ebenfalls selbst bezahlt werden müssen. Die sind im Verhältnis zu den Kapseln um einiges teurer.

  • Antwort von Agnes10 12.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Der Arzt wird dir da auch nicht weiterhelfen können.......aber diese Sachen aus der Drogerie helfen schon ein wenig. Man muß es nur regelmäßig nehmen und einige Zeit lang. Ein Effekt kommt erst nach 2-3 Wochen.

  • Antwort von vollimleben 12.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ginko aus der Drogeriemarkt,ist nicht so hoch Konzentriert wie aus der Apotheke.Im Endeffekt sparst du nicht,weil von dem Apothekenpräparat brauchtst du vielleicht nur eine und aus dem DM 2-3 dragees um die gleiche Wirkung zu haben!

  • Antwort von Tessa13 12.09.2009

    na wenn du dran glaubst und sie rechtsdrehend bei zunehmenden Mond mit Bachblüten und heißen Steinen zu Rheiki nimmst,dann helfen sie!!!!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!