Frage von Dragonperry19, 61

Helfen joints gegen Krebs?

Von meiner Mutter der Mann hat Krebs. Ich kiffe gelegentlich. Er tut mir leid, also helfen joints dabei den Krebs nicht Grade verschwinden zu lassen, aber wenigstens das er zurück geht?

Antwort
von Busverpasser, 24

Es gibt tatsächlich Studien vom Gesundheitsministerium der USA, welche besagen, dass Cannabis Krebszellen tötet und gesunde Zellen verschont.

Rauchen an sich ist aber Krebserregend, so hebt sich das wieder auf... ;-)

Kommentar von Busverpasser ,
Antwort
von Kandahar, 23

Nein, der Krebs geht davon nicht zurück. Aber es nimmt Krebskranken etwas die Schmerzen und fördert den Apettit. Was ja auch sehr hilfreich ist, weil viele Erkrankte sehr wenig essen.

Kommentar von Kandahar ,

Umso besser! In dem Fall habe ich mich sehr gerne geirrt.

Antwort
von Huflattich, 26

So pauschal kann man das wohl nicht positiv beantworten .Man sagt Cannabis rauchen (glaube ich) nimmt Beschwerden der Erkrankung. eine wirkliche "Heilung" scheint es nicht zu geben .

Dennoch finde ich es gut, dass Du Dir Gedanken um Alternativen machst..

Hier einige Stichworte zu denen Du einmal gooogeln könntest.

MMS  Jim Humble, Laetrile (Vit B 17 bittere Aprikosenkerne) Dr.Leonard Coldwell,

Antwort
von MrsMabeless, 29

Das glaube ich nicht.

"Gras" wird in der Regel konsumiert um Schmerzen zu mildern oder sie für den Erkrankten erträglicher zu machen.

Antwort
von magnite, 40

Darüber ist mir nichts bekannt, allerdings wird Cannabis gerne mal begleitend bei  einer Chemo-Therapie eingesetzt, da es Übelkeit lindert und allgemein die Stimmung aufhellt.

Antwort
von ScharldeGohl, 15

Nein aber zumindest könnte er zu einem gewissen Prozentsatz seine Schmerzen damit bekämpfen. Aber eine heilende Wirkung hat thc auf Krebs nicht.

Kommentar von Tamtamy ,

Entspricht auch meinem Kenntnisstand.

Antwort
von gunnar90, 20

Das wäre schön. Dann wären Drogen schon längst legalisiert, wenn sie den Krebs bekämpfen würden. Leider ist das aber nicht der Fall. Drogen können nur die Schmerzen bekämpfen.

Antwort
von aXXLJ, 3

Wenn Du das Thema mit der erforderlichen Ernsthaftigkeit betreibst, wirst Du auf dieser Seite in Sache Cannabis bei Krebs möglicherweise schlauer:

https://cannabis-med.org/index.php?tpl=faq&red=faqlist&id=187&lng=de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten