Frage von timuranzor, 20

Helfen bei Argumentation über die beiinflussung des leben vom internets?

Habt ihr für mich Argumente die beweisen dass es für die menschen alles bequemer geworden ist (shopping/) wegen dem ganzen online seiten. und argumente das viele spß am lernen haben ,wegen dem Internet da es nicht so aufwendig ist und da nicht so viel zeit genommen wird, als wie man Bücher liest. Außer dem suche ich nach Einleitungen für eine Präsentation mit einer Gruppe (Argumentation) könnt ihr mir vllt seiten empfehlen wo beispiele sind bzw gezeigt wird wie man eine Einleitung schreiben kann ?

Antwort
von Laberdor, 15

Ja, das Internet macht (denk)faul.

Wo man früher noch sein Kopferl anstrengen und erst mal den richtigen Ort zur Recherche finden musste, liefern Wikipedia und co. es einem innerhalb von Sekunden auf dem Serviertablett.

Dass das nicht unbedingt etwas Gutes ist, bedenken die meisten Leute leider nicht - siehe unbedachtes Teilen von Falschinformationen usw.

Antwort
von LLL97, 10

Darf ich fragen, in welcher Klasse du bist?

Kommentar von timuranzor ,

bin in der 10, die frage ist für die MSA Prüfung von mir

Kommentar von LLL97 ,

OK. Das wesentliche wurde eigentlich schon gesagt. Ja, es ist vieles Leichter und schneller geworden, aber je mehr man die Informationen vorgekaut bekommt, desto "lahmer" wird das Hirn. Nachdenken wird wortwörtlich zu einem Kraftakt. Aber bei aller Kritik: Niemand kann die Zukunft aufhalten. Auch diese zu verdammen bringt nichts. Aber man kann die Zukunft so gestalten, dass man sich das Denken nicht vollständig abnehmen lässt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community