Heizungsrohr angebohrt wer zahlt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Rohre gehören zum Sondervermögen also der Hausgemeinschaft. Diese hast du geschädigt. Also bist du haftpflichtig. Dass du Miteigentümer bist, spielt in dem Zusammenhang keine Rolle.

Folgeschäden bei anderen Wohnungen sind über die PH gedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine private Haftpflicht natürlich, wenn privat gebohrt wurde. Wer denn auch sonst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bezahlt die Gebäudeversicherung. Das gehört auch nicht zum Sondervermögen, sondern die Rohre sind Gebäudebestandteil.

Ob der Versicherer dann Regress nimmt, steht auf einem anderen Blatt.

Sachversicherung geht vor Haftpflicht. Das sollte auch den Community-Experten bekannt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du es selber angebohrt hast: die haushaltsversicherung und zwar die Haftpflicht die zahlt die Ausmalarbeiten in der Wohnung drunter falls Nässeschäden entstanden sind aber nicht die kaputten Rohrleitungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
31.01.2016, 14:14

Etwas verwirrt? Eine Haushaltsversichrung bezahlt den eigenen Schaden am Haushalt, den gibt es laut Frage aber ja gar nicht. Eine Haftpflicht bezahlt auch keine Ausmalarbeiten, das bezahlt die VGV, die ja jede WEG sich leistet.

1

Gerechter Dings solltest du als Verursacher den Schaden selbst zahlen. Irgendwie logisch, oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal der der den Auftrag erteilt hat, die können das dann weiterberechnen, z.B. dir in Rechnung stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?