Frage von Wally99, 58

Heizungsanlage fällt sporadisch aus,was muß der Vermieter tun im EFH?

Hallo, wir haben für 1350 Euro ein EFH gemietet, nun fällt schon die 2. Saison die Heizung immer 2 mal täglich aus, sodaß ich ständig entstören muß im Keller, auch mal Nachts meistens abends. Manchmal lässt sie sich erst nach 4-8 STd. wieder entstören. Seit 2 Jahren ist das Problem bekannt und die Monteure wurden gewechselt, wissen aber nicht weiter. Ab wann muß denn der Vermieter nun mal handeln und eine neue Heizung einbauen lassen, anstatt ständig zu versuchen die alte zu reparieren, offensichlich erfolglos. Da wir einen Kachelofen im Haus haben können wir uns so behelfen. Aber wir haben ja ein Haus mit Heizung gemietet. Und wenn wir öfter verreisen im Winter, dann kühlt das Haus total aus, etc.

Antwort
von Simko, 50

Der Mieter hat grundsätzlich Anspruch auf eine funktionierende Wärmeversorgung mit gewünschten Raumtemperaturen.
Wie der Vermieter das in Einzelheit realisiert/ garantiert, ist allein sein unternehmerisches Risko und Verantwortung. Für einen Mieter sind daher Einzelheiten eigentlich wenig interessant.
Zusätzliche Aufwendungen, um gewünschte Raumtemperaturen zu erreichen, sind dem Vermieter in Rechnung zu stellen.

Antwort
von LiselotteHerz, 58

Ein Vermieter ist verpflichtet, eine Heizungsanlage zur Verfügung zu stellen, die funktioniert. Wenn die gerufenen Heizungsmonteure in diesem Falle hilflos dastehen und das Problem nicht lösen können, ist er verpflichtet, eine neue Heizungsanlage einbauen zu lassen. Da es absehbar ist, dass es in den kommenden Monaten kalt ist, würde ich ihm eine Frist setzen, bis wann ihr erwartet, dass eine funktionierende Heizungsanlage eingebaut wird. Ansonsten steht Euch das Recht zu, eine Mietminderung vorzunehmen. Habt Ihr dann wenigstens heißes Wasser, oder fällt das dann auch noch aus? Ein weiterer Grund für eine Mietminderung. lg Lilo

Antwort
von angy2001, 43

Ich meine, der Vermieter macht ja schon alles mögliche, um den Fehler zu beheben. Er hat eine Fachfirma beauftragt, die nach deiner Beschreibung auch tätig werden.... nur leider den Fehler noch nicht gefunden haben.

Ich kann dich verstehen, dass du es wirklich leid bist, mit der Rennerei. Geht dem Vermieter sicher genauso.

Hast du mal mit dem Vermieter gesprochen, wie das jetzt weiter gehen soll - wenn die 4. und 5. Fachfirma nicht bald den Fehler findet und behebt? Ihr habt als Mieter sicher ein Recht auf Mietminderung. Damit solltest du dich mal befassen und auch mit dem Vermieter drüber sprechen. Vielleicht hilft ihm das bei der Entscheidung zu einer neuen Heizung.

Antwort
von alarm67, 46

Einen Anspruch auf eine neue Heizung hast Du als Mieter schon mal gar nicht, jedoch natürlich sehr wohl auf eine funktionierende Heizung!

Grundsätzlich solltest Du jeden Ausfall dokumentieren.

Beim nächsten Ausfall meldest Du diesen dem Vermieter schriftlich. Gleichzeitig forderst Du den Vermieter auf, dass dieser, gerade weil der Winter vor der Tür steht, dafür sorgen soll, dass die Heizung repariert wird. Hier würde ich bereits eine Frist von 14 Tagen setzen.

Behalte Dir Schadensersatzansprüche und eine Mietminderung vor!

Antwort
von robi187, 49

wer ist für die wartung zuständig?

oft liegt es an der wartung vom fachbetrieb

Antwort
von ersterschnee15, 45

Manchmal sind Fehler sehr schwer zu finden... nützlich wäre eine Mitarbeit deinerseits indem du das genau beobachtest, aufschreibst wann der Fehler auftritt, Uhrzeit wenn du es bemerkst , Wassertemperatur des Heizungswassers, Warmwassertemperatur, Druck, eventuell Aussentemperatur beim Ausfall und beim Starten.

Ich habe jetzt 3 Wochen nach dem Problem gesucht bevor ich festgestellt habe dass der Vorlauftemperaturfühler, der als PCT Element ausgeführt ist (je höher die Temperatur umso höher der Widerstand ) an oxidierten Kontakten am gegenüberliegenden Kabelende (auf der Platine) den Fehler verursacht hat.

Das war nur möglich mit einer genauen Analyse des Fehlers und der Umstände(trat nur während des Heizens auf , und leider nicht allzu oft... )


Kommentar von Wally99 ,

Danke, werde das dem Heizungsinstallateur mal so sagen, wir tappen immer noch im Dunkeln, obwohl ich seit einem Jahr wie von Ihnen auch empfohlen die Heizung genauestens dokumentiere beim Ausfall, sogar mit Videoaufnahme, etc.. wie gesagt, ganz komisch, dass sie meist von Donnerstag bis Sonntag und nur nachts ausfällt. Montags bis Donnerstags läuft sie durch......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten