Frage von Ohlms, 77

Heizungsanlage Energiesparend einstellen?

Meine Heizungsanlage ist auf 22Grad im Tagesbetrieb eingestellt. Am Regler der Heizung ist meine Wohlfühltemperatur auf Stufe 3. Auf Stufe 4 was ich nie benötigen werde wird der Raum zu warm. Arbeitet also mein Heizkreislauf zu stark? Soll ich also die Temperatur an der Heizungsanlage herunter stellen um Energie zu sparen oder ist das desproduktiv weil ich dadurch evt den Regler am Heizkörper höher drehen müsste um meine Wohlfühltemperatur zu bekommen. Vielen dank

Antwort
von realistir, 59

Ja, genau genommen arbeitet die Heizungsanlage unwirtschaftlich, macht heißer als nötig.

Das ist aber bedingt durch die übliche Werkseinstellung der Heizungshersteller. Die wissen ja nie ob das Haus bzw die Wohnungen gut isoliert sind, also stellen die ab Werk die Sache höher ein als nötig.

Ideal wäre, wenn es 21 Grad bei Thermostatventil voll auf würde, aber das müsste dann für alle Räume gelten. Es kann ja möglich sein, ein anderer Raum braucht 2-3 Grad mehr, also wird eventuell ein bissel Reserve gebraucht.

Übrigens unten an der Heizung kann man die Heizkurve einstellen, anpassen.
Muss dann aber mehrmals messen und einstellen, denn es kann bei Aussen 10 Grad innen 21 werden, wenn es Aussen aber nur 1 Grad ist, kann es innen zu kalt sein. Das betrifft die Einstellung Steilheit. Falls es aber in beiden Fällen innen zu warm oder zu kalt ist, müsste die Parallelverschiebung korrigiert werden.

Antwort
von WosIsLos, 47

Heizungsanlage auf 22°¿

Dann wärst du uns schon erfroren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten