Heizung/Sanitär : 2 Wochen lauwarmes Wasser, dann heute morgen ist das Wasser wieder "von alleine" warm ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine logische Erklärung habe ich dafür - vor allem aus der Ferne - nicht.

Sofern die WW-Leitung nicht gesplittet ist und ein separater Versorgungsbereich (Bäder) abgesperrt wurde und zunächst nicht wieder vollständig geöffnet, wäre es denkbar, dass Ablagerungen / Sedimente in den Leitungen diese verstopft hat.

Nach einiger Zeit haben sich diese Ablagerungen wieder gelöst und den Durchfluss wieder freigegeben.

So etwas ist von außerhalb generell sehr schwer zu beurteilen und die Trefferqoute in Sachen "tatsächliche Ursache" ist gering.

Würde dennoch mal probeweise die Leitung drucklos machen, die Armaturen nacheinander demontieren und die Leitung spülen.

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erklärung zu unserem Problem war schlussendlich einfach : auf der Leitung sind auch 2 WCs mit Intimbrausen installiert, eins im Erdgeschoss und eins auf der oberen Etage. Das WC im Ergeschoss ist neu. Die Intimbrausen haben jeweils eine eigene Mischarmatur und einen Knopf auf dem Brausenkopf.

Da dadurch das Wasser ja erst auf Knopfdruck fliesst, haben wir den Hahn bei den Mischarmaturen offen gelassen. Das hat jedoch auch die Wassertemperatur auf den darauf folgenden Armaturen beinflusst, also in diesem Fall alle Duschen/Waschbecken.

Nun stelle ich mir die Frage, ob es normal ist, dass das so lauwarm gemischte Wasser wieder in die Warmwasserleitung zurück gelangt und eben die darauf folgenden Armaturen beeinflussen kann.

Natürlich können wir den Hahn jeweils an den Mischarmaturen nur bei Bedarf öffnen. Sollte dann aber jemand im Bad drüber gerade duschen wäre er/sie trotzdem wieder ohne heisses Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?