Frage von rosental30, 77

heizung wird nicht heiß was könnte es sein?

wir sind umgezogen, der vermieter wohnt auch mit im haus es ist ein mehrfamilienhaus, jedoch werden die heizungen auf stufe 5 nur lauwarm, wir wohnen jetzt 3wochen hier, hin und wieder wird sie mal für 1-2 stunden heiß das letzte mal vor 3 tagen, sonst sind alle heizungen in der wohnung gleich lauwarm auf stufe 5

dreht der vermieter da rum um heizkosten zu senken? müsste man sie entlüften, die heizungen sind an der untersten stelle recht kühl

Antwort
von BigLittle, 34

Das mit dem Entlüften solltet Ihr ganz schnell aus Eurem Vokabular streichen, denn damit könnt Ihr nur eins erreichen, nämlich den Totatlausfall der Heizung. Was natürlich Kosten für Euch verursachen würde! Heizkörper sind immer unten kühler als oben, weil das warme Wasser sich immer oben sammelt und das kühlere Wasser sinkt nach unten. Heizkörper müssen nur dann entlüftet werden, wenn sie im oberen Bereich auf einer Seite kalt bleiben. Dann sollte man allerdings nicht selbst Hand anlegen, sondern den Vermieter verständigen, da man nicht ohne weiteres Heizungen entlüften darf um keinen Schaden an zu richten.

Ihr seid einem großen Irrtum aufgelaufen. Ein Heizkörper muß heutzu tage nicht kochendheiß sein, um richtig zu arbeiten. Das entscheidende Merkmal ist, ob die gewünschte Raumtemperatur erreicht werden kann. Wenn in Eurem neuen Haus eine Brennwertheizung eingebaut wurde, dann wird der Vorlauf maximal 45°C warm. Allerdings nur, bei einer Außentemperatur von -10°C. Die Vorlauftemperatur sinkt immer weiter, je höher die Außentemperatur ist. Das bedeutet, daß bei einer Außentemperatur von 15°C die Vorlauftemperatur vielleicht bei 30°C liegt. Wer bisher in einer Wohnung gelebt hat, die eine Heizung mit einer Vorlauftemperatur von 75°C hatte, ist nartürlich erst einmal irritiert, daß ihre Heizkörper nicht so warm werden. wie sie es gewöhnt sind. Außerdem schalten sich die Heizkörper automatisch ab, wenn die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist, oder der Thermostat von einer Wärmequelle erhitzt wird.

Kommentar von rosental30 ,

danke für die antwort aber nunja, ich sitzer hier mit 2 hosen und 2 pullovern und friere, wenn man an die heizung fässt ist sie halt nur lau-warm und unten recht kühl, getränke flaschen in der wohnung mit stufe 5 stehen lassen, und das getränk braucht nicht in den kühlschrank

Kommentar von peterobm ,

dann solltest dir mal ein Thermometer besorgen. Es besteht eine heizpflicht, die Temperatur sollte in den Wohnräumen eine Mindesttemp. nicht unterschreiten. http://www.anwaltonline.com/tips/heizpflicht.html

Kommentar von BigLittle ,

Dann solltest Du dringend mit Deinem Vermieter reden, denn er ist verpflichtet die Wohnung beheizbar zu halten. Dazu gehören Mindesttemperaturen von 21°C im Wohnzimmer und 24°C im Bad. Wenn er auf ein freundliches Gespräch nicht reagiert, dann solltest Du den schriftlichen Weg beschreiten und eine Mietkürzung für die Zeit ankündigen, in denen die Heizung nicht ordentlich funktioniert. Vielleicht ist es auch nur eine falsche Einstellung an der Heizung, oder falsch verstandene Sparwut des Vermieters. Aber Du hast ein Anrecht auf eine warme und behagliche Wohnung. Ich hoffe nicht, daß Du die Mietminderung anwenden mußt! Wenn der Vermieter nicht von sich aus einlenken will, dann kommst Du aber nicht herum. Spätestens dann solltest Du Dir allerdings einen Fachanwalt an die Seite holen, damit Du Dich nicht allein in das Minenfeld des Mietrechts hineinwagen mußt! Viel Glück!

Antwort
von annrose66, 30

ja das ist richtig, manchmal hilft schon entlüften. aber hast du schon mit dem vermieter gesprochen, es gibt da eine regelung, die besagt, dass es mindestens 20 grad warm sein muß --- aber mit den grad bin ich mir nicht ganz sicher.

Mieterbund:

Heizung

(dmb) Während der Heizperiode, in der Regel vom 1.

Oktober bis 30. April, muss der Vermieter die zentrale Heizungsanlage so
einstellen, dass eine Mindesttemperatur in der Wohnung zwischen 20 und
22 Grad Celsius erreicht werden kann, teilte der Deutsche Mieterbundes
(DMB) mit.
Allerdings muss der Vermieter nicht „rund um die Uhr“
diese Mindesttemperaturen garantieren. Nachts, also zwischen 23.00 bzw.
24.00 und 6.00 Uhr, reichen nach der Nachtabsenkung auch 18 Grad Celsius
aus.

Mietvertragsklauseln, nach denen zum Beispiel eine
Temperatur von 18 Grad Celsius zwischen 8.00 und 21.00 Uhr ausreichen
soll, sind unwirksam.

hier der komplette text:

http://www.mieterbund.de/index.php?id=442

Antwort
von zorngickel, 15

Überprüfe doch die Raumtemperatur mit einem möglichst genauen Thermometer. Am besten in der Raummitte in ca 1,2m Höhe.  Die Temperatur der Heizkörper sagt nichts über die Raumtemperatur aus.

Antwort
von Elfi96, 26

Ev fehlt unten auf dem Heizkessel Wasser. Das müsste  der Vermieter auffüllen. Wenn du dann jeden Heizkörper in der Wohnung entlüftest, bis das erste Wasser aus dem HK kommt, hat der HK genug Wasser, was sich im Inneren des HK aufheizen kann.  LG 

Antwort
von michamama, 26

Vermieter ansprechen, es gibt Regeln dass eine bestimmte Temperatur von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr am Abend zu messen sein muss.

Vielleicht ist nicht genügend Wasser im Heizungskreislauf. Vermieter fragen und nach dem der Vermieter Wasser aufgefüllt hat, Heizkörper ENTLÜPFTEN

Antwort
von harmersbachtal, 16

geh doch zu deinem Vermieter er wohnt ja auch im Haus,vieleicht ist es nur Einstellung sache

Antwort
von Schuhsohle, 26

Möglicherweise ist auch die Vorlauftemperatur zu niedrig eingestellt, 'mal beim Vermieter nachfragen.


Antwort
von Pudelwohl3, 36

Entlüften wär einmal ein Anfang bei der Fehlersuche,

Kommentar von rosental30 ,

aber es ist merkwürdig dass jede der 4 heizungen die wir hier haben es gleich lauwarm ist, wäre es nicht ein großer zufasll wenn alle entlüftet werden müssen ? muss den schlüssel erst kaufen, und hin und wieder werden sie ja wärmer komischerweise

Kommentar von Elfi96 ,

Wohnung ganz oben im Haus und der Vermieter wohnt  unten? Definitiv zu wenig Wasser im Kreislauf des Heizsysthems. Entlüfterschlüssel... man, der kostet nicht mel nen 5er. Geht auch mit einem Vierkanntschlüssel. LG 

Antwort
von howard67, 9

Erst mal Heizkörper entlüften, aber nur wenn Du weißt wie es geht und auch das passende Werkzeug dazu hast. Wohnst Du in der obersten Etage? Ansonsten wie schon öfters erwähnt den Vermieter kontaktieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten