Frage von Sajidah, 79

Heizung geht nicht wer zahlt?

Wir wohnen zur Miete in einem zwei Familienhaus. Gegen 17:00 klingelte meine 86 jährige Nachbarin das sie so kalt hätte und die Heizung nicht ginge. (Sie hört sehr schlecht und kann nicht telefonieren)
Ich habe es nicht mal bemerkt, habe daraufhin die Verwaltung (Immobilie) angerufen. Die meinte Sie sagt es dem Vermieter. Nun klingelte gerade eine Firma bei mir und der Frau er ging in den Heizungsraum... Meine Frage WER zahlt die Reparatur?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, 21

Mangel

- Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.

(Per Einwurfeinschreiben)

-  Man setzt ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.


Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

- Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also

nicht schreiben „umgehend“ oder„sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

- Kündige dem Vermieter an, dass Du bei fruchtlosem Ablauf

der Frist eine Ersatzvornahme (Selbstbeauftragung) vornehmen wirst und die Kosten ab übernächsten Monat mit der fälligen Mietzahlung aufrechnen werden.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nichtrechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen.

Neben oder anstatt der Ersatzvornahme darf die Miete angemessen

gemindert werden. Mietminderung ab dem Zeitpunkt der Kenntnissetzung.

_________________________________________________


Die Frage hier ist. ob eine Ersatzvornahme gerechtfertigt ist, wenn nicht, dann zahlt Derjenige der den Handwerker bestellt hat.

Antwort
von anitari, 24

Die Reparatur zahlt der Vermieter.

Wow, um 17 Schaden bemerkt und gut eine Stunde später ist die Fachfirma da. Der Vermieter hat unverzüglich reagiert.

Das machen leider nicht alle.

Antwort
von schelm1, 8

Reparaturen an der Heizung zahlt der Vermieter, der auch den auftrag erteilt..


Antwort
von BigLittle, 16

Reparaturen zahlen immer die Vermieter bzw. die Eigentümer.

Antwort
von DietmarBakel, 23

Zahlen muss sowieso der, der die Musik bestellt.

Der Vermieter muss seine Immobile instandhalten ggf. Teile/Technik erneuern oder reparieren lassen. Die Kosten trägt er. Selbstbeteiligung scheidet hier aus.

Aber Respekt vor der Reaktionszeit Eures Vermieters und der Schnelligkeit des "Einsatzkommandos". Sensationell.

Antwort
von hundeliebhaber5, 10

Das muss der Eigentümer bezahlen. Nur die Heizungswartung musst du bezahlen.

Antwort
von michamama, 39

Auf jeden Fall der Vermieter, denn der hat ja eine funktionierende Heizung mitvermietet

Kommentar von Sajidah ,

Auch wenn im Mietvertrag ne Klausel ist von 120€ Selbstbeteiligung?

Kommentar von anitari ,

Ja auch dann. Reparaturen an der Heizungsanlage zahlt immer der Vermieter. Außer der Mieter hat den Schaden verursacht.

Selbstbeteiligung an Reparaturen in Mietwohngen gibt es nicht. Nur einen Betrag bis zu dem Mieter sog. Kleinreparaturen zahlen müssen.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Das ist wohl die Kleinreparaturklausel und dieser Fall fällt nicht darunter.

Bitte mal die Klausel hier posten und ich werde schauen ob sie überhaupt wirksam ist.

Antwort
von tigerlill, 25

Der Vermieter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten