Frage von MasterHerC, 78

Heizung defekt, erst nach 6 Monaten gemerkt, selbst schuld (Mietwohnung)?

Hi,

ich bin zum 01.05.2015 in eine 3,5-Zimmer-Wohnung im 4ten Stock (Dachgeschoss) eingezogen (60m²).

Bisher war das Heizen nicht nötig, daher habe ich auch nicht wirklich daran gedacht, doch nun, da die Temperaturen allmählich (natürlich besonders nachts) stark nachlassen, wollte ich langsam mal die Wohnung durchheizen und musste feststellen, das von den Heizkörpern in der Küche, im Bad, im Wohnzimmer, im Extrazimmer sowie im Schlafzimmer lediglich die Heizung im Schlafzimmer funktioniert. Alle anderen Heizkörper bleiben kalt.

Das habe ich an Neujahr gemerkt und seitdem ist es nach dem Aufstehen quasi ein Wechsel von der Sauna (etwas übertrieben, das Schlafzimmer ist halt "normal" geheizt) in den Kühlschrank, besonders der morgendliche (in der Regel leicht bekleidete) Gang ins Bad frostet einen ganz schön durch.

Ich wüsste gerne, ob mir in diesem Fall nun trotz des erst jetzigem Bemerkens irgendetwas zusteht, z.B. eine rückwirkende Mietminderung oder sonst etwas? Oder muss der Vermieter das nun bloß in Ordnung bringen, auch wenn das für mich ein paar weitere frostige Morgen und den lediglichen Aufenthalt im Schlafzimmer bedeutet?

Natürlich möchte ich hier nicht auf Teufel komm raus etwas rauskitzeln, ich möchte lediglich wissen, ob ich trotz meines Nicht-Bemerkens dieses Mangels hier das Recht auf irgendetwas habe.

Meinen Vermieter habe ich bereits postalisch kontaktiert und rechne umgehend mit einer Antwort, dennoch wollte ich mir hier gerne mal etwas Rat dazu einholen.

Vielen Dank im Voraus!

MfG 

MH

P.S. Der Vormieter hat mich nicht darüber in Kenntnis gesetzt, das die Heizung defekt sein könnte, im Mietvertrag steht diesbezüglich auch nichts.

Antwort
von Interesierter, 42

Wenn nur einzelne Heizkörper nicht gehen, liegt es höchstwahrscheinlich an den Ventilen. 

Gerade ältere Ventile können über die Sommermonate durchaus mal festgehen. Falls dies das Problem ist, kannst du auch selbst sehr schnell Abhilfe schaffen, indem du den Thermostat abschraubst, ein Tröpfchen Öl auf den Stift gibst und diesen mehrere Male hin und her bewegst. Dann gehen die Ventile in den meisten Fällen wieder und du hast es schnell wieder kuschelig warm. 

Wenn du das selbst nicht erledigen kannst, musst du auf den Vermieter warten. 

Antwort
von peterobm, 46

postalisch dauert halt, würde zunächst mal die Heizkörper entlüften. Dazu müsst sicher Wasser nachgefüllt werden. 

Antwort
von ChristianLE, 33

Ich wüsste gerne, ob mir in diesem Fall nun trotz des erst jetzigem Bemerkens irgendetwas zusteht, z.B. eine rückwirkende Mietminderung oder sonst etwas?

Auf keinen Fall. Eine rückwirkende Mietminderung ist nur dann möglich, wenn der Vermieter in der Vergangenheit aufgefordert wurde, den Mangel zu beseitigen, dieser Aufforderung aber nicht nachgekommen ist.

Der Vormieter hat mich nicht darüber in Kenntnis gesetzt, das die Heizung defekt sein könnte, im Mietvertrag steht diesbezüglich auch nichts.

Das kann er auch gar nicht, wenn er keine Ahnung von dem Defekt hat.

Es ist ja gar nicht ausgeschlossen, dass sich hier lediglich Luft in den Heizkörpern befindet.

Antwort
von BigLittle, 20

Dein Vermieter ist verpflichtet die Wohnung beheizbar zu halten. Nun ist es so, daß Du für die Zeit, in der die Wohnung nicht zu beheizen ist Anspruch auf Mietminderung hast. Allerdings erst ab dem Zeitpunkt an dem der Vermieter Kenntnis davon hatte und nichts unternommen hat. Du solltest also schnellstens den Vermieter von dem Heizungsausfall informieren, damit er für Abhilfe sorgen kann. Von einer eigenmächtigen Mietkürzung würde ich Dir dringendst abraten! Wenn der Vermieter sich nicht kümmern will, soilltest Du Dir anwaltliche Hilfe suchen, damit Du nicht selber in die Falle tapst, die das Mietrecht für Dich bereit hält.

Antwort
von frodobeutlin100, 24

erstmal musst du den Vermieter in Kenntnis setzen, damit er den Mangel überhaupt beseitigen kann .... ich gehe mal davon aus, dass er davon nichts wusste ...

erst wenn er der Mängelbeseitigung nicht nachkommt - erst dann ! - kommt ggfls. eine Mietminderung in Betracht ....

Kommentar von bwhoch2 ,

Du hattest doch bisher auch keinen Schaden. Ganz im Gegenteil. Du hast jede Menge Geld gespart und da denkst Du sofort an Mietminderung?

Antwort
von hundeliebhaber5, 34

Du kannst erst mindern, wenn du den Vermieter schriftlich auf Mängel hinweist und er nichts macht. Bei den Heizkörpern klemmt bestimmt einfach nur das Ventil. Das ist pro Heizkörper eine Sache von 5 Minuten das zu richten. Melde es dem Vermieter (oder dem Hausmeister) Dann hast du gleich wider warm.

Kommentar von MasterHerC ,

Hui, danke, so etwas hab ich auch angenommen und mir soll es recht sein, wenn es vom Vermieter schnell gerichtet werden kann.

Wollen wir doch mal hoffen, dass ich schnell Rückmeldung bekomme.

Antwort
von NameInUse, 38

Nahträglich nicht, da Du die Heizung ja nicht gebraucht hast. Am besten informierst Du dich auf einer Juristenseite - das ist kompetenter als hier

Kommentar von bwhoch2 ,

Ja genau, gelle! Aber davon wird die Heizung auch nicht warm. Man braucht den Hausmeister oder ggf. einen Installateur, aber keinen Juristen.

Kommentar von zathor ,

Warum kompetenter?

Auch hier sind Leute die das gelernt, bzw. täglich damit zu tun haben.

Kommentar von NameInUse ,

Hier kann jeder antworten, auf diesen Seiten sind es dann wirklich nur Profis. Udn wer nach "was ist mein Recht" frag, fragt nach Juristen und de rMieter bestellt gar keine Handwerker ein, das macht nur der Vermieter - woran man bei der Äußerung auch mal wieder sieht es reißt einer 's Maul auf der von allem eines hat: keine Ahnung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community