Heizt meine Heizung richtig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst sollte man zwischen Heizflächen, hier Heizkörper, und der Begrifflichkeit "Heizung" unterscheiden.

Zu wieviel % eine Heizfläche warm wird, ist primär uninteressant. Wichtig zunächst, dass die gewünschte Raumtemperatur erreicht wird.
Die Energieeffiziez einer Anlagen insgesamt verbessert sich mit abnehmender Vorlauftemperatur zu den Heizflächen deutlich.

Zudem sollte man bei derartigen Beobachtungen stets berücksichtigen, dass es sich um dynamische Vorgänge handelt. Ein Aufheizvorgang verläuft anders, als ein quasistationärer Zustand.
Wenn Heizflächen "heiß" werden müssen, ist die gesamte Anlage wenig energieeffizient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir eine Wetterstation. Wenn bei Stufe 4 24° erreicht ist, kühlt der Heizkörper ab. Auf Stufe 5 sollte er abkühlen, wenn es 28° hat. Eigentlich ist es egal, wie warm der Heizkörper ist (das variiert auch je nach Aussentemperatur), Hauptsache im Zimmer ist es warm genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Semi8
31.10.2015, 20:07

Ok, danke!

Nun ist es so das auf der Seite wo nicht das Ventil ist, oben die Heizung nicht so warm wird wie unten. Wie gesagt, entlüftet habe ich, vermutlich ist aber schon wieder etwas Luft in der Heizung. Das letze mal als ich in solch einem Fall entlüftet habe, entwich etwas Luft und danach kam kein Wasser. Kann es sein das dann durch das entlüften nur noch mehr Luft in den Heizkörper geraten ist und er dadurch noch mehr abgekühlt ist. Ich habe nämlich danach dem Vermieter Bescheid geben müssen woraufhin erst wieder Wasser nachgefüllt wurde bis der Heizkörper wieder voll funktionsfähig war. Was ist die richtige Vorgehensweise? Lieber nicht entlüften? Alles so belassen?

0

Was möchtest Du wissen?